Dodge Charger (LX)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dodge Charger
Produktionszeitraum: seit 2005
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Vorgängermodell: Dodge Intrepid
Nachfolgemodell: keines

Der Dodge Charger LX ist eine Full-Size-Limousine des US-amerikanischen Herstellers Dodge.

Erste Generation (2005–2010)[Bearbeiten]

Erste Generation
06-07 Dodge Charger SXT.jpg
Produktionszeitraum: 2005–2010
Motoren: Ottomotoren:
2,7–6,1 Liter
(132–317 kW)
Länge: 5083 mm
Breite: 1892 mm
Höhe: 1478 mm
Radstand: 3048 mm
Leergewicht: 1724–1884 kg

Bereits Mitte 2005 präsentiert und seit Ende 2005 verkauft, gilt das Jahr 2006 offiziell als erstes Modelljahr des neuen Charger. Dabei handelt es sich um eine viertürige Limousine mit geringfügigen Gemeinsamkeiten mit früheren Charger-Modellen. Lediglich die Einführung einiger Lackfarben, Logos und Motorvarianten zur Verkaufsförderung lässt bewusst herbeigeführte Vergleiche zu. Weiterhin gibt es auch diesmal Varianten mit den bekannten Bezeichnungen R/T und Daytona (letztere ebenfalls mit dem Zusatz R/T).

Der Charger basiert auf der DaimlerChrysler LX-Plattform, welche unter anderem auch vom aktuellen Chrysler 300 sowie beim Dodge Challenger genutzt wird und auch beim Dodge Magnum Verwendung fand. Viele Teile des Interieurs vom Magnum waren auch im Innenraum des Charger zu finden. Die Produktion des Modells Magnum wurde nach einem Facelift für 2008 schließlich eingestellt.

Nachfolgend die Modelle mit den Motorenleistungen, deren Hubraum inzwischen auch in den USA in Litern angegeben wird:

  • SE: 2,7 L V6, 132 kW (180 PS)/257 Nm
  • SXT: 3,5 L V6, 186 kW (253 PS)/339 Nm
  • R/T: 5,7 L Hemi-V8-Motor, 254 kW (345 PS)/475 Nm
  • Daytona R/T: 5,7 L Hemi-V8, 261 kW (355 PS)/529 Nm
  • SRT8: 6,1 L Hemi-V8, 317 kW (431 PS)/569 Nm

Zweite Generation (ab 2011)[Bearbeiten]

Zweite Generation
2011 Dodge Charger -- 02-17-2011 1.jpg
Produktionszeitraum: seit 2010
Motoren: Ottomotoren:
3,6–6,4 Liter
(218–362 kW)
Länge: 5039–5077 mm
Breite: 1905 mm
Höhe: 1482 mm
Radstand: 3052 mm
Leergewicht:

Für das Modelljahr 2011 gab es ein großes Restyling mit komplett neuem Karosseriekörper zur aerodynamischen Optimierung. Auffälligster Unterschied ist der Wegfall der hochstehenden hinteren Radläufe. Darüber hinaus gibt es unter anderem eine flachere Windschutzscheibe, einen neuen Kühlergrill, neue Scheinwerfer sowie komplett veränderte Heckleuchten. Diese sind nun als durchgehendes Leuchtband in LED-Technik konzipiert, ähnlich denen des Dodge Challenger. Auch wurde der Radstand geringfügig verlängert. Der Innenraum wurde vollständig neu gestaltet mit hochwertigeren Materialien und größeren Touchscreens für Navigation und Audiofunktionen. Zudem gab es Leistungssteigerungen motorseitig bei gleichzeitig verringerten Verbräuchen. Der HEMI-V8 der SRT8-Variante (intern „Apache“ genannt) verfügt über nunmehr 6,4 l Hubraum.

Heckansicht des Charger (seit 2011)

Für das Modelljahr 2015 bekam der Charger ein Facelift mit LED-Scheinwerfern.

  • SE/Rallye: 3,6 L V6, 218 kW (296 PS)/353 Nm
  • R/T: 5,7 L Hemi-V8, 274 kW (373 PS)/535 Nm
  • SRT8: 6,4 L Hemi-V8, 351 kW (477 PS)/637 Nm

Behördenversion[Bearbeiten]

Dodge Charger mit Rammschutzbügel und LED-Rundumleuchte der Haines City Police

Der Charger wird als Charger Pursuit auch als Behördenfahrzeug angeboten und erweist sich bei staatlichen und kommunalen Behörden auf dem nordamerikanischen Kontinent inzwischen zunehmend als Alternative zu den bisherigen, altbewährten Dienstfahrzeugen wie dem Ford Crown Victoria und ist als Polizeifahrzeug in Nordamerika wie vor allem auch in den kanadischen Provinzen Québec und Ontario bereits zahlreich im Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dodge Charger (LX) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien