Beaumont-en-Véron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beaumont-en-Véron
Beaumont-en-Véron (Frankreich)
Beaumont-en-Véron
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Chinon
Kanton Chinon
Gemeindeverband Chinon, Vienne et Loire
Koordinaten 47° 12′ N, 0° 11′ OKoordinaten: 47° 12′ N, 0° 11′ O
Höhe 28–81 m
Fläche 18,83 km2
Einwohner 2.699 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 143 Einw./km2
Postleitzahl 37420
INSEE-Code
Website http://www.beaumontenveron.fr/

Beaumont-en-Véron ist eine französische Gemeinde mit 2.699 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Chinon und zum Kanton Chinon. Die Einwohner werden Bellimontois(es) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumont-en-Véron liegt am Nordufer der Vienne. Umgeben wird Beaumont-en-Véron von den Nachbargemeinden Avoine im Norden, Huismes im Nordosten, Chinon im Osten und Südosten, Cinais und Thizay im Süden, Saint-Germain-sur-Vienne im Südwesten, Savigny-en-Véron im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.855 1.967 1.916 2.459 2.569 2.757 2.812 2.753

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Isore
  • Schloss Isore
  • Schloss Coulaine, ab 1470 erbaut, Monument historique seit 1944
  • Schloss Détilly, Ende des 16., Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut, seit 1949 Monument historique
  • Schloss Razilly
  • Schloss Vélors
  • Herrenhaus La Courtinière aus dem frühen 16. Jahrhundert, Monument historique seit 1927
  • Herrenhaus Montour

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Samtgemeinde Heemsen in Niedersachsen pflegt die Gemeinde mit den übrigen Gemeinden der Communauté de communes Chinon, Vienne et Loire seit 1978 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beaumont-en-Véron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien