Katun (Mirabilandia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katun
Katun
Daten
Standort Mirabilandia (Emilia-Romagna, Italien)
Typ Stahl – inverted
Modell Inverted Coaster
Antriebsart Kettenlifthill
Hersteller Bolliger & Mabillard
Designer Ingenieurbüro Stengel GmbH
Eröffnung 1. April 2000
Länge 1247 m
Höhe 51,5 m
Abfahrt 45 m
max. Geschwindigkeit 105 km/h
max. Beschleunigung g
Fahrtzeit 2:22 min
Züge 3 Züge, 8 Wagen/Zug, 1 Sitzreihe/Wagen, 4 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 1700 Personen pro Stunde
Inversionen 6
Elemente Looping,
Zero-G-Roll,
Cobra-Roll,
Korkenzieher
Thematisierung Maya-Ruine

Katun im Freizeitpark Mirabilandia (Emilia-Romagna, Italien) ist eine am 1. April 2000 eröffnete Stahlachterbahn des Herstellers Bolliger & Mabillard und mit 1247 m Europas längste Bahn vom Modell Inverted Coaster. Mit einer Gesamthöhe von 51,5 m und der 45 m hohen ersten Abfahrt erreicht sie eine Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h. Dabei durchfährt sie sechs Inversionen: einen Looping, eine Zero-G-Roll, eine Cobra-Roll und zwei Korkenzieher nach der Blockbremse.

Inhaltsverzeichnis

Thema[Bearbeiten]

Katun ist nach einer Maya-Ruine thematisiert. Die Züge durchfahren zu Beginn und am Ende der Fahrt ein Sternentor.

Der Name „Katun“ bezeichnet im Maya-Kalender einen Zeitraum von 7200 Tagen (ca. 20 Jahre).

Züge[Bearbeiten]

Katun besitzt drei Züge mit jeweils acht Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (eine Reihe mit vier Personen) Platz nehmen. Als Rückhaltesystem kommen Schulterbügel zum Einsatz.

Unfall[Bearbeiten]

Am 18. August 2007 wurde ein Mann getötet, nachdem er am Kopf von einem Bein einer fahrenden Person getroffen wurde. Er befand sich in einem abgesperrten Bereich unterhalb von Katun, als er getroffen wurde. Das Mädchen, dessen Bein den Mann getroffen hat, wurde verletzt und die Bahn wurde vorübergehend geschlossen.

Weblinks[Bearbeiten]

Katun vom Riesenrad des Parks aus gesehen

44.33933888888912.266208333333Koordinaten: 44° 20′ 22″ N, 12° 15′ 58″ O