Roanoke Express

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roanoke Express
Logo der Roanoke Express
Gründung 1993
Auflösung 2004
Geschichte Roanoke Express
1993 – 2004
Stadion Roanoke Civic Center
Standort Roanoke, Virginia
Teamfarben schwarz, weiß, rot
Liga East Coast Hockey League
Kelly Cups keine

Die Roanoke Express waren eine US-amerikanische Eishockeymannschaft aus Roanoke, Virginia. Das Team spielte von 1993 bis 2004 in der East Coast Hockey League.

Geschichte[Bearbeiten]

Früheres Logo der Roanoke Express

Die Roanoke Express wurde 1993 als Franchise der East Coast Hockey League gegründet. Ihre erfolgreichste Spielzeit absolvierte die Mannschaft in der Saison 1998/99, als sie zunächst die Northeast Division als Erster abschloss, ehe sie in den Playoffs um den Kelly Cup nach einem Freilos und Siegen über die Dayton Bombers sowie die Chesapeake Icebreakers erst in der vierten Runde dem späteren Final-Verlierer Richmond Renegades in der Best-of-Seven-Serie mit einem Sweep unterlag. Insgesamt war das Team sportlich eines der erfolgreicheren der ECHL, da es in den elf Jahren seines Bestehens jedes Mal die Playoffs erreichte. Dennoch wurde das Franchise im Anschluss an die Saison 2003/04 aufgrund sinkender Zuschauerzahlen aufgelöst. Die Lücke, die die Roanoke Express in der Region hinterließen, wurde von den Roanoke Valley Vipers gefüllt, die allerdings nur in der Saison 2005/06 am Spielbetrieb der United Hockey League teilnahmen.

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 313 KanadaKanada Mike Peron
Tore: 100 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Christian
Assists: 189 KanadaKanada Michael Smith
Punkte: 286 RusslandRussland Ilja Dubkow
Strafminuten: 958 KanadaKanada Jason Clarke

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]