Fußball-Europameisterschaft 1992/Finalrunde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Finalrundenspiele der Fußball-Europameisterschaft 1992:

Übersicht[Bearbeiten]

Mit dem Ende der Gruppenphase waren 4 Mannschaften für die Finalrunde qualifiziert:

Gruppe 1 Gruppe 2
1. SchwedenSchweden Schweden 1. NiederlandeNiederlande Niederlande
2. DanemarkDänemark Dänemark 2. DeutschlandDeutschland Deutschland
  Halbfinale Finale
             
 SchwedenSchweden Schweden 2  
 DeutschlandDeutschland Deutschland 3  
     DanemarkDänemark Dänemark 2
   DeutschlandDeutschland Deutschland 0
 NiederlandeNiederlande Niederlande 2 (4)2
 DanemarkDänemark Dänemark 2 (5)1  

1 Sieg im Elfmeterschießen

Halbfinale[Bearbeiten]

Schweden – Deutschland 2:3 (0:1)[Bearbeiten]

Schweden Deutschland
SchwedenSchweden
1. Halbfinale
Sonntag, 21. Juni 1992 um 20:15 Uhr in Solna (Råsundastadion)
Zuschauer: 27.800
Schiedsrichter: Tullio Lanese (ItalienItalien Italien)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland
Thomas RavelliRoland Nilsson, Jan Eriksson, Joachim Björklund, Roger LjungKennet Andersson, Jonas Thern (C)Kapitän der Mannschaft, Klas Ingesson, Joakim Nilsson (58. Anders Limpar) – Martin Dahlin (73. Johnny Ekström), Tomas Brolin
Trainer: Tommy Svensson
Bodo IllgnerThomas HelmerGuido Buchwald, Jürgen KohlerStefan Reuter, Andreas Brehme (C)Kapitän der MannschaftThomas Häßler, Stefan Effenberg, Matthias SammerJürgen Klinsmann (89. Thomas Doll), Karl-Heinz Riedle
Trainer: Berti Vogts


Strafstoß 1:2 Tomas Brolin (64., Foulelfmeter)

Tor 2:3 Kennet Andersson (89.)
Tor 0:1 Thomas Häßler (11.)
Tor 0:2 Karl-Heinz Riedle (59.)

Tor 1:3 Karl-Heinz Riedle (88.)
Gelbe Karten Ljung (14.), Dahlin (72.) Gelbe Karten Effenberg (3.), Riedle (29.), Buchwald (35.), Reuter (43.)

Niederlande – Dänemark 2:2 n.V. (2:2, 1:2), 4:5 i.E.[Bearbeiten]

Niederlande Dänemark
NiederlandeNiederlande
2. Halbfinale
Montag, 22. Juni 1992 um 20:15 Uhr in Göteborg (Ullevi)
Zuschauer: 37.500
Schiedsrichter: Soriano Aladrén (SpanienSpanien Spanien)
Spielbericht
DänemarkDänemark
Hans van BreukelenRonald KoemanAdri van Tiggelen, Frank de Boer (46. Wim Kieft) – Frank Rijkaard, Jan WoutersRuud Gullit (C)Kapitän der Mannschaft, Dennis Bergkamp, Rob WitschgeMarco van Basten, Bryan Roy (115. John van ’t Schip)
Trainer: Rinus Michels
Peter SchmeichelLars Olsen (C)Kapitän der MannschaftJohn Sivebæk, Torben PiechnikKim Vilfort, John Jensen, Kim Christofte, Henrik Larsen, Henrik Andersen (70. Claus Christiansen) – Flemming Povlsen, Brian Laudrup (57. Lars Elstrup)
Trainer: Richard Møller Nielsen

Tor 1:1 Dennis Bergkamp (23.)

Tor 2:2 Frank Rijkaard (86.)
Tor 0:1 Henrik Larsen (5.)

Tor 1:2 Henrik Larsen (33.)
Elfmeterschießen
Elfmeter verwandelt 1:0 Ronald Koeman

Elfmeter verschossen Marco van Basten

Elfmeter verwandelt 2:2 Dennis Bergkamp

Elfmeter verwandelt 3:3 Frank Rijkaard

Elfmeter verwandelt 4:4 Rob Witschge

Elfmeter verwandelt 1:1 Henrik Larsen

Elfmeter verwandelt 1:2 Flemming Povlsen

Elfmeter verwandelt 2:3 Lars Elstrup

Elfmeter verwandelt 3:4 Kim Vilfort

Elfmeter verwandelt 4:5 Kim Christofte
Gelbe Karten Rijkaard (42.) Gelbe Karten Andersen (15.)

Finale[Bearbeiten]

Dänemark – Deutschland 2:0 (1:0)[Bearbeiten]

Dänemark Deutschland
DänemarkDänemark
Finale
Freitag, 26. Juni 1992 um 20:15 Uhr in Göteborg (Ullevi)
Zuschauer: 37.800
Schiedsrichter: Bruno Galler (SchweizSchweiz Schweiz)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland
Peter SchmeichelLars Olsen (C)Kapitän der MannschaftKent Nielsen, Torben PiechnikJohn Sivebæk (66. Claus Christiansen), John Jensen, Henrik Larsen, Kim Vilfort, Kim ChristofteFlemming Povlsen, Brian Laudrup
Trainer: Richard Møller Nielsen
Bodo IllgnerThomas HelmerJürgen Kohler, Guido BuchwaldStefan Reuter, Stefan Effenberg (80. Andreas Thom), Andreas Brehme (C)Kapitän der MannschaftThomas Häßler, Matthias Sammer (46. Thomas Doll) – Karl-Heinz Riedle, Jürgen Klinsmann
Trainer: Berti Vogts
Tor 1:0 John Jensen (18.)
Tor 2:0 Kim Vilfort (78.)
Gelbe Karten Piechnik (32.) Gelbe Karten Effenberg (35.), Häßler (39.), Reuter (55.), Doll (83.), Klinsmann (88.)

Literatur[Bearbeiten]