Abgeordnetenhaus (Mexiko)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cámara de Diputados
Abgeordnetenkammer
Wappen der Abgeordnetenkammer Legislativpalast San Lazaro, Sitz der Abgeordnetenkammer.
Logo Legislativpalast San Lazaro, Sitz der Abgeordnetenkammer.
Basisdaten
Sitz: Mexiko-Stadt, MexikoMexiko Mexiko
Legislaturperiode: 6 Jahre
Erste Sitzung: 28. September 1821
Abgeordnete: 500
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 1. Juli 2018
Vorsitz: Präsident:
Porfirio Muñoz Ledo (MORENA)
Diputados de México (2018-2021).svg
Sitzverteilung:
  • MORENA 256
  • PAN 78
  • PRI 47
  • PES 30
  • PT 28
  • MC 28
  • PRD 20
  • PVEM 11
  • Unabh. 2
  • Website
    www.diputados.gob.mx

    Das Abgeordnetenhaus (spanisch: Cámara de Diputados) ist eine der beiden Kammern des Kongresses der Union von Mexiko. Die andere Kammer ist der Senat. Der Aufbau und die Aufgaben der beiden Kammern des Kongresses sind in den Artikeln 50 bis 70 der mexikanischen Verfassung von 1917 festgelegt.

    Zusammensetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Das Abgeordnetenhaus besteht aus 500 Abgeordneten, die für drei Jahre nach einem Grabenwahlsystem gewählt werden. Auf je 200.000 Staatsbürger entfällt ein Abgeordneter. 200 der Abgeordneten werden nach landesweiten Listen gewählt. Ihre Wahl soll einen Ausgleich für die Vertretung von Lokal- und Regionalinteressen durch die 300 direkt Gewählten bilden.

    Da die Ersatz-Abgeordneten zusammen mit den Abgeordneten gewählt werden, sind Nachwahlen selten.

    Von den 500 Mitgliedern werden 300 direkt in ihren Wahlkreisen gewählt nach einem Mehrheitswahlsystem, die anderen 200 nach einem Verhältniswahlsystem entsprechend den Stimmen, die auf die Liste entfielen, auf der sie kandidiert haben. Die Sitze dieser Abgeordneten sind nicht an Wahlbezirke gebunden.

    Von 1917 bis 2015 durften Abgeordnete bei der nächsten Wahl zum Abgeordnetenhaus nicht erneut antreten. Infolgedessen war das Abgeordnetenhaus eine der wenigen Gesetzgebungsorgane, die bei einer Wahl jedes Mal komplett erneuert wurden. Das war bei der Wahl im Jahr 2018 erstmals anders: Die Abgeordneten dürfen jetzt zur Wiederwahl kandidieren. Wahlen zum Kongress, die in der Mitte der sechsjährigen Amtszeit stattfinden, werden elecciones intermedias (Zwischenwahlen) genannt.

    Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Eine Abschrift der Unabhängigkeitserklärung des Mexikanischen Kaiserreichs erhielt die Provisorische Regierung, später wurde sie in der Abgeordnetenkammer ausgestellt, bis das Gebäude 1909 durch einen Brand zerstört wurde.[1]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. SEGOB los 187 años de la firma del acta de Independencia