Çankaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Çankaya
Wappen von Çankaya Karte der Türkei, Position von Çankaya hervorgehoben
Ankara Atakule.JPG
Basisdaten
Provinz (il): Ankara
Koordinaten: 39° 55′ N, 32° 53′ O39.92444444444432.885555555556988Koordinaten: 39° 55′ 28″ N, 32° 53′ 8″ O
Höhe: 988 m
Einwohner: 913.715[1] (2014)
Telefonvorwahl: (+90) 312
Postleitzahl: 06 xxx
Kfz-Kennzeichen: 06
Struktur und Verwaltung (Stand:  Mär. 2014)
Gliederung: 124 Mahalle[2]
Bürgermeister: Alper Taşdelen (CHP)
Webpräsenz:
Landkreis Çankaya
Einwohner: 913.715[1] (2014)
Fläche: 267,61 km²
Bevölkerungsdichte: 3.414 Einwohner je km²
Kaymakam: Aydın Ergün (seit Okt. 2014)[3]
Webpräsenz (Kaymakam):

Çankaya ist ein Landkreis der türkischen Provinz Ankara und gleichzeitig ein Stadtteil der Büyükşehir Belediyesi (Großstadtkommune) Ankara. Der Bezirk ist von den Landkreisen Mamak, Yenimahalle, Gölbaşı und Altındağ umgeben. Es gibt 913715 Einwohner, die in 124 Mahalle wohnen.[2] Çankaya wurde 1936 zu einer Gemeinde (Belediye) erklärt.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Çankaya ist als Regierungsviertel der wichtigste Stadtteil Ankaras und beherbergt viele bedeutende Institutionen:

Neben diesen Stätten gibt es zahlreiche Museen, Denkmäler und öffentliche Plätze. Über den Bahnhof Ankara und das Busterminal, die allerdings bereits außerhalb des Bezirks liegen, ist Çankaya mit dem landesweiten öffentlichen Verkehrssystem verbunden.

Bildung[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Während die Zahl der gemeldeten Wohnbevölkerung 913.715 (Stand 2014) beträgt, halten sich tagsüber in Çankaya über 2 Millionen Personen auf.[2]

Jahr Einwohner[4][5]
1960 304.077
1965 470.454
1970 653.290
1975 895.005
1980 921.882
1985 665.128
1990 714.330
1997 735.328
2000 769.331
2007 792.189
2009 794.288
2010 797.109
2011 813.339
2012 832.075
2013 914.501
2014 913.715

Die Bezirke Gölbaşı und Mamak wurden 1983 aus dem Landkreis Çankaya ausgeglierdert und zur eigenen Landkreisen erklärt.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Çankaya – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Çankaya Belediyesi, abgerufen am 18. Okt. 2015
  2. a b c d e f g Çankaya Belediyesi - Rakamlarla, abgerufen am 18. Okt. 2015
  3. T.C. Çankaya Kaymakamlığı: Aydın Ergün, abgerufen am 18. Okt. 2015
  4. CityPopulation: Türkei → Ankara → Çankaya (Bezirk), abgerufen am 18. Okt. 2015
  5. T.C. Çankaya Kaymakamlığı: Nüfus, abgerufen am 25. Okt. 2015
  6. T.C. Çankaya Kaymakamlığı: İdari Durum, abgerufen am 25. Okt. 2015