FIDE Grand Prix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der FIDE Grand Prix ist eine Serie von Schachturnieren auf Weltklasseniveau, die vom Weltschachverband FIDE organisiert wird.

Der erste Grand Prix unter der Ägide der FIDE fand von 2008 bis 2010 statt. Einen ähnlichen Wettbewerb, ausgerichtet von der Großmeister-Vereinigung Grandmaster Association (GMA) gab es 1988 bis 1989 unter dem Namen Schach-Weltcup 1988/89. Der zweite Wettbewerb begann 1991, wurde aber aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten nach nur einem Turnier abgebrochen.

Seit 2009 gibt es auch einen FIDE Grand Prix der Frauen. Die Weltmeisterschaft der Frauen findet seit 2010 abwechselnd im K.-o.-System und als Zweikampf statt, wobei durch den Grand Prix die Herausforderin für den entsprechenden Zweikampf ermittelt wird.

Wettbewerbe[Bearbeiten]

Grand Prix der Männer[Bearbeiten]

Jahr Orte Sieger Kommentar
1988/89 Brüssel, Belfort, Reykjavík, Barcelona, Rotterdam, Skellefteå RusslandRussland Garri Kasparow „Schach-Weltcup“, nicht von der FIDE organisiert
1991 Reykjavík kein Sieger „Schach-Weltcup“, nicht von der FIDE organisiert; wurde nach einem Turnier abgebrochen
2008–2010 Baku, Sotschi, Elista, Naltschik, Dschermuk, Astrachan ArmenienArmenien Lewon Aronjan Die zwei Erstplatzierten qualifizierten sich für das Kandidatenturnier zur WM 2012
2012–2013 London, Taschkent, Zug, Thessaloniki, Beijing, Paris BulgarienBulgarien Wesselin Topalow Die zwei Erstplatzierten qualifizierten sich für das Kandidatenturnier zur WM 2014
2014–2015 Baku, Taschkent, Teheran, Moskau Die zwei Erstplatzierten qualifizieren sich für das Kandidatenturnier zur WM 2016

Grand Prix der Frauen[Bearbeiten]

Jahr Orte Siegerin Kommentar
2009–2011 Istanbul, Nanjing, Naltschik, Dschermuk, Ulaanbaatar, Doha China VolksrepublikChina Hou Yifan Da Hou Yifan 2011 bereits Weltmeisterin war, qualifizierte sich die Zweitplatzierte K. Humpy (Indien) für den Zweikampf gegen sie um die Schachweltmeisterschaft der Frauen 2011
2011–2012 Rostow, Shenzhen, Naltschik, Kasan, Dschermuk, Ankara China VolksrepublikChina Hou Yifan Qualifikation für den Zweikampf um die Schachweltmeisterschaft der Frauen 2013 gegen Anna Uschenina
2013–2014 Genf, Dilidschan, Taschkent, Chanty-Mansijsk, Tiflis, Erdenet Qualifikation für den Zweikampf um die Schachweltmeisterschaft der Frauen 2015 gegen Hou Yifan