Paul Lawrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Lawrie Golfspieler
PaulLawrie.jpg
Personalia
Nationalität: SchottlandSchottland Schottland
Spitzname: Chippie
Karrieredaten
Profi seit: 1986
Derzeitige Tour: European Tour
Turniersiege: 12
Majorsiege: 1 (1999)
Auszeichnungen: Scottish Golf Awards: Lifetime Achievement Award (2011)

Paul Lawrie (* 1. Januar 1969 in Aberdeen) ist ein schottischer Profigolfer der European Tour. Weltweite Beachtung erlangte er mit seinem Major Sieg bei der Open Championship 1999.

Werdegang[Bearbeiten]

Lawrie kam 1992 zur European Tour und spielte die ersten Jahre unauffällig aber gut genug, um sich zu behaupten. Sein erster Turniersieg gelang ihm 1996 in Spanien und in der Saison 1999 schlug seine Stunde. Zuerst der Gewinn der angesehenen Qatar Masters und dann der absolute Höhepunkt seiner Laufbahn in Carnoustie im Juli. Nach einer famosen Schlussrunde konnte sich Lawrie für ein notwendiges Stechen über 4 Loch um die Open Championship qualifizieren und gewann den Claret Jug gegen seine Mitstreiter Jean Van de Velde (Frankreich) und Justin Leonard aus den USA. Vor dem Finaltag hatte Lawrie noch einen Rückstand von 10 Schlägen gehabt, das ist der größte, den ein späterer Majors Sieger jemals aufgeholt hat. Er profitierte hierbei allerdings auch von schweren Fehlern Van de Veldes, denn der Franzose hatte zuvor am letzten Loch einen Vorsprung von drei Schlägen verspielt und erst so das Play-Off nötig gemacht.

Danach bekam Lawries Spiel zwar einen Schub, nicht genug jedoch für die absolute Weltklasse. Er versuchte sich erfolglos auf der nordamerikanischen PGA Tour - die er 2004 wieder verlassen musste - und kämpfte dann einige Jahre mit seiner Form, ehe ihm 2011 und 2012 wieder Turniererfolge gelangen.

European Tour Siege[Bearbeiten]

Andere Turniersiege[Bearbeiten]

  • 1990 Scottish Assistants Championship
  • 1992 UAP Under 25s Championship, Scottish Brewers Championship
  • 2002 Aberdeen Asset Management Scottish Match Play Championship

Resultate bei Major Championships[Bearbeiten]

Turnier 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
Masters DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP CUT CUT CUT T15 T37 DNP DNP DNP DNP DNP
US Open DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP CUT T30 CUT CUT DNP DNP DNP DNP DNP
Open Championship T22 T6 T24 T58 CUT DNP CUT 1 CUT T42 T59 CUT CUT T52 CUT CUT CUT T47
PGA Championship DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP T34 T72 CUT CUT DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP
Turnier 2010 2011 2012 2013 2014
Masters DNP DNP T24 T38 DNP
US Open DNP DNP DNP T32 DNP
Open Championship CUT T66 T34 T26 CUT
PGA Championship DNP DNP T48 CUT DNP

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Siege
Gelber Hintergrund für Top 10

Teilnahmen an Teamwettbewerben[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]