Benutzer Diskussion:Polimorph

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier freue ich mich auf Nachrichten:

Hallo Polimorph, bin erfreut, Dir als Mentor zur Seite stehen zu dürfen, denn Dein umseitiges Profil lässt für die Wikipedia viel Gutes erwarten. Wie ich anhand Deiner bisherigen Beiträge entnommen habe, bist Du schon lange sporadisch dabei - und zum Glück offenbar ohne dauerhaft abgeschreckt worden zu sein. Da Du hier schon Erfahrungen gemacht hast, lass mich einfach wissen, wobei ich Dir helfen kann. Deine Benutzer- und Diskussionsseite sind nun auf meiner Beobachtungsliste. Mit ersten Grüßen -- Barnos (Post) 17:55, 18. Mai 2016 (CEST)
PS: Da ich nicht zu den ständig online Anwesenden gehöre, bitte ich Dich um Geduld, wenn Antworten mal länger brauchen; bin öfters anderweitig beschäftigt und überhaupt ein Freund von Entschleunigung in hektischer Zeit... -- Barnos (Post) 17:55, 18. Mai 2016 (CEST)

Anführungszeichen[Quelltext bearbeiten]

Danke für Deine Nachricht. Es läppert sich halt, wenn das Fernsehprogramm nicht soo spannend ist und man nebenbei noch ein paar Anführungszeichen korrigiert. --Jaellee (Diskussion) 20:40, 28. Mai 2016 (CEST)

Zu Diskussionen in der Community kann ich Dir nicht viel sagen, ich komme manchmal nur sehr unregelmäßig dazu, was in der Wikipedia zu machen, was für Diskussionen nicht so förderlich ist. Ich bin in der Community nicht sehr involviert, ich mache nur diese "Aufräumaktionen", um auch was beizutragen, weil meine Zeit und Energie oft nicht für viel mehr reicht. --Jaellee (Diskussion) 22:44, 31. Mai 2016 (CEST)

In Sachen Sichtung im Artikelnamensraum[Quelltext bearbeiten]

Moin Polimorph, habe soeben Deine beiden jüngsten Bearbeitungen gesichtet und dabei gefunden, dass Du Dich auf mir ungewohntem Terrain sehr kundig einbringst. Da Du den Sichterstatus (noch) nicht hast, sind Deine Wikipedia-Beiträge im Artikelnamensraum für das Publikum erst nach anderweitiger Sichtung nutzbar. Solltest Du in Zukunft Sichtungsrückstände hinsichtlich Deiner Bearbeitungen bemerken, sprich mich bitte gern an.

Was diese Frage betrifft, auf die ich über den Aufruf Deiner Beitragsliste gelangt bin, könntest Du Dich zentral an die Auskunft wenden. Falls es noch nichts derartiges gibt, wäre auch eine Wunschäußerung gegenüber der Software-Entwicklungsabteilung bei Wikimedia Deutschland möglich, die solche Wikipedianer-Anliegen sammelt und je nach Machbarkeit und Breite der Unterstützung innerhalb der Wikipedianerschaft auf die eigene Agenda nimmt. In diesen Dingen wäre Benutzerin:Birgit Müller (WMDE) die passende Ansprechpartnerin.
Freundlich grüßend -- Barnos (Post) 07:42, 15. Jun. 2016 (CEST)

Glückwunsch![Quelltext bearbeiten]

Stempelkarussel transparent.png

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Status! Na Du steigst ja ein... Hut ab! Symbol thumbs up.svg Und viele liebe Grüße --Andrea014 (Diskussion) 09:41, 22. Aug. 2016 (CEST)

