Benutzer Diskussion:WaldiR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo Waldir, willkommen bei Wikipedia

Ich habe in John Gudenus zwei deiner Änderungen rückgängig gemacht:

  • Geburtsdaten entlinken in der ersten Zeile - hier besteht Konsens, dass bei Biografien Geburts- und Sterbedaten verlinkt werden (Wikipedia:Formatvorlage Biografie)
  • SPÖ-Mitgliedschaft von Heinz Fischer - ich kann keine Belege finden, dass Fischer nebst Funktionen auch seine Mitgliedschaft zurückgelegt hätte

Grüße --stefan (?!) 08:48, 6. Mai 2005 (CEST)[]

Landvermessung[Quelltext bearbeiten]

Danke - das ist ein gute Nachricht. Gruß --Lofor 21:04, 6. Mai 2005 (CEST)[]

Shirley MacLaine[Quelltext bearbeiten]

Bitte keine Falschschreibredirects anlegen. In einem Meinungsbild sprach sich die Mehrheit gegen so etwas aus. In erster Linie, weil Rechtschreibfehler durch die Suggestion eines vorhandenen Links als solche nicht mehr erkannt werden. -- Triebtäter 21:27, 4. Jun 2005 (CEST)

Es hilft uns, die Qualität der Inhalte zu sichern. Wikipedia-Artikel erschinen eben nicht nur online, sondern inzwischen auch in gedruckter Form. Jeder Rechtschreibfehler mindert den Qualitätsanspruch, mit dem wir eigentlich arbeiten wollen. Die Wahrscheinlichkeit, dass irgendjemand bei einem roten Link eine falsch geschriebene Version des Namens Shirley MacLaine ist ungleich höher, als wenn ein blauer Falschschreibredirect-Link suggeriert, alles sei in Ordnung. Es geht nicht immer nur darum, der Mehrheit zu ihrem Recht zu verhelfen, sondern die Qualität unserer Artikel muss stimmen. Und Fehler ist nun einmal Fehler. -- Triebtäter 21:39, 4. Jun 2005 (CEST)

Nekrologe[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, es war nicht meine Idee die Leute (Gray, Stockdale, Gupte, Haver, Lattuada, Grace) auf die Titelseite zu bringen. Als ich die bestehenden Einträge auf der Titelseite gesehen habe und kein Artikel zu ihnen vorhanden waren, hatte ich mir nur gedacht das es vielleicht eine gute Sache wäre wenn es wenigstens einen kurzen Artikel über sie geben würde (wenn sie schon auf der Hauptseite erwähnt werden). Ich habe bisher erst ein mal Vorlage:Hauptseite Verstorbene bearbeiten und dies nur um ein Todesdatum zu korrigieren. Wenn du in die History schaust wirst du dies sehen. Ich kann dir nur beipflichten das der Tod z.B. von dem indischen Cricketspieler Baloo Gupte zwar sicher zu bedauern ist, aber Bedeutungslos für den deutschsprachingen Kulturraum (es gibt gerade mal zwei Cricketspieler in der Kategorie:Cricketspieler). Zu Diskussion:Hauptseite#Der_Tag.2C_an_dem_niemand_stirbt, nein hatte ich bisher noch nicht gesehen, aber werde ich im Auge behalten. ;) Eine Frage hätte ich aber noch, was meintest du mit noch dazu bei DER Schlagseite nach USA, das verzerrt ja alles, das habe ich inhaltlich nicht so ganz verstanden. --Cossy 23:43, 9. Jul 2005 (CEST)

habe dir bei mir geantwortet. --Aineias © 23:57, 12. Jul 2005 (CEST)

Grundsatz:[Quelltext bearbeiten]

Jetzt sind wir doch wieder beim diskutieren :| Links sollen in die Tiefe führen und nicht vom Thema weg, sagst du. Nur was gehört zum Thema? Wieso bin ich überhaupt auf die Idee gekommen den Artikel zu lesen? Habe ich mich wirklich für Goethe interssiert, oder bin ich eigendlich den Links von Schiller, Frankfurt, oder Weimar, gefolgt. Normale Enzyklopädien verteilen sich auf bis zu 30 und mehr Bände, zum Schmöckern und rum lesen nicht gerade einladend. In einer Elektronischen Enzyklopädie mit Hypertext wie hier geht das viel besser und gerade das ist nicht infatiel über die Begeisterung der technischen Möglichkeiten, sondern entspricht meiner Lesegewohnheit. Nun sollen nicht alle möglichen Wörter verlinkt werden, weil dass bekanntlich wirklich den Lesefluss stört, aber Jahreszahlen stören m.E. nicht im geringsten. --Aineias © 10:48, 13. Jul 2005 (CEST)

persönliche Pöbeleien deinerseits[Quelltext bearbeiten]

Auf persönliche Pöbeleien deinerseits wünsche ich und die gesamte Wikipedia in Zukunft zu verzichten. Falls du in der Lage sein solltest, zu einem sachlichen und höflichen Umgangston zurückzufinden, werde ich mir überlegen, ob Du aus meinem Troll-Zoo wieder ausgetragen wirst. Temistokles 15:02, 17. Jul 2005 (CEST)

Hi Waldir, Ich und die Welt möchten trotzdem nicht auf dich & deine Beiträge verzichten. Noch einen schönen Mi.-Morgen. --Kolja21 08:18, 27. Jul 2005 (CEST)

Jahreszahlenlinks[Quelltext bearbeiten]

Ich habe auf meiner Diskussionsseite geantwortet. -- Dishayloo [ +] 22:44, 17. Jul 2005 (CEST)

Lieber Waldir, entschuldige die urlaubsbedingt etwas verspätete Antwort zu Norbert Steger, die Du auf meiner Diskussionsseite findest. Liebe Grüße --Alib 14:59, 29. Jul 2005 (CEST)

Schulbildung[Quelltext bearbeiten]

Ich kann mich an jede 1 in Rechtschreibung erinnern - es waren zwei. Stolz bin ich auf meine 3 in Rechtschreibung bei der Pre-Abschlussklausur in der 10. Klasse, in der schriftlichen Prüfung war es dann eine 5 - die schlechteste Note damals. Ich gehöre zu den Leuten die trotz Legasthenie (ich denke mein Mutter kann als Sonderschulpädagogin das - wenn auch in nachhinein - ganz gut beurteilen) Abi gemacht haben. Ich hatte übrigens Kunst und Mathe Leistungskurs - wenn gleich mit Mathe nie so ganz glücklich und eine meiner Prüfungen wurde wegen der Rechtschreibung ebenfalls schlechter gewertet. Seit fast drei Jahren bin ich Diplompädagoge (/Sozpäd. TU Berlin). Soviel zu meiner Schulbildung. Meine Tippfehler sind zum Teil sicher darin begründet, dass ich die Tastatur nicht optimal hinlegen kann - diese blöden PC-Schreibtische sind nix für Keybord und Mouse, und ein Teil einfach darin, dass ich sie schlicht überlese. Legastenie ist eine Lese- Rechtschreibschwäche. "Scmöckern" vereint beides, Tipfehler und Legasthenie - dass komische ist, dass ich dennoch weis wie es richtig geschrieben wird, nur nicht im Moment des Schreibens, und beim Kontrollesen fällt es nicht weiter auf. Nix für ungut, ich habe Spaß am Leben, bin Leiter einer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung und gehöre zu der Kategorie Mensch die man oft mit Klugscheisser tituliert- wie so viele hier ;-). Vom Diskussionsthema habe ich keine Lust mehr zu reden, das bringt nichts. Schöne Grüße. --Aineias © 22:04, 18. Jul 2005 (CEST)

Verlinkung von Jahreszahlen[Quelltext bearbeiten]

Du sprichst mir aus der Seele mit deiner Auffassung zur Verlinkung von Jahreszahlen. Este 09:31, 12. Aug 2005 (CEST)

Ich habe meine Diskussion weitergeführt und danke dir nochmal für deinen Hinweis. Leider komme ich zuletzt zu diesem Schluss, mit einem Schuss übler Nachgeschmack - ich befürchte dass kaum ein Schreiber uns beherzigen kann, denn man kann in Deutsch so schlecht eine Regel mit Sinn füllen, also ertrage ich die Linkwüste mit Geduld; sehe nicht ein dass die Dinger mir den Spaß an der Wikipedia verderben, und irgendwann macht einer einen Bot und wir hätten soviel anderes verbessern können .. Gruß, thorsten -- Matadoerle 22:02, 9 November 2005 (CET)

Karte Südseereise[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich habe eine Karte der ersten Südseereise von James Cook dem Artikel über ihn hinzugefügt. Ich wäre um Kritik sehr dankbar und da sich noch keiner über die Diskussionsseite darüber geäußert hat, wollte ich dich als aktiven und scheinbar fachkundigen Autor zu diesem Thema darum bitten. Wenn diese Karte dann "gehobeneren" Ansprüchen genügt, wollte ich anhand der ersten Karte die folgenden zwei auch erledigen. Danke, --C.lingg 17:13, 9. Sep 2005 (CEST)

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast dir die Karte näher anzuschauen. Du bringst ein paar sehr gute Aspekte mit ins Spiel. Ich werde mich die Tage darum kümmern. --C.lingg 17:34, 10. Sep 2005 (CEST)

Hallo Waldir, die Karte hab ich nun Überarbeitet. [Bild:Karte_Cook_Seereise_nr1.png] Danke nochmal. --C.lingg 15:22, 24. Sep 2005 (CEST)
Danke Waldir für deine Aufmerksamkeit, mit der du die Fehler nur finden hast können. Für die zweite und dritte Seereise hab ich mir schon Informationen zusammengesammelt. Schönen Gruß, --C.lingg 21:33, 27. Sep 2005 (CEST)

Magellan[Quelltext bearbeiten]

Leider weiß nach fast einem Jahr ich nicht mehr wo ich gelesen habe dass Magellan auf den Molukken war. Jedenfalls segelte er wie im Artikel erwähnt von Malacca verbotenerweise weiter nach Osten. Kann schon sein dass da jemand Malacca und MOlukken verwechselt hat. --slg 14:15, 22. Sep 2005 (CEST)

Diskussion:Gerhard Dobesch[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, ich würde mich sehr freuen, wenn Du kurz Zeit findest und Dir ansiehst, was ich hier geschrieben habe - und noch mehr, wenn Du mir schreiben könntest, was Du davon hältst. Schöne Grüße! WAH 16:59, 30. Sep 2005 (CEST)

Hallo Waldir, herzlichen Dank für die schnelle und konstruktive Antwort! Ich will hier wirklich keinen auf den Schlips treten und freue mich deshalb sehr, dass meine Vorstellungen über eine Überarbeitung des Artikels nicht völlig abstrus sind. Du hast mir sehr geholfen; nochmals vielen Dank und schöne Grüsse! WAH

Dankeschön...[Quelltext bearbeiten]

...für das wieder ins Bewusstseinholen meiner erfolgreich verdrängten Lateinkenntnisse;-)) und die tröstenden Worte beim Schnüff... Btw. teile ich deine Ansichten über Jahreszahlen und exzessives Verlinken, wobei ich behaupte, daß man mit hinreichend abseitigem Willen einen gesamten Text einbläuen kann...;-) Grüssle, --Gnu1742 11:44, 1. Okt 2005 (CEST)Gnu

Świdnica[Quelltext bearbeiten]

ich habe das mal wieder rückgänig gemacht, gemäß Wikipedia:Formatvorlage Stadt (Polen) (in anlehnung an Wikipedia:Formatvorlage Stadt) und Wikipedia:Verlinken#Häufigkeit der Verweise; innerhalb von ich glaube 3 Sätzen 4mal den 7-jährigen krieg zu verlinken ist wohl etwas übertrieben ...Sicherlich Post 17:16, 31. Okt 2005 (CET)

Hallo Sicherlich! Ich hab's gerade selbst bemerkt, als ich noch das Sprachwunder Emil Krebs verfolgen wollte, und war am Antworten (kam mir abgefertig wie ein Vandale vor). Danke für die Erklärung!
Ich habe "Bearbeiten" gewählt, weil das Link "Geschichte Österreichs" viel zu weit streut und "Siebenjähriger Krieg" hin gehört. Anlässlich dessen habe ich dann in einem Aufwasch die im Sinn von Wikipedia:Wie_schreibe_ich_gute_Artikel#Links und Wikipedia:Verlinken schlechten Verlinkungen, nämlich Begriffe, die jeder versteht, hinaus befördert, vor allem Jahre und Tage. An der Formatvorlage an sich habe ich nichts geändert, sondern nur wie im übrigen Artikel mich der Lust, blau zu machen mühsam entgegengestemmt wie Sisyphos. Pfffff...chhhhchhh...hhhhhhh...
Die Art, wie ich zum Siebenjährigen Krieg (meiner eigentlichen Mission) verlinkt habe, ist nicht perfekt, das weiß ich. (Vorhanden war Österreicher -> Geschichte Österreichs. Das war ja nicht so besonders, sind wir uns glaub' ich einig.) Umformulierungen wollte ich meiden, daher habe ich die passenden Adverbia und Verba eingebläut, und das deshalb mehrfach, weil noch zu wenige Leser solche Links gewöhnt sein dürften. Ich finde sie aber wunderschön... Du hast recht, streng genommen sollte eines reichen.
Naja, und jetzt sind halt auch noch Pluszeichen wieder drin, wo Totenkreuze sein sollten, und zwei Formulierungen entbessert. Mich dünkt, dass meine Änderungen nicht in Pausch und Bogen verworfen gehören, sondern ich einerseits berechtigte, andererseits vielleicht nicht durchgehend mehrheitsfähige (= noch unverstandene ;-) Änderungen eingebracht habe, die den Artikel eher verbessern als verschlimmern. Dass Du lieber gänzlich zurück schaltest, anstatt individuell vorzugehen, überrascht mich. Schöne Grüße von --Waldir 17:46, 31. Okt 2005 (CET)
haie waldir, du solltest dir nicht wie ein vandale vorkommen; nur es geht halt deutlich schneller "per knopfdruck" und eine erklärung auf deiner disk.-seite war eh fällig daher ;) ... die "entlinkung" der tabelle der formatvorlage ist schon eine änderung der formatvorlage; und zwar kann man z.b. glauben, dass Fläche jeder kennt; aber gehört zur staatsfläche auch die Fläche des angrenzenden meeres`? und wie ist es mit seen?! .. je nach dem denke ich schon, dass es leute geben mag die genau den link brauchen ;) ... wegen der entlinkung von jahreszahlen; ein schwieriges feld; was ist eine wichtige jahreszahl?! ... sehr subjektiv .. so gar nicht NPOV ;) ... also ich habe nichts dagegen; aber in beide richtungen ... wegen des 7. jährigen krieges; einmal verlinken sollte IMO reichen; vielleicht doch eine umformulierung so dass der nutzer auch weiß wo er gerade hinverlinkt wird ;) .. so hoffe habe nichts vergessen; den "revert" bitte nicht als "Vandalismusabwehr" verstehen!! so ist es ganz klar nicht gemeint gewesen! ...Sicherlich Post 18:06, 31. Okt 2005 (CET)

