ROH World Tag Team Championship

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ROH World Tag Team Championship
ROH World Tag Team Championship.jpg
Daten
Titelträger reDRagon
(Kyle O'Reilly & Bobby Fish)
Seit 17. August 2013
Inhaber Ring of Honor
Eingeführt 21. September 2002
Ehemalige Namen

ROH Tag Team Championship

Die ROH World Tag Team Championship (zu deutsch Ring of Honor Welt Teammeisterschaft) ist ein Wrestlingtitel, den Ring of Honor an Tag-Teams vergibt. Wie im Wrestling allgemein üblich erfolgt die Vergabe nach einer zuvor bestimmten Storyline.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Titel wurde am 21. September 2002 beim Ring of Honor-Event ROH Unscripted in Philadelphia, PA als ROH Tag Team Championship eingeführt. Dabei wurde der Titel in einem Turnier vergeben, welches die Prophecy, bestehend aus Christopher Daniels und Donovan Morgan, im Finale gegen den American Dragon und Michael Modest gewinnen durften. Da die noch junge Promotion zu diesem Zeitpunkt noch über keinen Titelgürtel verfügte, wurde Daniels und Morgan eine spezielle Trophäe überreicht. Der Titel stellte hiernach den höchsten Tag Team-Titel der Liga.

Am 9. Juli 2006 wurde die „ROH Tag Team Championship“ in „ROH World Tag Team Championship“ umbenannt und zum Welttitel erhoben. Hintergrund war ein Titelmatch zwischen den Champions Generation Next (Austin Aries und Roderick Strong) gegen Naruki Doi und Masato Yoshino bei einer Show der japanischen Wrestling-Promotion Dragon Gate in Tokio. Später wurde der Titel an weiteren Orten außerhalb der USA verteidigt, z.B. in England.

Im Frühjahr 2010 erhielten die Titel-Gürtel ein neues Design.

Aktuelle Titelträger[Bearbeiten]

Die ROH World Tag Team Championship sind derzeit reDRagon, bestehend aus Kyle O'Reilly & Bobby Fish, in ihrer zweiten Regentschaft als Tag Team. Sie besiegten am 17. August 2013 in New York City bei Manhattan Mayhem V die vorherigen Titelträger The American Wolves (Davey Richards & Eddie Edwards).

Rekorde[Bearbeiten]

Rekord Rekordhalter Einheit
Meiste Titelregentschaften - Tag Team Briscoe Brothers (Jay & Mark Briscoe) 8 mal
Meiste Titelregentschaften - Einzelperson Jay Briscoe & Mark Briscoe jeweils 8 mal
Längste Regentschaft Kings of Wrestling (Chris Hero & Claudio Castagnoli) 363 Tage
Kürzeste Regentschaft Briscoe Brothers < 1 Tag
Ältester Titelträger Tony DeVito 32 Jahre und 170 Tage
Jüngster Titelträger Mark Briscoe 18 Jahre und 288 Tage
Schwerster Titelträger Dan Maff 113 Kilogramm
Leichtester Titelträger Amazing Red 64 Kilogramm


Liste der Titelträger[Bearbeiten]

