Tupolew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tupolew PSC)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tupolew (Begriffsklärung) aufgeführt.
Tupolew OAO
Открытое акционерное общество „Туполев“
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz Moskau, RusslandRussland Russland
Branche Flugzeugbau
Website www.tupolev.ru
Emblen „Ту“ (Tu)
Altes Logo (bis 2006)

Das russische Unternehmen Tupolew (russisch Открытое акционерное общество „Туполев“/Otkrytoje akzionernoje obschtschestwo „Tupolew“, englisch: Tupolev Public Stock Company; früher OKB Tupolew) mit Sitz in Moskau ist einer der ältesten und war einer der wichtigsten Flugzeughersteller der Welt. Seit Ende 2006 gehört Tupolew zum neu gegründeten russischen Luftfahrtkonsortium OAK.

Geschichte[Bearbeiten]

Andrej Nikolajewitsch Tupolew, der zusammen mit Nikolai Jegorowitsch Schukowski das ZAGI gegründet hatte, stand auch dem sowjetischen staatlichen Ausschuss zur Untersuchung der Verwendung von Metall im Flugzeugbau vor. Am 22. Oktober 1922 richtete er sein eigenes Konstruktionsbüro ein, das OKB Tupolew.

Insgesamt entstanden bisher über 300 Flugzeugprojekte, aus denen etwa 90 Prototypen hervorgingen. Mehr als 40 Flugzeugtypen erreichten die Serienproduktion. 18.000 zivile und militärische Tupolew-Flugzeuge wurden produziert, jedoch gelangten nur wenige Hundert davon in den Export. Eine technologische Ausnahmestellung nahm das Überschallverkehrsflugzeug Tu-144 ein.

Im Jahr 2000 wurde OKB in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, die neben den Anlagen in Moskau über eine Produktionsstätte in Uljanowsk verfügt.

Folgende zivile Typen sind in Produktion: Das Mittelstrecken-Verkehrsflugzeug Tu-204/Tu-214, das Kurzstreckenverkehrsflugzeug Tu-334, das Transportflugzeug Tu-330 und das Regionalverkehrsflugzeug Tu-324/Tu-414. Ältere Modelle wie die Tu-134 und 154 werden noch umgerüstet oder mit neuen Triebwerken versehen.

Neben den zivilen Baureihen wird der militärische Langstrecken-Überschallbomber Tupolew Tu-160 gebaut, von dem pro Jahr eine Maschine in den Luftstreitkräften der Russischen Föderation eingeflottet wird. Für die älteren Modelle wie den Schwenkflügelbomber Tu-22M oder den Turboprop-Langstreckenbomber Tu-95/Tu-142 werden Umrüstungen und Reparaturen vorgenommen; die Produktion wurde jedoch eingestellt.

In der Forschung untersucht man Möglichkeiten, alternative Treibstoffe wie Wasserstoff zu verwenden.

Militärische und zivile Flugzeugtypen[Bearbeiten]

Die Flugzeuge ANT-1 bis ANT-6 sind nicht zu verwechseln mit sechs ebenfalls vom OKB Tupolew in den Jahren 1922 bis 1924 gebauten Propellerschlitten gleichen Namens, mit denen Versuche für den Übergang von der Holz- zur Ganzmetallbauweise in der sowjetischen Luftfahrt durchgeführt wurden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]