@Andrea014: @Barnos: Upps, habe ich was verpasst? Welchen Status meinst Du? Die 100 Bearbeitungen? Die haben mich selbst überrascht ;-) So ist das, wenn man fastet (mache ich gerade): Erst hängst Du durch und dann kommt der "Kick", ich habe Wiki (und mir!) zwei Nächte geschenkt ;-) Aber die erste große Hürde sind ja die 200 echten Artikelbearbeitungen und das ist noch etwas hin... Warum ich mich so "beeile": Ab 1.9. werde ich bei Wikimedia Deutschland die Fundraisingabteilung verstärken und da wollte ich vorher noch möglichst viele eigene Wiki-Erfahrungen sammeln und anderen Wikipedianer/innen durch Texten, Beiträge oder Diskussion begegnen. Eure Begleitung ist dafür sehr hilfreich und Motivation. Dafür noch mal mein Danke² und ich wünsche noch vielen anderen Neulingen, dass sie durch Euch mentoriert oder adoptiert werden. So was wie Barnos Handwerkszeugseite finde ich auch ganz prima - solche "eingedampften" Einführungen sind enorm hilfreich, denn die Hilfe-Seiten sind im wahrsten Sinne des Wortes erschöpfend ausführlich und man verliert sich leicht im Wiki-Erklärungs-Dschungel. Am besten wäre vermutlich, wenn wir "frischen" diese gleich mitschrieben, weil wir gerade jetzt noch im Kopf haben, an welchen Stellen es knirschte. So und jetzt brauche ich eine Verschnaufpause vom Computer, um Papierberge kleinzukriegen... Herzliche Grüße und auf Wiederwikien --Polimorph (Diskussion) 13:23, 22. Aug. 2016 (CEST)
Hast doch heute Nacht die passiven Sichterrechte bekommen! Schau mal hier unter dem 22.8.2016. :-)  Gruß --Andrea014 (Diskussion) 13:46, 22. Aug. 2016 (CEST)
Ah, doch was verpasst, danke für den Hinweis, liebe @Andrea014: Gewundert hatte ich mich schon über die schnelle Sichtung (automatisch), hatte auch https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Gesichtete_Versionen#Sichterstatus mal gelesen, aber nicht gedacht, dass ich da schon dran bin. Ich scheine die Bedingung "50 gesichtete Bearbeitungen" und die anderen Vorgaben zu erfüllen. Eine - ja sehr nette - gestrige Meldung lautete "Du hast gerade deine hundertste Bearbeitung durchgeführt. Vielen Dank!" Daher hatte ich das eher da drauf zurückgeführt, mich aber gewundert, weil mir die 100 auch nicht als Rechtehürde im Kopf war. War also nur zufällig beides zeitnah beieinander. Also wieder mal ein Fall von Wiki-Adventures ;-) Wäre doch gut, wenn die Statusänderung auch ausdrücklich mitgeteilt würde. So ein bisschen Zuckerbrot ist ja immer schön. Und jetzt mit stolz geschwellter Passiver-Sichter-Status-Brust aber ran an den Papierkrieg... --Polimorph (Diskussion) 14:15, 22. Aug. 2016 (CEST) PS: Tolle Bilder von der Freybrücke von Dir (worauf standest Du für das Stromfeld-Foto?!) - wohnst Du etwa in der Nähe? Ich lebe mit meiner Familie in Kladow... ;-) Die Welt ist manchmal ein kleines Zimmerchen!
Aber Polimorph, nun muss ich doch schwere Klage führen! Ich hoffe doch, dass Deine Brust „stolz“ geschwollen und nicht „geschwellt“ war! (Schwell: „...bereits geordnete, anfänglich oft chaotische Windsee“) :-)  Ansonsten: Kladow? Wie wäre es mal mit einem Treffen uff'n Kaffee in der Altstadt? Dann verrate ich Dir auch, wie die Fotos entstanden sind. Vielleicht könnten wir ja auch Barnos gewinnen, obwohl ich vermute, der könnte Teetrinker sein. zwinker  Doch Vorsicht, sowas schädigt den Ruf! Von wegen Seilschaft und so... The Blue 1.png Herzlichst --Andrea014 (Diskussion) 08:11, 23. Aug. 2016 (CEST) P.S.: Ich ersticke auch in Papier und muss aufräumen. WP führt konsequent in die Verwahrlosung! SMirC-what.svg
Ich komme ins Schleudern (rechtsschreibemäßig), liebe @Andrea014: Aber der Duden rettet mich, außer, dass Zusammenschreibung verordnet wird: http://www.duden.de/rechtschreibung/stolzgeschwellt. Und zum Thema Seilschaften: Da ich gern klettere, wäre ich hocherfreut, mich dieser bewährten Art der Sicherung und gemeinsamen Berg-Erlebens im realen Leben auch beim Erklimmen des Wikipedianischen Gebirges anzuschließen. :-)  Hatte ich selbst schon mal so bei mir gedacht, daher große Freude meinerseits. Also gern und gern gleich auch mit @Barnos: zusammen. Mit Altstadt ist dann Spandauer Altstadt gemeint? Bis Ende August bin ich noch sehr frei, einfach mal was vorschlagen. Am Donnerstag oder Samstag vormittag werde ich für einen Optiker-Termin ohnehin dort sein, falls das schon passte, einfach Tag und Uhrzeit aussuchen. Herzliche Grüße und Tsjakkaa Papiermonster! --Polimorph (Diskussion) 12:49, 23. Aug. 2016 (CEST)
Potz, Blitz und Sauerkraut! Der Duden mal wieder. Na gut, ich gebe mich geschlagen. :-)  Der sieht ja sogar noch Steigerungen vor! Sonderbar. Noch nie gelesen. Ansonsten: schau'n wir mal, was Barnos sagt, wenn er wieder da ist. Lieber wäre mir nächste Woche, zumal es ab morgen sehr heiß werden soll und dann leide ich, wenn ich nicht ins Wasser springen kann. Außer MI kann ich nächste Woche immer. Wo? Hier? Oder wo sonst? Du hast mich verleitet, das Papier aufzuräumen und nun sieht es schon viel besser aus... Lieben Gruß --Andrea014 (Diskussion) 19:19, 23. Aug. 2016 (CEST)
Hallo @Andrea014: Gern nächste Woche und am vorgeschlagenen Ort. Da Du Mi. nicht kannst und ich ab Do. wieder arbeite, bliebe Mo. oder Di. Weißt Du, ob Barnos dann schon zurück ist? Können uns aber auch ohne ihn treffen - was wäre eine gute Zeit? Denn um den Dreh kehrt auch meine ausgeflogene Familie zurück, Schule fängt für meine Kinder wieder an und ich kann noch wenig zu Terminen sagen... Herzliche Grüße und einen wunderschönen Spätsommertag wünscht Dir --Polimorph (Diskussion) 12:20, 25. Aug. 2016 (CEST)
Soeben zurück im Berliner Hauptstadtgewusel habe auch ich die Wettervorhersage aufgerufen und bin als Eingeladener (Ihr kommt im Spandauer Privatissimum aber bestimmt auch gut ohne mich aus!) für mich aus zwei Gründen auf den Dienstag gekommen: Da habe ich hoffentlich die erste Ordnung der aufgelaufenen privaten Rückstände vorgenommen; und das Wetter scheint dann auch wieder angenehmer temperiert. Wenn Ihr Euch hier auf Zeit und Ort geeinigt habt, gebe ich gern nochmals Rückmeldung. Vorerst ein feucht-fröhliches Wochenende Euch wünschend -- Barnos (Post) 18:55, 26. Aug. 2016 (CEST)
@Andrea014: Dann bitte mal eine Wunschzeit vorschlagen ... Da ich zumindest schon mal passiver Sichter geworden bin: Sollen wir es als meinen Mentee-Ausstand feiern, da @Barnos: ja noch andere neue Mentees bekommen hat und Andrea bestimmt weiter adoptiert? Auch wenn ich fern davon bin, genug über das Innenleben und die ganzen Tricks und Kniffe zu wissen, fühle ich mich jetzt durch Euch für's Weitermachen-Können fit. Beste Grüße --91.66.96.253 22:33, 27. Aug. 2016 (CEST)--Polimorph (Diskussion) 22:35, 27. Aug. 2016 (CEST)
Natürlich, so machen wir's! Es liegt ja sozusagen die Traumkonstellation vor, dass zwei bis drei Orientierungs- und Bestätigungsimpulse genügt haben, dass Du hier sicheren Projektgrund verspürst. -- Barnos (Post) 06:19, 28. Aug. 2016 (CEST) PS: Habe soeben Deine Austragung aus dem Mentorenprogramm vorgenommen; für den etwas unpersönlichen, aber für die Bot-Abarbeitung wohl nötigen Baustein bitte ich Dich um Nachsicht, Polimorph; in spätestens drei Tagen kannst Du den aber bestimmt auch entsorgen. Sonntagsgrüße im Berliner Ofenklima -- Barnos (Post) 11:53, 28. Aug. 2016 (CEST)
So, genug gelümmelt im See! Was ich lese, klingt alles supi. Wie wäre es – sozusagen ältere-Damen-gemäß am DI zum Kaffee? So gegen 15.30/16.00 Uhr? Und, Barnos, es gibt kein Entkommen, würde ich mal sagen. :-)  Was sagt Ihr beide dazu? Wenn Barnos da schon wieder arbeiten muss, dann bitte kompatible Uhrzeit benennen. Sonntagsgruß --Andrea014 (Diskussion) 15:13, 28. Aug. 2016 (CEST)
Bestens, Andrea, bin 15:30 Uhr +/- ein paar wenige überall in Spandau und angrenzende verfügbar, brauche nur noch den genauen Ort... -- Barnos (Post) 15:53, 28. Aug. 2016 (CEST)
Fein, fein, @Andrea014: & @Barnos: Dann also Di., 30.08. gegen 15:30 und wie von Andrea vorgeschlagen im SATT UND SELIG, Carl-Schurz-Straße 47 Hier. Erkennungszeichen: das W in den Augen zwinker  Ich freue mich sehr! --Polimorph (Diskussion) 16:20, 28. Aug. 2016 (CEST)
Ja schön, bis dann also! -- Barnos (Post) 16:43, 28. Aug. 2016 (CEST)
*freu* Feile  --Andrea014 (Diskussion) 19:36, 28. Aug. 2016 (CEST)
oh Mannomanno, meine euphorisierte Stimmung, so nette Menschen durch die Wikipedia-Arbeit kennenzulernen, ließ mich doch glatt die Zeche prellen. Solltet Ihr @Andrea014: & @Barnos: für mich eingesprungen sein: Pardon und vielen Dank und natürlich übernehme ich dann beim nächsten Mal. Die Zeit verging so wie im Fluge, dass ich gar nicht mehr mit Euch über ein weiteres privates Autoren-Gewinnungsprogramm fabulieren konnte - ich will die Schule meiner Kinder zu Engagement anstiften, weil ich die Arbeit an der Wikipedia für ein phantastisches Querschnitts-Kompetenzen-Erweiterungsprogramm incl. Medienkompetenz usw. für Schülerinnen und Schüler halte... Da gibt's ja einige Programme und Erfahrungen, die werde ich mir vorher natürlich mal angucken, um daraus zu lernen... Falls Ihr da Erfolg versprechende Ansätze schon kennen gelernt habt, gern mal Links schicken. Hat mich sehr gefreut, Euch heute zu treffen. Auf bald hier und anderswo ... Herzlich --Polimorph (Diskussion) 22:59, 30. Aug. 2016 (CEST)
Moin Polimorph, war auch für mich ein sehr nettes Kennenlernen mit Überraschungshäubchen – und keine Sorge, was Deine Bewegungsfreiheit in der Spandauer Altstadt betrifft: der Löwinanteil ist bei Andrea verblieben – mea culpa – aber so sind wir glücklich für eine Neuauflage schon vorverabredet. Du weißt ja: Neuwikipedianer-Lotsenteam Spandau-Berlin...
Was Deine schulischen Aktivierungsversuche betrifft, habe ich zuletzt die zugehörigen Seiten von WP:WiB überarbeitet, um sie zweckgerichtet-knapp nutzbar zu machen. Einschlägig für Dein genanntes Vorhaben wären:
Wikipedia:Wikipedia für Schüler;Wikipedia:Lehrerzimmer/Wege zur Mitarbeit; Wikipedia:Lehrerzimmer/Wege zur Nutzerkompetenz.
Bonne chance! -- Barnos (Post) 06:44, 31. Aug. 2016 (CEST)

Ich fang mal wieder von vorne an. Moin allerseits auch von mir! Jau, das war ein schöner Nachmittag! Bin ganz beseelt nach Hause gefahren. Und fühlte mich in Polimorph's Sinne gut gepuckt. Bin doch ältere-Damen-gemäß immer so schnell aufgeregt. Wie schön, dass ich die Rolle der Zechprellerin dann auch weitergeben konnte. Pass jut uf Dir uf, so jeht dit los mit dem älter werden... :-)  Wenn einer von Euch mal schauen mag, ob verständlich ist, was ich in den letzten Tagen schrieb, wäre das fein. Ich finde ja nicht, dass wir hier OMA-gemäß schreiben müssen, denn Menschen, die „ohne mindeste Ahnung“ sind, schauen nicht ins Lexikon. Aber ne Chance zu verstehen, sollten die Leser schon haben. Lasst es Euch wohl ergehen! --Andrea014 (Diskussion) 07:31, 31. Aug. 2016 (CEST) P.S.: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Lexikon und einer Enzyklopädie?

Für mich (immer noch und heute hierzupedia wieder): der aufklärerische Anspruch, der sich in der Enzyklopädie möglichst vielseitig entfalten mag. -- Barnos (Post) 09:03, 31. Aug. 2016 (CEST)
Das, Barnos, ist eine viiiel schöne Erklärung, als sie im Lexikon-Artikel gegeben wird. Dank dafür. Und Dank an Polimorph, dass er uns hier auch für sowas Asyl gibt. Bald muss er sich ein Archiv anlegen. :-)  Grüß Euch --Andrea014 (Diskussion) 10:22, 1. Sep. 2016 (CEST)

