Marigny-Marmande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marigny-Marmande
Marigny-Marmande (Frankreich)
Marigny-Marmande
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Chinon
Kanton Richelieu
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Richelieu
Koordinaten 46° 59′ N, 0° 29′ OKoordinaten: 46° 59′ N, 0° 29′ O
Höhe 54–134 m
Fläche 30,83 km²
Einwohner 574 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km²
Postleitzahl 37120
INSEE-Code

Marigny-Marmande ist eine französische Gemeinde mit 574 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Chinon und zum Kanton Richelieu

1832 wurden die Orte Nancré und Pontçay eingemeindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 910 853 760 651 600 625 617 574

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mauer der Burg Mondon
  • Burgruine Ardoise

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marigny-Marmande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien