Carlo Maria Viganò

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostolicnuncio viganoholy 600 1.jpg

Carlo Maria Viganò (* 16. Januar 1941 in Varese, Italien) ist ein Diplomat des Heiligen Stuhls.

Leben[Bearbeiten]

Carlo Maria Viganò empfing am 24. März 1968 das Sakrament der Priesterweihe. Er wurde in das Bistum Pavia inkardiniert. Viganò wurde zum Doktor beider Rechte promoviert.

1973 trat Carlo Maria Viganò in den diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein. Er war in den Apostolischen Nuntiaturen im Irak und in Großbritannien sowie von 1978 bis 1989 im Vatikanischen Staatssekretariat tätig. Viganò wurde am 4. April 1989 zum Ständigen Beobachter beim Europarat in Straßburg berufen.

Am 3. April 1992 ernannte Papst Johannes Paul II. ihn zum Titularerzbischof von Ulpiana und bestellte ihn zum Apostolischen Nuntius in Nigeria. Papst Johannes Paul II. spendete ihm am 26. April 1992 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano und der Erzbischof von Krakau, Franciszek Kardinal Macharski. Am 4. April 1998 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Delegaten im Vatikanischen Staatssekretariat. Am 16. Juli 2009 bestellte ihn Papst Benedikt XVI. in Nachfolge von Renato Boccardo zum Generalsekretär des Governatorats der Vatikanstadt.[1]

Am 19. Oktober 2011 ernannte Papst Benedikt XVI. ihn zum Apostolischen Nuntius in den USA. Vorausgegangen war die Veröffentlichung geleakter Briefe (zum Beispiel einer vom 27. März 2011), in denen Viganò auf seine Bemühungen zur Bekämpfung von Korruption und Vetternwirtschaft hinweist und den Wunsch äußert, sein Amt weiterzuführen.[2] [3]

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nomina del Segretario Generale del Governatorato dello Stato della Città del Vaticano, in: Presseamt des Heiligen Stuhls: Tägliches Bulletin vom 16. Juli 2009.
  2. Spiegel.de: Bischof prangert Korruption im Vatikan an (27. Januar 2012)
  3. Andreas Englisch: Das Komplott der Kardinäle, HamburgerAbendblatt.de 4. Juni 2012