# Titelträger Nr. Tage Datum Ort Event Bemerkung
1 Christopher Daniels & Donovan Morgan
The Prophecy
1 175 21. September 2002 Philadelphia, PA Unscripted Der Titel wurde als ROH Tag Team Championship eingeführt. The Prophecy durften den Titel in einem One Night only-Turnier gewinnen, um die ersten Titelträger zu werden.
2 AJ Styles & The Amazing Red 1 158 15. März 2003 Cambridge, MA Expect the Unexpected AJ Styles und Amazing Red durften Christopher Daniels und Xavier, der für den verletzten Donovan Morgan eingesetzt wurde, besiegen.
* Titel vakant * 31 20. August 2003 * * Der Titel wurde aufgrund einer Verletzung von Amazing Red für vakant erklärt.
3 Johnny Kashmere & Trent Acid
The Backseat Boyz
1 26 20. September 2003 Philadelphia, PA Glory by Honor II Die Backseat Boys durften ein 6 Team-Gaunlet gewinnen, in dem auch die Carnage Crew (HC Loc & Tony DeVito), Special K (Hydro & Deranged sowie Izzy & Dixie), Ring Crew Express (Marcos & Dunn) sowie die Briscoe Brothers involviert waren.
4 Dixie & Izzy
Special K
1 16 16. Oktober 2003 Glen Burnie, MD Tradition continues
5 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
1 174 1. November 2003 Elizabeth, NJ Main Event Spectacles
6 CM Punk & Colt Cabana
Second City Saints
1 21 24. April 2004 Chicago, IL Reborn: Stage Two
7 B.J. Whitmer & Dan Maff
The Prophecy
1 0 15. Mai 2004 Lexington, MA Round Robin Challenge III Dies war das erste Match einer Round Robin-Challenge.
8 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
2 0 15. Mai 2004 Lexington, MA Round Robin Challenge III Dies war das zweite Match einer Round Robin-Challenge.
9 CM Punk & Colt Cabana
Second City Saints
2 84 15. Mai 2004 Lexington, MA Round Robin Challenge III Dies war das dritte und entscheidende Match einer Round Robin-Challenge.
10 Ricky Reyes & Rocky Romero
The Havanna Pitbulls
1 84 7. August 2004 Essington, PA Testing the Limit
11 B.J Whitmer & Dan Maff 2 38 19. Februar 2005 Elizabeth, NJ 3rd Anniversary Celebration Day 1
* Titel vakant * 5 28. März 2005 * * Dan Maff und Ring of Honor gingen getrennte Wege, weswegen der Titel für vakant erklärt wurde.
12 B.J Whitmer(3) & Jimmy Jacobs 1 98 2. April 2005 Asbury Park, NJ Best of American Super Juniors Durften Samoa Joe und Jay Lethal um die vakanten Titel besiegen.
13 HC Loc & Tony DeVito
The Carnage Crew
1 14 9. Juli 2005 New York City Escape from New York
14 B.J Whitmer(4) & Jimmy Jacobs(2) 2 70 23. Juli 2005 Philadelphia, PA The Homecoming
15 Sal Rinauro & Tony Mamaluke 1 77 1. Oktober 2005 New York City Joe vs. Kobashi
16 Austin Aries & Roderick Strong
Generation Next
1 273 17. Dezember 2005 Edison, NJ Final Battle (2005) Während ihrer Regentschaft durften Generation Next die Titel gegen Naruki Doi und Masato Yoshino in Tokio verteidigen, weswegen der Titel einen World-Status erreichte. Aus dem Grund wurde der Titel in ROH World Tag Team Championship umbenannt.
17 Chris Hero & Claudio Castagnoli
The Kings of Wrestling
1 70 16. September 2006 New York City Glory by Honor V - Night 2
18 Christopher Daniels(2) & Matt Sydal 1 91 25. November 2006 Edison, NJ Dethroned
19 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
3 7 24. Februar 2007 Chicago, IL The Fifth Year Festival: Chicago
20 Naruko Dou & SHINGO 1 27 3. März 2007 Liverpool, England The Fifth Year Festival: Liverpool
21 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
4 275 30. März 2007 Detroit, MI All Star Extravaganza III
22 Jimmy Jacobs(3) & Tyler Black
The Age of the Fall
1 27 30. Dezember 2007 New York City Final Battle (2007)
23 Davey Richards & Rocky Romero
No Remorse Corps
1 76 26. Januar 2008 Chicago, IL Without Remorse Dies war ein Ultimate Endurence-Match, in welches auch Bryan Danielson & Austin Aries sowie B.J. Whitmer und Brent Albright involviert waren.
24 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
5 29 12. April 2008 Edison, NJ Injustice
* Titel vakant * 26 11. Mai 2008 * * Mark Briscoe verletzte sich an der Hand, so dass die Briscoe Brothers den Titel für vakant erklärten.
25 Jimmy Jacobs(4) & Tyler Black(2)
The Age of the Fall
2 105 6. Juni 2008 Hartford, CT Up for Grabs The Age of the Fall durften ein Turnier gewinnen, um so die vakanten Titel zu bekommen. Finalgegner waren Kevin Steen und El Generico.
26 El Generico & Kevin Steen 1 204 19. September 2008 Boston, MA Driven (2008)
27 Davey Richards(2) & Eddie Edwards
The American Wolves
1 253 10. April 2009 Boston, MA Ring of Honor Wrestling Dies war das erste TV-Match und zugleich ein Tables are legal-Match
28 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
6 105 19. Dezember 2009 New York City Final Battle (2009)
29 Chris Hero & Claudio Castagnoli
The Kings of Wrestling
2 363 3. April 2010 Charlotte, NC The Big Bang
30 Charlie Haas & Shelton Benjamin
Wrestling's Greatest Tag Team
1 246 1. April 2011 Atlanta, GA Honor takes Center Stage - Day 1
31 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
7 141 23. Dezember 2011 Manhattan Final Battle (2011)
32 Charlie Haas & Shelton Benjamin
Wrestling's Greatest Tag Team
2 43 12. Mai 2012 Toronto, CAN Border Wars
33 Kenny King & Rhett Titus
The All-Night Express
1 16 24. Juni 2012 New York City, NY Best In The World
* Titel vakant * 10. Juli 2012 * * Kenny King wurde wegen Vertragsbruch vom Management von Ring of Honor entlassen, nachdem er einen Auftritt bei Total Nonstop Action Wrestling absolvierte. Deswegen wurde der Titel für vakant erklärt.
34 Jimmy Jacobs(5) & Steve Corino
SCUM
1 92 15. September 2012 Chicago, IL Death before Dishonor X SCUM gewannen ein 8 Team-Turnier, um den vakanten Titel zu gewinnen. Sie besiegten im Finale Charlie Haas und Rhett Titus
35 Jay Briscoe & Mark Briscoe
The Briscoe Brothers
8 76 16. Dezember 2012 New York City Final Battle Dies war ein 3 Way-Sudden Death Rules-Match, an dem auch Caprice Coleman und Cedric Alexander involviert waren.
36 Kyle O'Reilly & Bobby Fish
reDRagon
1 147 2. März 2013 Chicago Ridge, IL 11th Anniversary Show
37 Alex Koslov & Rocky Romero (3)
Forever Hooligans
1 7 27. Juli 2013 Providence, RI Ring of Honor Wrestling
38 Davey Richards (3) & Eddie Edwards (2)
The American Wolves
2 14 3. August 2013 Toronto, Kanada All Star Extravaganza V
39 Kyle O'Reilly & Bobby Fish
reDRagon
2 397+ 17. August 2013 New York City, NY Manhattan Mayhem V

Weblinks[Bearbeiten]