Gerry Weber Open 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gerry Weber Open 2000 waren die 8. Ausgabe des Tennis-Rasenturniers im Gerry-Weber-Stadion in Halle. Das Turnier war als Turnier der International Series Teil der männlichen ATP-Serie. Es fand zusammen mit den Stella Artois Grass Championships in London vom 12. bis 18. Juni 2000 statt. Beide Turniere galten als Vorbereitungsturniere für die Wimbledon Championships. Das Preisgeld betrug sowohl für Einzel- als auch für Doppelturnier 975.000 $. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

Titelverteidiger im Einzel war der Deutsche Nicolas Kiefer, der in diesem Jahr an Position zwei gesetzt im Viertelfinale ausschied. Stattdessen gewann sein Landsmann David Prinosil den dritten und letzten Einzeltitel seiner Karriere und den ersten in der Saison 2000. Er kam über eine Wild Card ins Turnier.

Im Doppel siegten die an drei gesetzten Schweden Nicklas Kulti und Mikael Tillström, die damit die Nachfolge ihres Landsmannes Jonas Björkman und Patrick Rafter aus Australien antraten. Die Titelverteidiger schieden an vier gesetzt im Halbfinale gegen Mahesh Bhupathi und Prinosil aus. Der Deutsche stand damit in beiden Wettbewerben des Turniers im Finale. Es war der zweite Titel der schwedischen Doppelkonstellation in diesem Jahr, sowie der elfte Karrieretitel für Kulti, bzw. der sechste für Tillström.

Einzel[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Gerry Weber Open 2000/Einzel

Doppel[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Gerry Weber Open 2000/Doppel

52.0631944444448.3490277777778Koordinaten: 52° 3′ 47″ N, 8° 20′ 57″ O