Können Maschinen Wiki-Artikel produzieren?[Quelltext bearbeiten]

Hallo @Barnos und @Andrea014: Als Nachklapp zu der Kurier-Diskussion "Titanic bzw. Zukunft der Wikipedia" - diesen Artikel fand ich interessant: [1] und das darin verlinkte Paper: [2] Da wollten zwei Jungs mal sehen, ob sie mit per Algorithmus generierten Artikeln in der Wikipedia landen können. Ja, aber... Einige Zeit überlebten die teils auch deutlich von Wiki-Aktiven editierten Artikel - bis dann die Grundsatz-Diskussion darüber aufkam und dann war's vorbei. Geht aber in die von Dir, Barnos, prognostizierte Richtung. Wie so oft ist erst mal alles schwarz oder weiß, hui oder pfui. Ich denke: Solange vor der Veröffentlichung ein Mensch intensiv drüberschaut, lässt sich über vieles reden, finde ich... Aber mehr Menschen begeistern ist für mich immer noch die bevorzugte Weiterentwicklungsgeschichte und da haben wir meines Erachtens längst noch nicht alles ausprobiert... --Polimorph (Diskussion) 23:01, 10. Sep. 2016 (CEST)

Da biste ja wieder Polimorph. Sei mir gegrüßt! Ja, damit werden wir uns befassen müssen. Aber eines Tages wird es ganz normal sein. Als das Dampfroß kam, gab es auch große Sorge. Unsere Nachkommen werden das Maschinen-Kind schon schaukeln. Und unsere wunderschöne deutsche Sprache? Die Sprachwissenschaftler sagen, dass es in 200 Jahren (oder waren es 100?) eh nur noch 5 Sprachen auf der Welt gibt und unsere ist nicht dabei. Jaul! Die englischen Texte zu lesen, brauche ich Zeit. Sowas strengt mich inzwischen doch ziemlich an. Aber dankeschön für die Links und mal schauen, wann ich mich dran mache. Ich bin momentan sehr bekümmert, dass so viele gewählte Träger von Funktionen aus ihrer Aufgabe weg laufen. Kann ich gut verstehen, wenn ich sehe, wie sie zum Teil behandelt werden. Wir müssen dem Gift ein Gegengift entgegen setzen. Neue gewinnen ist das eine, aber gute Leute zu halten und das Nest so gestalten, dass sie es darin aushalten können, ist auch nötig. Wenn eine wie Alnilam das Handtuch schmeißt, will das was heißen. Schönen Sonntag wünscht --Andrea014 (Diskussion) 08:18, 11. Sep. 2016 (CEST)
Doppelt ja, Ihr beiden, nicht mit jedem Trend mögen wir uns gern abfinden, und doch müssen wir so manches nehmen, wie es kommt. In den angelaufenen Automatisierungsprozessen droht ein markantes Stück Wikipedia an Bedeutung zu verlieren: Unsere enzyklopädischen Artikel basieren ursprünglich auf dem menschlich-persönlichen Interesse der Ersteller am jeweiligen Lemmagegegenstand; die qualitative und quantitative Beschaffenheit der Artikel hat demzufolge auch mit der jeweiligen Intensität der Zuwendung zu tun. Dieser Spiegel gegenwärtiger humaner Interessenlagen in den einzelnen Sprachsektionen der Wikipedia, Ausdruck auch von kultureller Vielfalt, wird zunehmend blind, wenn die Automatisierung in der Artikelgestaltung die Oberhand bekommt. Dagegen nach Möglichkeit Vorkehrungen zu treffen, halte ich nicht für falsch.
Die Sorge für ein auskömmlichs Miteinander in diesem auf Kooperation und wechselseitigen Respekt vielfach angewiesenen Projekt gehört zweifellos mit zu den vorrangigen Aufgaben, denen sich alle gutwilligen Wikipedianer im Sinne der Projektwohlfahrt zu stellen haben. Vielleicht muss dafür der Organisationsrahmen auch noch einmal nachjustiert werden. Sonntagsgrüße -- Barnos (Post) 10:39, 11. Sep. 2016 (CEST)
Hm, :@Andrea014: @Barnos:, wenn das nicht nur insgesamt bei den Autorinnen und Autoren sondern gerade auch bei den langjährigen Aktiven mit besonderen Rollen ein allgemeiner Trend ist (gibt es dazu genauere Daten? Noch kann ich leider die Datenbank nicht in dieser Hinsicht abfragen, hoffe aber, das bald zu lernen), wäre das sehr traurig und ein klares Warnsignal, das etwas nicht stimmt. Wichtig wäre meines Erachtens zu wissen, warum solche für das Gesamtprojekt wichtigen Menschen das Schiff verlassen oder kurz davor stehen. Wo wurde der Bogen überspannt? Was waren ihre Hoffnungen, was war das, was sie vorfanden, erdulden mussten usw. Ich beschäftige mich gerade intensiver mit dem Buch von Frederic Laloux "Reinventing Organizations", das unter anderem an Ken Wilders "integrale Theorie" anknüpft und sich speziell mit dem Typus "evolutionärer Organisationen" befasst, zu dem Wikipedia zumindest aus der Entstehungsgeschichte und auch in Teilen in der Art der jetzigen Organisation mit gezählt werden kann (und auch also solche im Buch kurz auftaucht). Da gibt es eine Menge Berichte, was funktionierende evolutionäre Organisationen tun, um den Zusammenhalt und das Fokussieren auf den gemeinsam begeisternden WEG und die Weiterentwicklung zu fördern... Mehr vielleicht in Kürze... Wollte an diesem Wochenende eigentlich für Wiki loves Monuments photographieren, aber war viel Familienarbeit zu tun, mal sehen, vielleicht nächste Woche - es sei denn, ich ginge doch noch auf die WikiCon, aber im Moment sieht's nicht so aus. Ich denke an Euch und danke, dass Ihr hier dabei seid! Euer --Polimorph (Diskussion) 19:47, 11. Sep. 2016 (CEST)
