David di Donatello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der David di Donatello (eigentlich Premio David di Donatello, benannt nach Donatellos David) ist der bedeutendste italienische Filmpreis, der seit dem Jahr 1956 vergeben wird. Verantwortlich war zunächst die Kulturvereinigung Open Gate Club, danach bis heute die Ente David di Donatello dell' Accademia del Cinema Italiano, die von den nationalen Verbänden der Unterhaltungsindustrie und der Filmwirtschaft getragen wird.

Vorbild für den David di Donatello war seinerzeit der Oscar. Dies spiegelt sich noch heute darin wider, dass der italienische Filmpreis schwerpunktmäßig für nationale Produktionen vergeben wird aber darüber hinaus auch ausländische Filme bzw. internationale Schauspieler geehrt werden. Mit dem Oscar vergleichbar sind auch die meisten Kategorien, in denen ein Preis verliehen wird. Eine Besonderheit stellen die internationalen Ehrungen dar. Neben dem Besten ausländischen Film wird auch der Beste Film aus einem Land der Europäischen Union prämiert. Darüber hinaus werden immer wieder Sonderpreise für das Lebenswerk einzelner Personen vergeben, z. B. Goldener Teller.

Als Trophäe erhalten die Preisträger eine verkleinerte Ausgabe der David-Statue, die der italienische Bildhauer Donatello um das Jahr 1440 geschaffen hat.

Die Gewinner[Bearbeiten]

(Preise Bester italienischer Film und Bester ausländischer Film seit 1956, der Beste europäischer Film seit 2004)

Jahr Bester italienischer Film Bester ausländischer Film Bester europäischer Film
1956 Vier Herzen in Rom
Liebe, Brot und tausend Küsse
Susi und Strolch
1957 Auf der Spur der weißen Götter
Die Nächte der Cabiria
Giganten
Richard III.
1958 Anna von Brooklyn
Hinter der großen Mauer
Die Brücke am Kwai
1959 Die nackte Maja
Sturm im Osten
Gigi
1960 Der falsche General
Man nannte es den großen Krieg
1961 Rocco und seine Brüder
Der Weg zurück
Ben Hur
1962 Mondo Cane
Una vita difficile
Das Urteil von Nürnberg
1963 Der Leopard
Am Ende aller Wege
Der längste Tag
1964 Gestern, heute und morgen
Verführung auf italienisch
Lawrence von Arabien
1965 Hochzeit auf italienisch My Fair Lady
1966 Africa Addio
Die Bibel
Aber, aber, meine Herren
Michelangelo – Inferno und Ekstase
1967 Der Widerspenstigen Zähmung
Il tigre
Doktor Schiwago
1968 Die Banditen von Mailand
Der Tag der Eule
Rate mal, wer zum Essen kommt
1969 Mit Pistolen fängt man keine Männer
Spiel mir das Lied vom Tod
2001: Odyssee im Weltraum
1970 Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger
Metello
Der Löwe im Winter
1971 Der große Irrtum
Der Garten der Finzi Contini
Waterloo
Ryans Tochter
1972 Die Arbeiterklasse geht ins Paradies
Questa specie d’amore
Brennpunkt Brooklyn
1973 Alfredo, Alfredo
Ludwig II.
Der Pate
1974 Amarcord
Brot und Schokolade
Jesus Christ Superstar
1975 Die Affäre Murri
Gewalt und Leidenschaft
Flammendes Inferno
1976 Ein irres Klassentreffen
Die Macht und ihr Preis
Nashville
1977 Un Borghese piccolo piccolo
Die Tartarenwüste
Der Marathon-Mann
1978 In nome del papa re
Ein Mann aus Stahl und Eisen
Unheimliche Begegnung der dritten Art
1979 Der Holzschuhbaum
Christus kam nur bis Eboli
Vergiß Venedig
Baum der Wünsche
1980 Kramer gegen Kramer
1981 Ricomincio da tre
1982 Borotalco Mephisto
1983 Die Nacht von San Lorenzo Gandhi
1984 Bal – Der Tanzpalast
Fellinis Schiff der Träume
Fanny und Alexander
1985 Carmen Amadeus
1986 Hoffen wir, daß es ein Mädchen wird Jenseits von Afrika
1987 Die Familie Zimmer mit Aussicht
1988 Der letzte Kaiser Auf Wiedersehen, Kinder
1989 La leggenda del santo bevitore Rain Man
1990 Offene Türen Der Club der toten Dichter
1991 Mediterraneo
Am Ende des Tages
Cyrano von Bergerac
Hamlet
1992 Gestohlene Kinder Rote Laterne
1993 Der große Kürbis Ein Herz im Winter
1994 Liebes Tagebuch… Im Namen des Vaters
1995 La scuola Pulp Fiction
1996 Ferie d’agosto Nelly & Monsieur Arnaud
1997 Die Atempause Ridicule – Von der Lächerlichkeit des Scheins
1998 Das Leben ist schön Ganz oder gar nicht
1999 Fuori dal mondo (Nicht von dieser Welt) Zug des Lebens
2000 Brot und Tulpen Alles über meine Mutter
2001 Das Zimmer meines Sohnes Lust auf Anderes
2002 Der Medici-Krieger The Man Who Wasn’t There
2003 La finestra di fronte Der Pianist
2004 Die besten Jahre Die Invasion der Barbaren Dogville
2005 Le conseguenze dell’amore Million Dollar Baby Mar adentro
2006 Der Italiener L.A. Crash Match Point
2007 Die Unbekannte Babel Das Leben der Anderen
2008 La ragazza del lago No Country for Old Men Irina Palm
2009 Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra Gran Torino Slumdog Millionär
2010 L’uomo che verrà Inglourious Basterds Das Konzert
2011 Noi credevamo Hereafter – Das Leben danach The King’s Speech
2012 Cäsar muss sterben Nader und Simin – Eine Trennung Ziemlich beste Freunde
2013 La migliore offerta Django Unchained Amour
2014 Il capitale umano Grand Budapest Hotel Philomena

Siehe auch: Alle Kategorien und Preisträger in der italienischen Wikipedia (im Aufbau)

Weblinks[Bearbeiten]