Rico Fata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Italy.svg Rico Fata Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Februar 1980
Geburtsort Sault Ste. Marie, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #23
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 1. Runde, 6. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1994–1995 Sault Ste. Marie Legion
1995–1996 Sault Ste. Marie Greyhounds
1996–1999 London Knights
1999–2001 Calgary Flames
2001–2003 New York Rangers
2003–2006 Pittsburgh Penguins
2004–2005 HC Asiago
2006 Atlanta Thrashers
Washington Capitals
2006–2008 Adler Mannheim
2008–2011 EHC Biel
2011–2013 Genève-Servette HC
2013 Helsingfors IFK

Rico Fata (* 12. Februar 1980 in Sault Ste. Marie, Ontario), ist ein ehemaliger italo-kanadischer Eishockeyspieler, der für die Calgary Flames, New York Rangers und Pittsburgh Penguins in der National Hockey League aktiv war. Sein Bruder Drew ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Fata im Trikot der Adler Mannheim

Fata wurde in der ersten Runde des NHL Entry Draft 1998 als insgesamt sechster Spieler von den Calgary Flames ausgewählt, doch trotz dieser hohen Draft-Position gelang es ihm nicht, sich bis zu seinem Wechsel zu den New York Rangers im Jahr 2001 in Calgary durchzusetzen, sodass er zumeist in unterklassigen Farmteams eingesetzt wurde. Auch in New York blieb ihm ein Durchbruch verwehrt, sodass er nach eineinhalb Spielzeiten von den Rangers zu den Pittsburgh Penguins wechselte. Über die Atlanta Thrashers gelangte Fata 2005 zu den Washington Capitals.

Während des NHL-Lockouts in der Saison 2004/05 spielte der Italo-Kanadier beim italienischen Serie A1-Club Asiago Hockey. Die Capitals verließ er während der Saison 2006/07 in Richtung Deutschland und schloss sich den Adler Mannheim an, mit denen er die deutsche Meisterschaft gewann. Fata, der als einer der schnellsten Spieler der Liga gilt, hatte einen Vertrag in Mannheim bis zum Jahr 2009. Im September 2008 wurde sein Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst und er wechselte zum EHC Biel in die Schweizer National League A. Nachdem er für die Spielzeit 2011/12 keinen Vertrag mehr erhielt, wechselte er zum Ligakonkurrenten Genève-Servette HC, bei dem er einen Einjahresvertrag unterzeichnete. Für die Saison 2013/14 wurde Fata vom finnischen Erstligisten Helsingfors IFK aus der SM-liiga unter Vertrag genommen, aber schon nach wenigen Wochen entlassen. Anschließend beendete er seine Karriere.

International[Bearbeiten]

Fata vertrat Kanada bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1999. Im Turnierverlauf erzielte er ein Tor und drei Torvorlagen. Im Finalspiel unterlag er mit den Ahornblättern gegen Russland und gewann die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1994/95 Sault Ste. Marie Legion NOHA 51 52 51 103
1995/96 Sault Ste. Marie Greyhounds OHL 62 11 15 26 52 4 0 0 0 0
1996/97 London Knights OHL 59 19 34 53 76
1997/98 London Knights OHL 64 43 33 76 110 16 9 5 14 49
1998/99 London Knights OHL 23 15 18 33 41 25 10 12 22 42
1998/99 Calgary Flames NHL 20 0 1 1 4
1999/00 Saint John Flames AHL 76 29 29 58 65 3 0 0 4 42
1999/00 Calgary Flames NHL 2 0 0 0 0
2000/01 Saint John Flames AHL 70 23 29 52 129 19 2 3 5 22
2000/01 Calgary Flames NHL 5 0 0 0 6
2001/02 Hartford Wolf Pack AHL 61 35 36 71 36 10 2 5 7 4
2001/02 New York Rangers NHL 10 0 0 0 0
2002/03 Hartford Wolf Pack AHL 9 8 6 14 6
2002/03 New York Rangers NHL 36 2 4 6 6
2002/03 Pittsburgh Penguins NHL 27 5 8 13 10
2003/04 Pittsburgh Penguins NHL 73 16 18 34 54
2004/05 HC Asiago Serie A1 35 18 20 38 36
2005/06 Pittsburgh Penguins NHL 20 0 0 0 10
2005/06 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 25 8 10 18 39
2005/06 Atlanta Thrashers NHL 6 0 1 1 4
2005/06 Washington Capitals NHL 21 3 3 6 8
2006/07 Washington Capitals NHL 10 1 1 2 2
2006/07 Adler Mannheim DEL 29 8 10 18 12 11 2 4 6 8
2007/08 Adler Mannheim DEL 53 7 14 21 67 5 0 2 2 2
2008/09 EHC Biel NLA 45 18 19 37 44
2009/10 EHC Biel NLA 41 15 16 31 28
2010/11 EHC Biel NLA 47 13 21 34 16
2011/12 Genève-Servette HC NLA 50 17 16 33 26 91 5 2 7 18
2011/12 Lausanne HC NLB 1 0 0 0 0
2012/13 Genève-Servette HC NLA 41 8 16 24 20 1 0 0 0 2
DEL gesamt 82 15 24 39 79 16 2 6 8 10
NLA gesamt 224 64 78 159 134 1 0 0 0 2
NHL gesamt 230 27 36 63 104 0 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]