Helge Schneider[Quelltext bearbeiten]

Hi Waldir, Antwort bei mir. Gruß, --NiTen (Discworld) 23:09, 31. Okt 2005 (CET)


Dankeschön[Quelltext bearbeiten]

Hi,Waldier ich danke bstens für die ürberarbeitung meines Textes Benutzer:Faris

Salif Keïta (Musiker)[Quelltext bearbeiten]

Hoi Waldir! Duden, 23. Auflage (also aktuell), S. 286, deutsch / Deutsch, Zitat: etwas auf Deutsch sagen; der Brief ist in Deutsch abgefasst. Demnach ist auch eine Website/Homepage in Französisch abgefasst. Frohes Schaffen noch! ;o) RX-Guru 11:00, 2. Nov 2005 (CET)

Servus RX-Guru! Ist ja erstaunlich, ich machte genau ;-o)
Mir war gleich der Anglizismus-Verdacht à la in French, willkommen zu gekommen, ungerechtfertigt. Dass die Homepage auf Frz. ist, geht aber sicher, ebenso wie das meiste Übrige wie "auf Deutsch schreiben, reden, verfassen, hören, denken, träumen". In Deutsch scheint mir besonders passend bei stehen, bedeuten, schreiben, und sich weiters fast ganz mit "auf" zu decken. Und dann gibt's noch zu... Pfff, hat die en.WP oder fr.WP auch solche Sorgen?!? ;-) Waldir 11:37, 2. Nov 2005 (CET)

Matador (Spielzeug)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, kannst du mir erklären, warum die Jahreszahl 1997 nicht verlinkt gehört, die Jahreszahlen 1978, 1965 etc. jedoch schon? --Robert 22:20, 16. Nov 2005 (CET)

Hallo Robert! Aus Zeitmangel muß ich es immer wieder ein wenig aufschieben, in der WP alles richtig zu machen ;-)
Ohne Schmäh, ich hatte nur den Absatz "Der Neubeginn" zum Bearbeiten offen, und bei Gelegenheit einer anderen Änderung das Jahreslink entfernt. Die anderen im Artikel sind meiner Ansicht auch allesamt keinerlei Hilfe für den Benutzer, der sich mit Matador beschäftigt. Ausnehmen würde ich - großzügig! - bestenfalls "1901", das Jahr der Erfindung, aber wirklich nur den Fetischisten zuliebe. --Waldir 17:14, 19. Nov 2005 (CET)
Alles klar - dann mach ich mich mal an die anderen Abschnitte (nachdem ich ja mitlerweile auch einsehe, dass derart viele Jahreszahlen-Links nicht sehr viel bringen) --Robert 17:51, 19. Nov 2005 (CET)

noch einmal abschließend: Diskussion:Gerhard Dobesch[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, Du hattest recht... Ich lasse die Finger davon und höre beim nächstenmal gleich auf Dich. Schöne Grüße --WAH 14:11, 6. Dez 2005 (CET) (leicht amüsiert)

Hallo Waldir, werter Mitverschwörer! Herzlichsten Dank für Deine Nachricht - es tut wirklich gut zu hören, daß man nicht völlig danebenliegt. Du hast natürlich in allen Punkten Recht, vor allem aber im letzten: Einen Edit-War wegen dieser Angelegenheit halte ich für ganz unangebracht. Wenn es um Theodor Mommsen ginge, würde ich vielleicht die Ärmel hochkrempeln - aber bei Gerhard Dobesch? Der Ursprungsartikel tut ihm, da hast Du auch Recht, wirklich keinen Gefallen, aber ich will mich da nicht reinsteigern. Daß Fullhouse jetzt eingegriffen hat, habe ich erst nach Deinem Hinweis gesehen. Wollen wir mal abwarten, was passiert; das könnte vielleicht ja noch lustig werden. Vorerst aber nochmals vielen Dank und schöne Grüße von WAH 18:13, 8. Dez 2005 (CET)

Unnur Birna Vilhjálmsdóttir[Quelltext bearbeiten]

Vielen Dank für Deine Belehrung, was hier geht und was nicht. Vielleicht schaust Du auch bei meinen anderen 1.500 Artikeln gleich mal nach, ob ich irgendwas falsch gemacht habe. In der Regel ist bei Personen, die plötzlich in das Blickfeld der Öffentlichkeit geraten, anfänglich nur dürftiges Material vorhanden. In der Regel arbeiten hier aber genügend Autoren so konstruktiv, dass solche Artikel zum Zeitgeschehen schnell angepasst werden, wenn mehr Quellen vorliegen. -- Triebtäter 01:02, 12. Dez 2005 (CET)

über Harri Stojka[Quelltext bearbeiten]

erstmals, Hallo und danke für deine Meldung. 1. Also:"Gipsysoul" = eigentlich Soul/Blues Musik die von Zigeuner wie Harri Stojka und so weiter gemacht wird und man mischt sie halt. also man singt zb, auf Romani, oder über "unser Volk" oder über gefühle Zigeuner + Soul-Musik, also ein Mix (der eigentlich irgendwie gestaltet werden kann wie man will). Ja und mit den Satz: Sein Musikstil wird als "Gipsysoul" beschrieben, welcher jedoch nicht eindeutig zu beschreiben ist, aber dieser ihn deshalb bekannt machte habe ich gemeint, dass er nicht spezifisch zubeschreiben ist eben weil er ein Mix ist, und dass dieser Stil Ihn dadurch berühmt gemacht hat.Und die Alben, da habe ich einige aufgeschrieben ob es alle sind weiß ich nicht, obwohl ich nirgends noch andere/weitere gesehen habe, also müsste es korekkt sein 2. Karl Ratzer in petto hast, weiß nicht von was du sprichst? petto?

danke und freue mich falls du wieder schreiben würdest.

Zu 1.: Der letzte Gliedsatz meint also: Wegen der schwierigen Beschreibbarkeit des Gipsysoul wurde Stojka damit berühmt. Oder eben, weil es ein seltener, und daher interessanter Stil ist? Das "dadurch" ist nämlich ein wenig unklar, denn was hat den Stojka nun berühmt gemacht: Sein Stil, oder die schwierige Beschreibbarkeit seines Stils?
Sagen die Fans: "Sowas spielt nur er!", oder sagen sie: "Das Tolle ist, dass man gar nicht beschreiben kann (oder noch nicht griffig beschrieben hat), was er spielt!" ?
Darüber hinaus hat es kürzlich mindestens eine Tournee (+Album?) gegeben, wo er im reinsten Zigeunerswing der Django-Reinhardt usw-Epoche gespielt hat. Er hat also sicherlich mehrere Stile drauf. Daher würde ich draus machen: Der Musikstil, der ihn bekannt machte, wird behelfsmäßig als Gipysoul bezeichnet, was zwei wichtige seiner Bestandteile nennt: mitteleuropäischen Gipsyswing und schwarzamerikanischen Soul. Ist daran Deiner Meinung nach inhaltlich etwas falsch, auch nur in einer Nuance? Ich tüftle nämlich gerne an einzelnen Formulierungen herum - aber nur selten, vieles andere schludere ich hin, dass mir später graust...
Zu den Platten: habe bei http://www.sra.at (unter Personen) noch etwas mehr gefunden aus der fraglichen Zeit; in der neueren Zeit hast Du eh schon mehr. Eine solche Liste darf ja ruhig unvollständig sein, soll sich eher auf das Wesentliche beschränken.
(www.allmusic.com hat - ihn falsch geschrieben - drei Alben, die wir, glaub ich, von nirgends sonst kennen, und nennt ihn Rocksänger... Vielleicht ist auch einzig "Live at Montreux" von ihm, und die beiden anderen von einem anderen HarrY S., den es vielleicht wirklich gibt, Rocksänger... Amerika ist groß.)
Zu 2.: Ein Onkel Stojkas ist Karl Ratzer, der erste österreichische Gitarrist, der es in den USA zu etwas gebracht hat. Das war in den 1970ern. Da spielte er bei Chaka Kahn, Chet Baker. Dann einige Platten unter eigenem Namen, lebt seit Jahrzehnten wieder in Wien. Alkoholprobleme. Versuchte Jazzlokal zu betreiben, unterrichtet Gitarre, scheint vor einigen Jahren konstant trocken gewesen zu sein und machte einige Platten bei Enja (http://www.enjarecords.com/bio.php?artist=Karl%20Ratzer). Weiß nichts Neues seit mindestens 5 Jahren.
in petto haben: Floskel für "im Sinn haben", "bereit haben" (ital. petto: Brust) (aus meinem Duden und Langenscheidt, weil wiktionary: Fehlanzeige).
Genug für heute, schöne Grüße vom Walter

