Slowhand (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Slowhand
Studioalbum von Eric Clapton
Veröffentlichung Mai 1977
Format LP, CD
Genre Rock
Anzahl der Titel 9
Produktion Glyn Johns
Chronologie
No Reason to Cry
(1976)
Slowhand Backless
(1978)

Slowhand ist das fünfte Studioalbum von Eric Clapton. Es erschien im November 1977. 2003 wurde Slowhand auf Platz 325 der Rolling-Stone-Liste der 500 besten Alben aller Zeiten gewählt.[1]

Allgemeines[Bearbeiten]

Das Album wurde nach Claptons Spitznamen benannt, der von Giorgio Gomelsky stammt.[2] Es erreichte Platz zwei der amerikanischen Albumcharts und produzierte drei Hit-Singles in den Billboard Hot 100: Lay Down Sally, Wonderful Tonight und Cocaine.

2012 erschien zum 35-jährigen Jubiläum eine remasterte Deluxe-Edition von Slowhand als Doppel-CD. Die erste CD besteht aus dem remasterten Album mit Bonus-Tracks und Studio-Jam-Sessions. Die zweite CD bietet ein bisher unveröffentlichtes Live-Konzert vom April 1977 im Hammersmith Odeon. Das Konzert fand einem Monat vor den Slowhand-Aufnahmen statt und enthält daher noch keine Titel des Studioalbums.

Titelliste[Bearbeiten]

Seite 1:

  1. Cocaine (J.J. Cale) – 3:41
  2. Wonderful Tonight (Eric Clapton) – 3:44
  3. Lay Down Sally (Clapton, Marcy Levy, George Terry) – 3:56
  4. Next Time You See Her (Clapton) – 4:01
  5. We're All the Way (Don Williams) – 2:32

Seite 2:

  1. The Core (Clapton/Levy) – 8:45
  2. May You Never (John Martyn) – 3:01
  3. Mean Old Frisco (Arthur Crudup) – 4:42
  4. Peaches and Diesel (Clapton, Albhy Galuten) – 4:46

Rezeption[Bearbeiten]

Professionelle Bewertungen
Quelle Bewertung
Allmusic

Stephen Thomas Erlewine zählt Slowhand neben 461 Ocean Boulevard zu Claptons besten Alben und vergibt 4,5 von 5 Sternen.[3]

Verkäufe[Bearbeiten]

Land Verband Zertifikation Verkäufe
KanadaKanada Kanada Music Canada 2x Platin +200.000[4]
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich BPI Gold +100.000[5]
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten RIAA 3x Platin +3.000.000[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. rollingstone.com: 500 Great Albums of all Time
  2. Clapton: The Autobiography von Eric Clapton S. 49, 174. ISBN 978-0-385-51851-2.
  3. allmusic.com: Review by Stephen Thomas Erlewine
  4. Gold- und Platin Datenbank Kanada
  5. Gold-Zertifikation Memorabilia Auktion Bonhams
  6. 3x Platin-Zertifikation Memorabilia Auktion Julienslive