Seminara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seminara
Kein Wappen vorhanden.
Seminara (Italien)
Seminara
Staat: Italien
Region: Kalabrien
Provinz: Reggio Calabria (RC)
Koordinaten: 38° 20′ N, 15° 52′ O38.33333333333315.866666666667290Koordinaten: 38° 20′ 0″ N, 15° 52′ 0″ O
Höhe: 290 m s.l.m.
Fläche: 33 km²
Einwohner: 2.902 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 88 Einw./km²
Postleitzahl: 89028
Vorwahl: 0966
ISTAT-Nummer: 080086
Schutzpatron: San Mercurio di Cesarea
Website: Seminara

Seminara ist eine italienische Stadt in der Provinz Reggio Calabria in Kalabrien mit 2902 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Seminara liegt 48 km nördlich von Reggio Calabria am Nordhang des Aspromonte. Die Nachbargemeinden sind Bagnara Calabra, Gioia Tauro, Melicuccà, Oppido Mamertina, Palmi, Rizziconi, San Procopio. Der Ort besteht aus dem Hauptort Seminara und den beiden Ortsteilen S. Anna di Seminara und Barritteri. Die Einwohner leben hauptsächlich von Landwirtschaft und Handwerk.

Bei dem Erdbeben 1908 wurde die Stadt zerstört und neu wieder aufgebaut. Dadurch hat die Stadt ein regelmäßiges Straßennetz.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Ort ist der Gemeindepalast sehenswert. In den Kirchen S. Michele und S. Antonio stehen Statuen aus dem 16. Jahrhundert.

Kultur[Bearbeiten]

Seminara ist über die Regionalgrenzen hinaus bekannt für die eigenwillige Keramik, die in langer, höchstwahrscheinlich griechischer Tradition ausschließlich in Handarbeit hergestellt wird. Berühmt sind vor allem die "maschere", die den "malocchio", den bösen Blick abhalten sollen.

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seminara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.