Du bist ja eine richtige Leseratte! (Darf man sowas heute noch sagen?) Jedenfalls hab ich für Dich da noch einen genialen Literaturtipp. Ist zwar schon ziemlich alt, beleuchtet aber Aspekte des Funktionierens von Organisationen, die sonst keiner beschreibt: Stavros Mentzos: Interpersonale und Institutionelle Abwehr. Suhrkamp TB 1988. Ist wirklich lesenswert, denn da der Autor Psychoanalytiker ist, darf man hier Einiges über die unbewussten Prozesse erwarten – eine für dieses Thema ungewöhnliche, doch sehr lehrreiche Perspektive. Und er erzählt uns, was hier in der WP los ist, obwohl es die damals noch gar nicht gab. :-)  Barnos, ob ich dieses so wichtige Büchlein noch in den Abschnitt mit seinen Schriften lege, oder stehen da schon zu viele?
Einschub: Was wichtig ist, gehört gewiss ergänzt; werden Zweifel geäußert, Andrea, kannst Du zu Aufklärungszwecken immer noch die Diskussionsseite beschicken. -- Barnos (Post) 07:09, 12. Sep. 2016 (CEST) (Einschubende)
Ansonsten kann ich gut verstehen, dass die Protagonisten der Landflucht keine Auskunft über ihre Motive geben. Dabei muss man doch bedenken, dass das Sprechen über Beschädigungen im innerseelischen Erleben die Beschädigung erneut auf den Plan ruft und dann tut es wieder weh. Und wer suchet, der findet genug. Selbst wenn der letzte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte, vielleicht sogar eine nicht öffentliche Mail gewesen sein sollte. Was öffentlich ist, wäre mir schon genug, aufzugeben.
Schöne Woche wünscht --Andrea014 (Diskussion) 06:36, 12. Sep. 2016 (CEST)
Oha, das Lotsenteam Spandau-Berlin weitet das Forschungsfeld auf spannende Weise aus. Da darf ich mich als diesbezüglich Unbelesener einstweilen auf die Rolle des Learners beschränken. Hinsichtlich der wikipediaspezifischen Analysen und Nutzanwendungen Eurer Belesenheit dürft Ihr aber bei mir jedenfalls mit einer guten Portion intrinsischer Motivation und Verarbeitungsbereitschaft rechnen. -- Barnos (Post) 07:09, 12. Sep. 2016 (CEST)
Kennt Ihr @Andrea014: @Barnos: diese Szene aus "Der brave Soldat Schwejk" in der Ambesser-Verfilmung mit Heinz Rühmann, als er nach dem Rausschmiss aus dem Zug wegen der Versuchung, die Notbremse auch mal auszuprobieren, der er erlegen ist, zu Fuß laufen muss und irgendwann erschöpft an einen Erntewagen kommt, sich ausruht, sein Pfeifchen raucht und dann weiter läuft; dann mit Schreck bemerkt, dass er sein Pfeifchen und den Tabak auf dem Erntewagen hat liegen lassen - weil's aber schon eine Weile her war, nicht mehr umkehren mag. Dann stellt er nach einer weiteren Weile wandern fest, dass er doch wohl schon mal hier langgelaufen wäre. Ach, da ist ja auch wieder der Erntewagen - und das Pfeifchen und der Tabak. "So hat doch alles seinen Sinn im Leben", schließt Schwejk. Übertragen: Vielleicht müssen die, die unter dem Weggang dieser Engagierten leiden, wirklich etwas zu tun, um es damit auch für alle erträglicher zu machen? Das Buch von Stavros Mentzos habe ich sofort in der ZLB für die Leihe bestellt, denn genau da hat "Reinventing ..." bisher wenig zu zu sagen, die Fälle sind mehr aus der Gesamtsicht und da meist recht positiv für die - leider recht wenigen - Beispiele wie Buutzorg (Nachbarschaftorientierter Pflegedienst in NL, ganz klasse!), Patagonia (Outdoor Kleidung u.a. reparaturfreundlich und mit sehr langer Garantie), Morning Star, Holocracy u.a. - aber die "Fallen" liegen ja gerade in uns Individuen - warum rutschen wir immer wieder in diese Muster (zurück), die so schädlich für Gemeinschaften, unsere Mitmenschen, Kollegen, Partnerinnen und Partner und uns selbst sind? Bin super gespannt auf die Erkenntnisse aus dem Buch, vielen Dank Andrea014 für diesen vielversprechenden Tipp! Tja und was schreiben sollte ich auch mal wieder. Macht's erstmal gut, wir hören hoffentlich bald wieder voneinander. Euer --Polimorph (Diskussion) 22:24, 12. Sep. 2016 (CEST)
Na Du bist ja am Ball, Polimorph! Aber vergiß die Nachtruhe nicht! :-)  Ganz herzlichen Dank dafür, dass Du mir eine Erinnerung hast wieder auferstehen lassen. Natürlich kenne ich den Film. Noch heute sage ich manchmal: „melde gehorsamst, dass ja!“ Rühmann mochte ich damals sehr, aber die Kenntnis seiner politischen Position hat mir mein Verhältnis zu ihm später verdorben. Manchmal fahre ich mit dem Boot an seinem Haus vorbei, das vor ihm einer jüdischen Familie gehört hat! Jaul! Ja, „so hat doch alles seinen Sinn im Leben“, und oft genug wissen wir erst viel später, welchen. Hoffentlich hab' ich Dir mit dem Buch nicht zu viel versprochen. Glaub ich aber nicht. Und Dank an Barnos, dass Du uns hier Asyl für derlei gibst! Schönen Tag allerseits! --Andrea014 (Diskussion) 08:06, 13. Sep. 2016 (CEST)

Leipziger Nachklapp[Quelltext bearbeiten]

Hallo Polimorph, es wird ja Zeit, Deine Diskussionsseite auch einmal wieder aktuell zu beschicken; darum gebe ich Dir heute hier den Link auf meine WikiCon-Präsentation. Vielleicht findest Du ja etwas, wo Du Dich über kurz oder mittel mit einbringen magst. Auf bald einmal wieder mit freundlichen Grüßen -- Barnos (Post) 13:03, 14. Sep. 2017 (CEST)

Lieber @Barnos:, vielen Dank für diesen Impuls auf der WikiCon, der etliche Punkte enthält, die aus meiner Sicht in der Community weiter diskutiert werden sollten. Leider hat die Veranstaltung ja sehr viele Parallelaktivitäten... Ich hoffe, noch ein paar mehr Menschen beschäftigen sich mit Deinen Gedanken dazu.Insbesondere der Bereich der Würdigung von fleißigen Autorinnen und Autoren erscheint mir wichtig. Denn bisher müssen Beitragende wirklich sehr selbstlos oder schon tief in der Community verwurzelt sein, um daraus "saugen" zu können. Aber noch leben wir in einer Gesellschaft, in der Menschen sowas noch brauchen... Schön wäre dann auch, wenn die verschiedenen Arten beizutragen mit gewürdigt werden. Ich stelle mir da einen "Blick" einen Tab /Mitwirkende/ zu jedem Artikel vor, der u.a. die (Textmenge) am meisten Beitragenden, am meisten gliedernden, am meisten Quellen, Bilder usw. Beisteuernden nennt. Ein weiterer Bereich, der anders dargestellt werden könnte: Analog, wie Leute etwa auf eBay die "Käufer/Verkäufer"-Erfahrung gekennzeichnet bekommen (durch Sternchen, Farbe o.ä. Taggs hinter dem Namen), würde die Schreiberfahrung der Leute gekennzeichnet und unmittelbar sichtbar gemacht, ohne dass ein Profilbesuch nötig ist. Ggf. auch nur die der Leute ohne Sichterstatus, mit wenigen Edits, etc. Das könnte die "Beißhemmung" erhöhen... Zudem sollte das Ganze Interface eines Artikels mehr zum Beteiligen einladen... Dazu dann in Kürze mehr und nur als Aufschlag, dass mich Dein Beitrag sehr positiv beschäftigt... Lieben Gruß --Polimorph (Diskussion) 22:15, 17. Sep. 2017 (CEST)--Polimorph (Diskussion) 22:15, 17. Sep. 2017 (CEST)
Vielen Dank für die eingehende Rückmeldung, Polimorph! Anscheinend bist Du gerade selbst mit einer Vielzahl von Ideen beschäftigt, wie Motivation und Anerkennung von Wikipedia-Autoren und -Beitragenden neu belebt werden können. Als technischer Nachzügler habe ich zwar Probleme damit, mir die Umsetzung Deiner Ideenskizze konkret vorzustellen, bin aber natürlich gespannt, wie das im Einzelnen aussehen könnte. Dir einen guten Start in die neue Woche wünschend -- Barnos (Post) 08:24, 18. Sep. 2017 (CEST)