Roanoke Valley Vipers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roanoke Valley Vipers
Gründung 2005
Auflösung 2006
Geschichte Port Huron Beacons
2002 – 2005
Roanoke Valley Vipers
2005 – 2006
Stadion Roanoke Civic Center
Standort Roanoke, Virginia
Liga United Hockey League

Die Roanoke Valley Vipers waren eine US-amerikanische Eishockeymannschaft aus Roanoke, Virginia. Das Team spielte in der Saison 2005/06 in der United Hockey League.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Franchise der Port Huron Beacons aus der United Hockey League wurde 2005 von Port Huron, Michigan, nach Roanoke, Virginia, umgesiedelt und in Roanoke Valley Vipers umbenannt. Sie füllten die Lücke, die ein Jahr zuvor durch die Auflösung der Roanoke Express aus der ECHL in der Stadt entstanden war.

In ihrer einzigen Spielzeit gelangen den Vipers nur 17 Siege in 76 Spielen und insgesamt 40 Punkte. Damit belegten sie abgeschlagen den letzten Platz der Eastern Division. Da die Clubbesitzer bei einem Zuschauerschnitt von etwa 1.000 bei einer Kapazität des Roanoke Civic Center von 9.000 Plätzen darüber hinaus finanzielle Verluste hinnehmen mussten, wurde das Franchise 2006 aufgelöst.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
2005/06 76 17 53 6 40 221 341 5., Eastern nicht qualifiziert

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 69 KanadaKanada Travis Smith
Tore: 34 KanadaKanada Mike Wiggins
Assists: 43 KanadaKanada David Beauregard
Punkte: 76 KanadaKanada David Beauregard
Strafminuten: 157 KanadaKanada Matt Miller

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]