Stewart Cink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stewart Cink Golfspieler
StewartCink2004RyderCup.jpg
Personalia
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karrieredaten
Profi seit: 1995
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 13
Majorsiege: 1 (2009)

Stewart Cink (* 21. Mai 1973 in Huntsville, Alabama) ist ein US-amerikanischer Profigolfer der PGA TOUR.

Werdegang[Bearbeiten]

Er wurde 1995 Berufsgolfer und nach Siegen bei der Mexican Open und weiteren drei Turnieren auf der Nike Tour in der Saison 1996 stieg er in die PGA TOUR auf. Dort holte er sich gleich in der ersten Saison seinen ersten großen Titel, die Canon Greater Hartford Open. Cink spielte weiter sehr beständig und gewann 2000 noch die MCI Classic. Sein bislang erfolgreichstes Jahr hatte er 2004 mit einem fünften Platz in der Money List und Siegen bei der MCI Heritage und der WGC-NEC Invitational, einem Event der hochdotierten und bestbesetzten World Golf Championships-Turnierserie. Im Juli 2009 gewann Cink das bedeutendste Golfturnier der Welt, The Open Championship im Stechen gegen den fast 60-jährigen Tom Watson.

Cink vertrat sein Land bisher je viermal im Ryder Cup und im Presidents Cup, sowie einmal im World Cup.

Er ist mit seiner Frau Lisa verheiratet, hat zwei Kinder und seinen Wohnsitz in Duluth, Georgia.

PGA Tour Siege[Bearbeiten]

  • 1997 Canon Greater Hartford Open
  • 2000 MCI Classic
  • 2004 MCI Heritage, WGC-NEC Invitational
  • 2008 Travelers Championship
  • 2009 The Open Championship

Major Championships sind fett gedruckt.

Ergebnisse bei Major-Championships[Bearbeiten]

Turnier 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
The Masters DNP CUT T23 T27 T28 CUT T24 DNP T17 T20 10 T17 T3 CUT CUT
U.S. Open T16 T13 T10 T32 T8 3 CUT T28 CUT T15 T37 CUT T14 T27 T40
The Open Championship DNP DNP T66 CUT T41 T30 T59 T34 T14 CUT CUT T6 CUT 1 T48
PGA Championship DNP DNP CUT T3 T15 T59 T10 CUT T17 T28 T24 T32 CUT T67 T18
Turnier 2011 2012 2013 2014
The Masters CUT T50 T25 T14
US Open CUT CUT CUT T54
The Open Championship T30 CUT T26 T47
PGA Championship CUT CUT CUT

DNP = nicht angetreten
WD = zurückgezogen
CUT = am Cut gescheitert
"T" = geteilter Rang
Grüner Hintergrund für Siege. Gelber Hintergrund für Top-ten-Resultate.

Andere Turniersiege[Bearbeiten]

  • 1996 Mexican Open
  • 1996 NIKE Ozarks Open, NIKE Colorado Classic, NIKE TOUR Championship (alle Nike Tour)
  • 1999 Mexican Open
  • 2006 Wendy's 3-Tour Challenge (mit Zach Johnson und Scott Verplank)
  • 2007 CVS Caremark Charity Classic (mit J.J. Henry)

Teilnahmen an Teambewerben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]