Yamaha XJR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
XJR 1200 (4PU) Modelljahr 1995

Die Yamaha XJR ist ein Motorradmodell des japanischen Motorradherstellers Yamaha und seit 1995 auf dem Markt. Es gibt die XJR als 1200er 4PU und seit 1999 als 1300er RP02. In Japan ist die XJR auch als 400er erhältlich.

Modellpflege[Bearbeiten]

Durch Modellpflege wurde die Yamaha XJR immer wieder ein wenig verändert. So war die XJR 1200 (Typ: 4PU) noch mit den Reifengrößen 130/170 bereift. Dies wird jedoch bei den meisten Bikes verändert. Gängig unter den Fahrern ist die Bereifung mit dem Michelin Pilot Road "S" 120/180. Andere mögliche Reifenmarken sind: AVON, Metzeler, Bridgestone, Pirelli. Für diese Reifen gibt es auch die benötigten "Freigaben" der Hersteller.

Bei der seit 1999 gebauten XJR 1300 (RP02) änderten sich die Reifengrößen auf 120/180, sie hatte andere Bremsen vorn (YZF-R1 Bremse) und ein anderes Heck. Die Kupplungsfedern wurden gegenüber der XJR1200 verstärkt. Die Serienbereifung hat keinen besonders guten Ruf, so dass auch hier in der Regel auf Michelin Pilot Road, Pilot Power, Metzeler, Bridgestone oder Pirelli gewechselt wird. Ab 2000 war der Motor silber statt schwarz lackiert.

Als 2002 die XJR 1300 (RP06) auf dem Markt kam, waren der Tank und die Sitzbank schmaler geworden, auch hatte sich die Bremse hinten geändert, und es gab Sekundärlufteinblasung. 2004 gab es dann die XJR 1300 (RP10), bei der sich bis auf größere Auspuffschalldämpfer mit U-Kat und elektronischer Wegfahrsperre nicht sehr viel änderte. Für das Modelljahr 2007 gab es wieder ein neues Modell (RP19), das mit Einspritzanlage, G-Kat und einem Schalldämpfer (4in1-Anlage) ausgerüstet ist.

Auch bei diesem Motorrad gibt es zahlreiche Spezialhersteller, die sich diesem „Big Bike“ verschrieben haben und Design-/und Tuningteile anbieten.

Modell Baujahr[Bearbeiten]

  • XJR 1200 || Bj. 1994 - 1998 (4PU) ||, Bj. 1997 - 1998 (SP)
  • XJR 1300 || Bj. 1999 - 2001 (RP02) ||, Bj. 2002 - 2003 (RP06) ||, Bj. 2004 - 2006 (RP10) ||, Bj. 2007 - .... (RP19)

Technische Daten[Bearbeiten]

Modell XJR 1300 RP02
Motor Viertaktmotor, luftgekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihenmotor DOHC
Leistung 72 kW (98 PS) bei 6.385 min−1 bzw. offen >78 kW (106 PS) bei 6.385 min−1
Drehmoment 92 Nm bei 6250 min−1 bzw. offen >100 Nm bei 6000 min−1
Hubraum 1251 cm³
Verdichtung 9,7:1
Bohrung x Hub 79 x 63,8 mm
Gemischaufbereitung 4 x Mikuni BS37/4 Vergaser
Zündung Digitale Transistor-Kennfeldzündung
Kupplung Mehrscheiben-Ölbadkupplung
Getriebe 5-Gang
Sekundärantrieb Kette
Leergewicht 241 kg
Rahmenbauart Doppelschleifen-Rohrrahmen
Federung vorn Telegabel
Federung hinten 2 Öhlins-Federbeine (Nur SP)
Bremse vorn 2 Scheiben 298 mm Ø
Bremse hinten 1 Scheibe 267 mm Ø
Reifen vorn 120/70 ZR17 (58W)
Reifen hinten 180/55 ZR17 (73W)
Höchstgeschwindigkeit über 200 km/h
Verbrauch 7,1 l Super auf 100 km
Beschleunigung 0-100 in 3,6 Sek.,

Kult[Bearbeiten]

Um die XJR hat sich mit der Zeit ein regelrechter Kult entwickelt. Es gibt diverse Stammtische, die sich zu XJR Freunde Deutschland zusammengeschlossen haben. Ein- bis zweimal im Jahr werden Treffen von einem dieser Stammtische ausgerichtet. Die XJR-Szene ist bunt gemischt, es gibt von "Standard" bis Fighter alles, was man mit der XJR machen kann. Auch findet ein reger Meinungsaustausch in Internetforen statt.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]