Benutzerin:Andrea014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
„Nur durch den Zweifel am Alten überwinden wir das Alte und bewahren uns doch seinen Reichtum,

und nur durch den Zweifel am Neuen gewinnen wir das Neue und erhalten es am Leben.“

Robert Havemann 1964 (Bei der Bundesstiftung Aufarbeitung)

zitiert nach:
Eva-Maria Kober: Bewährungshilfe und Ursachen des Widerrufs (= Neue Kriminologische Studien. Band 3). Wilhelm Finck, München, ISBN 3-7705-2426-8, S. 9.


Khaoyai 06.jpg


„Wer die Wahrheit liebt, muss den Zweifel heiraten!“
Barnos am 26. Februar 2017


„Naturwissenschaftler wissen mit einem Begriff wie ‚Selbstwert‘ wenig anzufangen.

Psychoanalytiker reden darüber wie Eskimos über Schnee.“

Beate Lakotta 2005

zitiert nach:
Beate Lakotta: Die Natur der Seele. Man kann Leute nicht entbehren, die den Mut haben, Neues zu denken, ehe sie es aufzeigen können. In: Der Spiegel. 18. April 2005, abgerufen am 20. Mai 2016.





„Die Encyclopédie war eine Grube, in welche diese elenden Lumpensammler alles durcheinander hineinwarfen – Unverdautes, Gutes, Schlechtes, Abscheuliches, Wahres, Falsches, Ungewisses, und das alles ebenso wirr wie unzusammenhängend.“ (Denis Diderot 1768, drei Jahre nach dem Erscheinen der letzten Bände der Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers über seine Mitarbeiter.[1])
Ein Geschenk von Innobello