Beistrich Karl Fian[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, du hast vollkommen recht. Wenn Karl Fian in seiner eigenen Band und anderen Ensembles spielte und nicht mit seiner Band Teil anderer Ensembles war, muss das Komma dort gesetzt werden, weil es dann tatsächlich eine Aufzählung gliedert. Es tut mir Leid, dass ich hier eine Veränderung vorgenommen habe und danke dir für deinen Hinweis. Ich werde meinen Fehler umgehend wieder gut machen. Mit lieben Grüßen! -Heinte 15:35, 9. Jan 2006 (CET)

Gespenster[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, auf der Diskussions-Seite von Gespenster (Film) findest Du die Antworten auf Deine Fragen. Viele Grüße Leopold 12:14, 10. Jan 2006 (CET)

Sauter[Quelltext bearbeiten]

Hab das Werk ad hoc nicht mehr gefunden. Mehr hier. Vielen Dank für die Korrektur. lg, --Gego 13:53, 16. Jan 2006 (CET)

Bumi Fian[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, ich hab den versteckten Text wie von Dir vorgeschlagen eingebaut, vielen Dank für den Hinweis; kannte ich noch nicht. Ich bin zwar vielleicht ein IT-Profi aber noch immer ein Wiki-Newbie ;-) -- Dino57 23:16, 18. Jan 2006 (CET)

Rugova[Quelltext bearbeiten]

siehe Benutzer_Diskussion:Q'Alex#Rugova_Katholik.3F ;-) mfg--Q'Alex 09:23, 24. Jan 2006 (CET)

Ferdinand Julius Hidemann[Quelltext bearbeiten]

Hi Waldir, wie bist du denn auf meinen guten alten Hidemann gestoßen? Beste Grüße --Wetwassermann 08:56, 30. Jan 2006 (CET)

Vor etlichen Wochen bin ich (auf einer Benutzerseite?) über eine Sammlung Links zu Hoaxes u ä gestolpert, oder war es eine "Kategorie:Wikipedia-Humor"? Da habe ich einige Links abgespeichert und gerade nun, willkürlich, einmal das eine oder andere gelesen.
Oder Kurzfassung: Ich weiß es nicht mehr, wie ich zu dem Hidemann gestoßen bin :-)
Hab ihn genossen! Vielen Dank! Waldir 14:35, 4. Feb 2006 (CET)
Dein Genuss freut mich! Beste Grüße --Wetwassermann 14:54, 4. Feb 2006 (CET)

Bosheit und Boshaftigkeit[Quelltext bearbeiten]

Hallo,
ich glaube nicht, dass das das gleiche ist. Ich habe extra nochmal im Chat nachgefragt,

<van_Helvete> Weil: "Ausdruck von Boshaftigkeit (von Dagobert)" und "Ausdruck von Bosheit (von Dagoberts Handlungen)"

war die Antwort. Könntest du also bitte begründen, ob das wirklich das Gleiche ist und solange deine Änderungen einstellen? --DaB. 00:28, 4. Feb 2006 (CET)

Ok, nach einer weiteren Fragerunde mit Germanistin kam raus, dass es doch das gleiche ist, Schuldigung wg. der Störung. --DaB. 00:31, 4. Feb 2006 (CET)

Ich denk nur, boshaftig gibt's ja gar nicht - daran sieht man die Sinnlosigkeit :-) (soll heissen: den Unsinn). Das Ganze ist eine Sprachverirrung, wie's in einer Sprache, die ihre Klassik lange hinter sich hat und wo jeder publizieren kann (I-Net), halt einreisst (analog ging's dem Spätlatein). Könnte viele Beispiele geben, die alle nicht von mir sind, zB Gottesfürchtigkeit (Gottesfurcht), Abgestumpftheit (Abstumpfung), Nebensächlichkeit (Nebensache - Hauptsache; Hauptsächlichkeit gibt's ja auch keine), Sinnlosigkeit (Unsinn), Schlampigkeit (Schlamperei), Eigenverantwortlichkeit (Eigenverantwortung), Couragiertheit(!!! (c)Peter Strasser, unterrichtet Philosophie und Rechtsphilosophie an der Grazer Karl-Franzens-Universität.) Weltnachrichten ORF: Bei der und der Demo kam es zu keinen Gewalttätigkeiten (Gewalttaten natürlich!). Es ist gerade Mode und zeugt nicht von SprachBEHERRSCHUNG, so was zu verwenden. Schöne Grüße vom Walter, --Waldir 00:47, 4. Feb 2006 (CET)

Leopold Gratz[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, Merke: Nicht jeder, der in der Schweiz wohnt, ist ein Schweizer (vgl. Boris Becker, Udo Jürgens, Charlie Chaplin usw.). Aber wie auch immer: Nachdem man mir im Artikel Moritz Leuenberger gleichsam vorgeworfen hat, ich sei ein Parteisoldat der Sozis, kommt's jetzt beim Gratz halt umgekehrt, nota bene einen Monat, nachdem ich verhindert hatte, dass man Gratz auf einen Alkoholiker reduziert. Prügel von Lechts und Rinks - ich scheine also richtig zu liegen. Gruß, --Seidl 21:05, 2. Mär 2006 (CET)

Aha, Seidl, Chaplin, Becker, Jürgens und Tina Turner, die genießen alle Steuervorteile dafür, dass sie ihre Vermögen in die Schweiz bringen bzw dort ausgeben, jaja :-)
Hätt's mir auch onomastisch denken können, aber beim Überfliegen Deiner Benutzerseite (nicht zum ersten Mal, daher oberflächlicher), hat mir das "Muttersprache Alemannisch" für meinen Fehlschluß genügt, das Bayrische habe ich übersehen.
Ad Jiang: In solchen Fällen von unbewußt verzerrter oder einseitiger Weltsicht verzweifle ich leicht oder vergreife mich im Ton, weil man erstens mit vernünftigen Argumenten hilflos, daher ohne Erfolgsaussicht bleibt, zweitens die Sache meist den Energieaufwand nicht wert ist (zB Gerhard Dobesch und die Diskussion dort und bei mir und WAH). Aber hoffen wir das Beste, wikipedia wird auch den Jiang aushalten - und hoffentlich bald überstanden haben. Das alles gesagt in der Überzeugung, dass auch ich voller Vorurteile und ohne Durchblick bin, und am gescheitesten nur bearbeiten sollte, woran mein Herz NICHT hängt. Schöne Grüße vom Walter 21:49, 2. Mär 2006 (CET)

Kriegszeugen und Kriegsverbrechen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rudolfox, hinsichtlich Deiner allfälligen (gemeint wohl: positiven ??) Beurteilung von "Aussagen aus erster Hand", von zB dem im Krieg gewesenen Zvonimir, möchte ich Dir folgendes zu bedenken geben: Menschen, die in eine Sache verwickelt sind wie zB einen Krieg, bekommen kein abgerundetes und volles Bild von den Ereignissen mit, sondern nur ein Partikel. Ausgenommen nur - teilweise - die obersten Machthaber. Das volle Bild ergeben erst viele kleine Puzzleteile, gefiltert durch die Überlegungen und Überprüfungen von Historikern, Journalisten und Wikipedianern, im Abstand von Jahren. Eine Anekdote von Stefan Zweig soll das illustrieren: Er war während des österreichischen Bürgerkrieges 1934 in Wien "Augenzeuge", im Kern des Geschehens, wohnhaft im 1. Bezirk (wenn ich mich recht erinnere), und hörte tagelang den Kanonendonner in der Stadt. Auf telephonische Anfragen Berliner Freunde, wie es denn nun wirklich stehe in Wien, in Berlin wisse man nichts Genaues, antwortete er, dass er täglich einmal nach Paris Bekannte anrufe, die hätten gute Zeitungen mit guten Korrespondenten in Wien und anderswo in Österreich und wüssten es am besten. Aus seiner Wiener Sicht - obwohl energisch am Suchen von Informationen - konnte er sich gar keinen rechten Reim auf die einzelnen Wahrnehmungen, Vorfälle und Informationen samt Desinformationen und taktischen Manöver machen. Ich hoffe, es ist deutlich, dass ich die besten Bemühungen Zvonimirs um Neutralität und Faktentreue überhaupt nicht bezweifle, nein, sie hoch schätze! Und jede Zeugenaussage ist unbezahlbar wichtig. Aber es liegt in der Natur der Sache, dass Rädchen im Getriebe nur einen Teil des Autos wahrnehmen können. Schöne Grüße, Waldir - (Diskussionsseite) - 23:32, 6. Apr 2006 (CEST)

Hallo Waldir,

danke für deinen Beitrag auf meiner Diskuseite (siehe oben), besonders meine Anmerkung in deinem unklaren ersten Satz, auf den ich auf deiner jetzt antworte. Du hast recht im Punkt, dass Menschen, die nicht in einem Krieg dabei waren und besonders Historiker nach ein paar Jahren in der Regel objektiver, neutraler und mit weniger Herzblut urteilen und schreiben. Andererseits sind die Wikipedia-Ereignisse, an denen ich meist mitarbeite aber aktueller, so dass ich leider nicht meinen Beitrag in ein paar Jahren schreiben kann und evtl. andere inzwischen Unsinn hineingeschrieben haben, z. B. bei Balkankonflikt, Nahostkonflikt, Nordirlandkonflikt usw. Und ich finde genau wie du und sogar noch entscheidend mehr Aussagen von Beteiligten sehr interessant und nehme sie gerne in Wikipedia hinein, nach einer Kontrolle, ob sie objektiv/neutral genug formuliert sind und habe auch schon einiges, was mir politisch eigentlich gefällt, abmildern müssen. Außerdem bewundere ich alle, die sich für etwas engagieren (hier: Zvonimir) und diese Menschen sollten dann auch zu Wort kommen.

Und wenn Kriegsverbrechen oder anderes grobes Unrecht (hier: serbisches) verschwiegen bzw. abgemildert werden sollen, dann werde ich immer in Wikipedia eingreifen wie zuletzt der Fall, denn die Impeasementpolitik gegen Hitler oder andere Diktatoren in der Geschichte hat letztlich noch zu keiner Verbesserung, ja sogar zu einer Verschlechterung geführt. Gegen solche Diktatoren hilft nur knallhartes Drohen und dann Dazwischenschlagen, eine andere Sprache verstehen sie nicht. Und wir sollen Unrecht eben in den Medien und Wikipedia offen ansprechen und nicht verschweigen. Lass uns beide weiter für Wikipedia arbeiten, um dieses spannende Projekt zusammen voranzutreiben.

Schönen Abend --Rudolfox 19:46, 9. Apr 2006 (CEST)

Antwort...[Quelltext bearbeiten]

wie gwünscht, hier die Info, dass ich dir bei mir geantwortet habe. --Revvar %&§ 13:22, 15. Mai 2006 (CEST)[]

Toleranz-Sperre[Quelltext bearbeiten]

Sag mal, Du willst nicht ernsthaft ein Sperrverfahren gegen einen Benutzer einleiten, der 7 (sieben) edits gemacht hat und seit einem Monat nicht mehr aktiv ist? -- ShaggeDoc You’ll Never Walk Alone 00:44, 8. Dez. 2006 (CET)[]

Hallo Waldir, Du kannst Toleranz gleich bei WP:VS eintragen, wenn er weitermacht. Ein Sperrverfahren ist für einen so "frischen" Benutzer übertrieben. Ich habe es mit einer direkten Ansprache versucht, wenn das nicht hilft, muss er direkt gesperrt werden. Gruß --Hei_ber 00:44, 8. Dez. 2006 (CET)[]

Der Benutzer:Toleranz wurde unbegrenzt gesperrt, die Sache sollte damit erledigt sein. Gruß, Fritz @ 00:56, 8. Dez. 2006 (CET)[]

Vielleicht noch ein Hinweis: bevor Du Dir das nächste Mal die Mühe macht einen Benutzersperrantrag zu schreiben, versuch es mal mit WP:VS, das ist bei solchen Fälle einfacher und schneller. Gruß, 01:01, 8. Dez. 2006 (CET)

Mir ist bisher weder Vandalen-, noch Benutzersperrung geläufig gewesen. Vom Wikipedia-Portal her war schon die BS schwierig zu finden. Der Aufwand für die BS ist wirklich groß, irgendwie dachte ich auch, es müsste doch ein vereinfachtes Verfahren geben... et voilà. Danke für den Hinweis! Walter
Hi Walter, tut mir ja fast leid, dass Du dir die ganze Arbeit gemacht hast. Ne, also für so Typen wie den machen wir kein großes Sperrverfahren, die sind den Verwaltungsaufwand nicht wert, da gibt es – rucki zucki – kurzen Prozess. Notfalls kannst auch unter WP:A Dir einen Admin Deines Vertrauens aussuchen und dem die Sache melden, das geht dann vielleicht nicht ganz so schnell, aber hier war ja nun keine Eile geboten. So, erstmal gute Nacht, -- ShaggeDoc You’ll Never Walk Alone 01:26, 8. Dez. 2006 (CET)[]

übrigends: danke dir! -- 01:38, 8. Dez. 2006 (CET)[]

Na, da war ich mit der Ansprache ja einen Monat zu spät :) - weiterhin wünsche ich frohes Schaffen! Beste Grüße --Hei_ber 20:05, 8. Dez. 2006 (CET)[]

Diskussion:Entführung von Natascha Kampusch[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir,

wunschgemaess die Aufloesung deiner Fragen zur Causa Kampusch. Es ist etwas nervig, sich durch das Archiv zu lesen. Die Erklaerung bzgl. der Familiennamen dort ist kurz und treffend. Wegen der verlinkten Datumsangaben habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht. Ich beschaeftige mich mehr mit der Installation der Wiki-Software als deren Nutzung. Der Grund koennte im Sinn eines Ereignisartikel liegen, der er aber schon lange nicht mehr ist. Eine Ueberarbeitung und damit deutliche Kuerzung steht schon lange an. Erstleser koennten beim Umfang der Abschnitte Helfer und Berater und Medienecho den Eindruck bekommen, dass dort akribisch namentlich aufgezaehlte Berater und die Medien wichtiger sind als die Entfuehrung und letztlich die Flucht an sich. -- Lowlander 22:23, 23. Dez. 2006 (CET)


Isabel Perón[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, das Entlinken von Jahreszahlen war sicherlich sinnvoll, aber einfach zu behaupten ("de" heisst nicht "Ehefrau von" und dementsprechend den Text einfach zu verändern ging nicht. De Perón ist in dem Fall Ehefrau von. Das ist kein Adelstitel. Gruß --Nocturne 16:08, 13. Jan. 2007 (CET)[]

Hallo Nocturne, ich vermutete eher umgekehrt, du wärest ein Fan der Jahres- und Tageslinks (die ja nun wieder drin sind), und ich hielt meine "de"-Änderung für den eigentlichen "Fortschritt". Naivere Gemüter (Kinder lesen hier viel!) könnten glauben, "de" hieße "Ehefrau von", es heißt aber "von", und in dem Fall (deine Worte) einmal "Gattin von". Daher ist mein "(Gattin) von" meines Erachtens perfekt, trägt beidem Rechnung, der Normalfall- und der Sonderfallbedeutung. Eine Wendung, die ein unausgesprochenes, mitzudenkendes Wort beinhaltet, schreibt man doch am besten so. Schöne Grüße, Waldir 20:22, 13. Jan. 2007 (CET)[]

Yuri Stern[Quelltext bearbeiten]

Ich hab auf meiner Diskussionsseite meine Meinung dazu gesagt. Lieben Gruß Ticketautomat 22:21, 18. Jan. 2007 (CET)[]

John Warner Backus[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

warum hast Du die Wikipedialinks zu den Jahreszahlen wieder entfernt? Gibt es da eine Richtlinie zu?

Dann hast Du noch Abstrahierung in Konkretisierung umgewandelt. Das ist aber genau falsch rum. Es werden ja bei der Spezifikation Informationen weggelassen, die in diesem Fall der Assembler hinzufügt.

Paper bzw. Aufsatz - tja, korrekter wäre eigentlich Artikelversion seiner Turing-Preis Rede.

--Marc van Woerkom 21:48, 20. Mär. 2007 (CET)
Richtlinie habe ich gefunden. Hm.. tja, ist nun das Erscheinungsjahr des ersten Fortran Übersetzers wichtig? Für einen Informatiker schon. :-) --Marc van Woerkom 22:03, 20. Mär. 2007 (CET)[]

Hallo Marc! Vielen Dank für deine Nachricht!
Auf dieser Seite findest du ein paar Mal meine Gedanken zu den Jahreslinks, und auf meiner Benutzerseite die Links. Abgesehen davon habe ich vor Jahren viel (zu viel) Zeit darauf verwendet, die Sache zu diskutieren:
[1][2][3][4][5][6][7][8][9][10][11][12][13][14][15][16][17]
Im Kern: Bitte die Leser nur dorthin schicken, wo ZWECKDIENLICHES ZUM THEMA steht. Die Jahresartikel sind dagegen eine Ansammlung von - größten Teils zufällig - Gleichzeitigem. So in etwa funktioniert übrigens planmässige Desinformation: Das Hirn mit Ballast anfüllen und verwirren.
Bedenke: Die wichtige Information wie das Jahr der Fortran-Entwicklung STEHT JA im Artikel. Wozu weg von Backus zu einem Artikel, der mit ihm null zu tun hat? Erkenntnisgewinn?
Wen das Jahr soundso interessiert, der soll den Jahresartikel halt lesen. Hat aber weder mit Backus, noch Fortran etwas zu tun. Denn die dazu gehörigen Artikel sind "Backus" und "Fortran".
Statt "Paper" ist doch in der dt WP "Aufsatz" wohl angebrachter. Wenn weder das eine, noch das andere stimmt, dann nur zu! "Rede, abgedruckt..." oder so. (Heisst bei uns ja trotzdem Aufsatz, eine überarbeitete Druckversion einer Rede, nicht wahr?)
Abstrakt/konkret: Ich dachte so: Maschinensprache ist das Abstrakteste, was es gibt: 0/1; aus ihr sind alle Begriffe abstrahiert, die der Mensch denken würde. Wenn man eine andere Programmiersprache anwendet, geht es in Richtung mathematische Schreibweise und menschliches Denken, und das ist viel konkreter. Die Ausdrücke haben mehr Inhalt, Bedeutung und Sinn bei wenig Anschlägen, verglichen mit der Maschinensprache, die für denselben Inhalt elendslange Ketten aus 0 und 1 braucht - das kann man doch nicht "konkret" nennen?!? (nb: Ich gehe von der umgangssprachlichen Bedeutung der Worte "abstrakt/konkret" aus. Dass die Fachtermini genau konträr wären, ist kaum zu glauben. Bitte erklär's mir.)
Muss unbedingt ins Bett - morgen früh Belastungs-EKG. Gute Nacht! Walter Waldir 22:55, 20. Mär. 2007 (CET)[]
Hi Waldir, tut mir leid, dass Du wegen mir soviel schreiben musstest. Auf die Jahreszahlenverlinkung werde ich in Zukunft besser achten. Abstraktion ist ein Prozess, wo man Details weglässt, um verallgemeinern zu können. Konkretisierung ist das Gegegenteil, wo man Details hinzunimmt, um von einem allgemeineren Fall, auf den spezielleren Fall zu kommen. In der Abstraktionshierarchie der Programmiersprachen läuft immer mehr Abstraktion darauf hinaus, das das Sprachsystem einem immer mehr Arbeit abnimmt (man muss sich weniger um bestimmte Details kümmern), man gleichzeitig eine höhere Ausdrucksstärke erreicht. Ich hoffe ich habe das so halbwegs rübergebracht, was ich meine. :-) --Marc van Woerkom 11:25, 21. Mär. 2007 (CET)[]

Hallo Marc, dass ich Vielschreiber bin, dafür brauchst Du Dich nicht entschuldigen :-)
Vielen Dank für die Ausbreitung der Abstraktions-/Konkretisierungsbegriffe bei Programmiersprachen. Versteh ich nicht, wie diese Branche gerade zu dieser Verwendung gekommen ist... "Wurzel aus 2" = abstrakt, "00010101110111010100011101010010" = konkret?! Wie auch immer...
Die Jahreszahlverlinkungen sind, wie ich es im Nachhinein sehe, der Brennpunkt geworden, wo sich zwei konträre Logiken (wenn's sowas gibt) gerieben haben: Die Puristen: weiterführende bzw vertiefende Links, so wenige wie nötig, um allfällige Fragen zu klären; und die Verspielten: alle möglichen Links werden aus Freude am Programmieren gesetzt, so viele wie möglich. Gut, etliche gibt's noch, die glauben, sie gehören zu den ersteren, denn sie entscheiden sich nur "fallweise, im Zweifel eher einen Link zu setzen, als ihn zu unterlassen, im Dienste der Leser, die ja vielleicht auch dorthin verschlagen werden möchten, weil's auch dorten was Interessantes zum Schmökern gibt..." Die Puristen sind die meines Erachtens geradlinigen, lösungs- und problemorientierten Denker (die eine - welche? - Gehirnhälfte nur nutzen; mehr die Männer.. usw usf uä esoterisches Geplapper), die anderen die sich selbst als die wahren "Vernetzter" verstehen, andere Gehirnhälfte, mehr die Frauen usw usf..., wurde manchmal auch als Vorwand zum Kaschieren von Unsicherheit und Wirrnis verwendet, wenn das Ergebnis eigentlich nur mehr ein Artikel voller Links war, wo man den Wald vor lauter Bäumen nicht sah. AAAber mordsmäßige Leistungsbeweise der Verlinkarbeiter und dass es soooo viele Artikel gibt, selbst zu Ausdrücken wie "Ziel", "Stange", "Vorort" und "Wohnzimmer". Da ist es natürlich in jedem Fall hochinteressant, dorthin verwiesen zu werden, wenn steht: "Fräulin xy hatte schon als Kind das Ziel, Astronautin zu werden."
Da nun mal die Gruppe der jugendlichen Computerfans ohne gründliche humanistische Ausbildung (doch eine Enzyklopädie gehört naturgemäß mindestens so sehr in letzteren Bereich, als wie sie in den Bereich der Datenbanken und EDV gehört), also diese Gruppe bei WP so stark vertreten ist, sehe ich die Chancen für konsequente Linksetzung ziemlich schwarz, muss ich zugeben. Andererseits ist es nur eine Frage der Übung, überverlinkte Texte doch nutzen zu können, und bei dem Wust nicht auszuzucken. Widerstrebt mir halt, naja. Hab mich da bereits vor Jahren "Sysiphos" genannt. Guten Abend und (roll) over! Walter

Breite Spitze[Quelltext bearbeiten]

Hallo Walter!
Vielen Dank für Deine faire Reaktion auf meine Änderung Deiner Bearbeitung am Broad Peak. Der Einfachheit halber füge ich Deinen Kommentar auf meiner Benutzer-Seite hier ein, um an den jeweiligen Punkten meine Meinung dazu kund zu tun:

Hallo Rupert! Es gefällt mir, wenn jemand genauer übers Formulieren nachdenkt, wie Deine Kurzbeschreibung des Reverts meiner Umformulierung bei Broad Peak zeigt. Dort habe ich an wenigen Formulierungen gefeilt. So etwas mache ich manchmal, als Fingerübung sozusagen, mit dem Ziel prägnanter Aussagen. Da Du das rückgängig gemacht hast, wüsste ich gerne genauer, wieso "es Dir so herum formuliert besser gefällt..." (ausser, dass es von Dir war).
Ich hatte mir Folgendes dabei gedacht:

Diese Begründung ist wohl nicht ganz im Sinne des Erfinders. Das will ich nicht wieder tun. Warum es mir so besser gefällt (und warum das in der kurzen Zusammenfassung nur schwer auf den Punkt zu bringen ist), erkläre ich aber weiter unten.

1. pakistanische Regierungserlaubnis statt Erlaubnis
a) Es erklärt völlig und im Voraus die Zuständigkeit und die rechtlichen Umstände der anschließenden Anekdote, die sonst erst im Nachhinein klar werden. Wie's vorher war, so könnte man Essays schreiben, aber ich glaub, das Lexikon geht lieber von A zu B zu C statt von A zu C, und dann erst zur nötigen, nachgeschobenen Erklärung B.
b) Es ist kürzer und schneller verstanden als Erlaubnis der pakistanischen Regierung.

Die (von mir erstellte) Version vor Deiner Änderung war noch nicht optimal, deshalb habe ich Deine Änderungen ja nicht rückgängig gemacht, sondern nur "modifiziert". Die "Regierung" muss natürlich als Attribut zur ersten Erwähnung der Erlaubnis (bzw. denglischer Synonyme) gefügt werden. Allerdings lässt sich Dein Punkt b) zur Hälfte widerlegen: Ich hatte tatsächlich Verständnisschwierigkeiten beim Begriff pakistanische Regierungserlaubnis. Das klingt für mich nach einer offiziellen Bezeichnung (meine Assoziation ist wohl Ministererlaubnis). Die Bergsteiger brauchen aber keine Regierungserlaubnis zur Besteigung, sondern eine Besteigungserlaubnis der Regierung. Deshalb finde ich die wenn auch längere Variante besser, aber ich bestehe nicht drauf.


2. einschließen ist zwar das Selbe wie mit einschließen, nur ist das eine gutes, das andere schlechteres Deutsch. (Ja, ich bin grob. Aber auch allergisch gegen "Rückantwort", "Gratisgeschenk", "neu entdecken" & Co. in sachlichen Texten.)

Bei meiner Bearbeitung Deiner Änderungen habe ich ein "mit" bereits weggelassen. Ehrlicherweise kann ich nicht mehr sagen, ob ich mir des Fehlers auch bewusst war. Deshalb bin ich froh, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast.


3. aber keiner Achttausender statt denn das K2-Permit der pakistanischen Regierung schloss die Besteigung anderer Achttausender letztlich nicht mit ein.
a) meins steht an der richtigen Stelle (A-B-C), bei den Akklimatisierungsgipfeln, und nicht beim K2,
b) es ist viiiiiiiiel kürzer,
und es vermeidet
c) die Wiederholung der "Erlaubnis"
d) ein überflüssiges Denglisch-Wort
e) ein überflüssiges Adverb ("letztlich")
f) nochmals "mit einschließen".

Die Entscheidung für die Struktur (A-C-B) habe ich bewusst getroffen, sie hat folgende Bewandnis: Diese Anekdote aus der Besteigungsgeschichte des Broad Peak hatte ich auf zwei englischsprachigen Seite gefunden, wo sie auf unterschiedliche Weise erzählt worden ist: 1982 Jerzy Kukuczka and Wojciech Kurtyka read their climbing permit for K2 carefully. it said: Acclimatization on lower peaks in the area allowed. As Broad Peak is lower than K2, they came to the conclusion it may be allowed and went for the summit as a step in the acclimatization process. On the way up [hier sollte wohl down stehen (oder up bezieht sich auf R.M.?)] they met Messner, who asked them if they had summited. Kurtyka told messner: We were in the area. Messner smiled and said: Yes. Yes. Understood. He further promised not to tell anyone about the meeting. Messner kept quiet until he released his book "Three Times Eight". [18] UND The ascent by Kukuczka and Kurtyka in 1982 had been unauthorised as they had, rightly, considered that Pakistani permission to climb minor peaks as part of the acclimatisation programme for a K2 expedition would not extend to another 8000m peak. The pair therefore returned in 1984.[19]
Wäre schön, den Wortlaut der Erlaubnis zu kennen... Erstes Zitat hatte ich zuerst gelesen und wurde nicht so recht schlau draus (wenn sie die Genehmigung hatten, warum dann diese vage Äußerung gegenüber M.?). Erst dank der zusätzlichen Info aus dem zweiten Zitat (in dem die Begegnung mit Messner nicht mehr erwähnt wird), kam ich dahinter, mit welcher Sorgfalt die beiden Polen ihr Permit gelesen hatten. Sie könnten sich wohl gedacht haben: 'Wir gehen mal auf den Broad Peak, denn laut Permit dürfen wir ja auch alles, was kleiner als der K2 ist, besteigen. Wenn wir von offizieller Seite aus gefragt werden, stellen wir uns halt doof und wissen nicht, dass man für jeden 8000er eine Extra-Genehmigung braucht. Und ansonsten hängen wir die ganze Sache erst mal nicht an die große Glocke.' (Wohl gemerkt, meine Interpretation der möglichen Motive.)
Dies alles steckt in der Geschichte drin, wenn man sie nach dem Muster A-C-B erzählt. In chronologischer Reihenfolge wird nur erzählt, K. und K. haben ohne Erlaubnis den Broad Peak bestiegen. Die Begegnung mit Messner wird dafür im Grunde bedeutungslos und bräuchte nicht mehr erwähnt zu werden, die ganze Sache klingt weniger interessant.
In der Tat hast Du recht, dass sich in A-C-B ein essayistischer bzw. narrativer Stil verbirgt, über dessen Anwendung in einer Enzyklopädie sich streiten lässt. Möglicherweise disqualifiziere ich mich für weitere Mitarbeit in der WP, aber ich würde dafür plädieren, nicht mit letzter Strenge auf rein informative Texte zu bestehen, sondern (natürlich nur) an geeigneter Stelle auch andere Textsorten zuzulassen. Gerade die Aspekte, die in der Besteigungsgeschichte mitgeteilt werden, sind doch - sofern sie rein statistische Darstellungen [erste(r) BesteigerIn, erster eines Landes etc.] verlassen - von überwiegend anekdotischem Charakter, sodass sie mit den dafür geeigneten sprachlichen Mitteln erzählt werden sollten - oder man lasse sie ganz weg. Bitte nicht missverstehen, ich verlange hier selbstverständlich nicht nach Poesie. Die Sprachregeln der WP sollten unbedingt beachtet werden (sofern sie Wortwahl und Syntax betreffen).
Zum denglischen "Permit" fällt mir noch ein, dass es sich hierbei um einen in Bergsteigerkreisen auch im Deutschen gebräuchlichen Ausdruck handelt. Ob ihn das für die Verwendung in der WP qualifiziert, ist natürlich die Frage. Aber mir ist da schon was eingefallen...


4. Insgesamt vom Anfang bis Ende meines Eingriffs: vorher 433 Anschläge, danach 363. Deine Rückschaltung: 429 (= +18%, fast ein Fünftel).

Ein wichtiges Argument, allerdings nicht das wichtigste für mich... (Wie man aber auch hier sieht, gehört das Sichkurzfassen nicht gerade zu meinen Stärken ;-)
Abschließend will ich mir nicht verkneifen zu sagen, dass meine Formulierung also vor allem von ästhetischen Erwägungen geprägt war. Von diesem Standpunkt aus dürfte mir sogar meine Begründung ("gefällt mir ... besser") gestattet sein. Leider ist ein solcher Standpunkt in einer Enzyklopädie wohl nur schwer zu behaupten.
Ich werde jetzt noch ändern, was unbedingt geändert werden muss, alles weitere werde ich zunächst so lassen, aber gegen nachfolgende weitere Änderungen/Rpckschaltungen etc. werde ich mich nicht wehren.
Viele Grüße aus dem Flachland --Rupert Pupkin 18:57, 24. Jul. 2007 (CEST)[]

Hallo Rupert Flachländer! Danke auch für deine sachliche Deutlichkeit. Jetzt verstehe ich das Meiste besser.
Den Unterschied zwischen Regierungserlaubnis zur Besteigung und Besteigungserlaubnis der Regierung - du lässt mich ja an Spitzfindigkeit weit hinter dir - habe ich erst nach einiger Zeit kapiert! Du hast völlig Recht. Im normalsterblichen Sprachgebrauch ist allerdings die zB behördliche Erlaubnis eine Behördenerlaubnis, in Ö gibt's die "Regierungsvorlage" (eine Vorlage der Regierung, nicht zum Regieren) uä. Ich glaube nicht, dass solche Wortzusammensetzungen nur und gerade dann, wenn Taten, Befugnisse, Verbote, Aufrufe uä eingebaut sind, für die sonst einzig gängige Bedeutung verbaut sind: Kinderfahrrad - Rad der Kinder; Dachziegel - Ziegel des Daches; Bahnhof - Hof der Bahn. Daher: Regierungserlaubnis - Erlaubnis der Regierung ODER AUCH des Regierens. Ich habe jedenfalls mit dem Kürzen als übergeordneter Absicht hier übers Ziel geschossen.
Zum Inhalt der Erlaubnis: Ich glaub, "acclimatization on lower peaks allowed" ist wörtlich zitiert. Ich übrigens habe A-C-B nicht gleich durchschaut: Wozu hielten sie sich vor Messner so zurück? Man erfährt "erlaubt", und danach im Widerspruch dazu "Broad Peak verboten"; und dass alle das wussten und Messner sie nicht verpfiff. A-B-C ist nur geradliniger. Der springende Punkt ist doch: Messner ist unglücklicher Weise Mitwisser geworden, aber glücklicher Weise hat er gemäß seiner Zusage dicht gehalten. Seine Erwähnung wird keineswegs unnütz, sondern bleibt wesentlich. (Einzig die Erwähnung oder das Verschweigen des Interpretationsspielraums macht den Unterschied: Verschweigen = gleich sagen, dass es unerlaubt war, meines Erachtens vertretbar, denn K&K haben's drauf ankommen lassen und hätten - wenn sie's nicht sicher wussten, zumindest WISSEN MÜSSEN, dass Broad Peak nicht erlaubt war; Nachfragen wäre das Mindeste gewesen, falls sie gegenüber der Regierung redlich gewesen wären. Oder man kann den Interpretationsspielraum erwähnen: Die Polen legten nämlich ihre Erlaubnis im Zweifel voll zu ihren Gunsten aus, alle Gipfel in der Nähe wären erlaubt - beachte: K2 ist der höchste im ganzen Karakorum, damit haben sie es als totalen Freibrief ausgelegt.)
Ich hoffe, ich stehe nicht als Prinzipienreiter eines Lexikon-Idealstils da. Ich meinte und meine halt einfach: Trocken schreiben spart bei informationsbetontem Lesestoff Zeit und Nerven. Mir reichen übrigens für eine Anekdote sehr wohl die Fakten, das sprachliche Kleid muss nicht stilistisch angepasst sein. Deine Qualifikation zur Mitarbeit aber steht weder in diesem Punkt, noch überhaupt zur Debatte!
"Permit" in Bergsteigerkreisen: Na ja, die typische Denkfaulheit halt bei Leuten, die die Sprache(n) nicht, aber etwas anderes voll interessiert. Da es "Erlaubnis" und "Genehmigung" in jedermanns Wortschatz geben sollte -> ...
Auch du siehst und musst erleiden, dass ich meinem Wahlspruch "in der Kurzheit liegt die Würzigkeit" (in Anspielung auf "Sinn-haftigkeit", "Einzigart-igkeit" [Alpenvereinszeitung!!], "Nebensäch-lichkeit", "Ernst-haftigkeit" uä modische Dummheiten) nicht folge... Trotzdem schöne Grüße vom Walter

Falschschreibung[Quelltext bearbeiten]

Grüß Dich, habe Deine Anfrage bei Triebtäter gesehen, daher nur der Hinweis auf Vorlage:Falschschreibung, das auch eine Erläuterung enthält, wann diese Vorlage verwendet werden darf. Falschschreibungsredirects sind nie zulässig, die Verwendung der Vorlage schon. Verlinkt werden sollte auf die Falschschreibung aber natürlich nicht. Schöne Grüße, --Mghamburg Diskussion 17:29, 26. Jul. 2007 (CEST)[]

Diskriminierung?[Quelltext bearbeiten]

hm, antwort gesehen? -- W!B: 22:56, 23. Sep. 2007 (CEST)[]

Miles Davis[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir! "Er gilt als einer der einflussreichsten und bedeutesten Musiker des 20. Jahrhundert." Sind das nicht auch Cage, Stockhausen, Jackson, Elvis, Beatles, Stones, Amstrong, usw. Wenn dieser Satz Sinn machen soll gehört der Zusatz Jazz dort hinein. Obwohl ich persönlich glaube, dass selbst für diesen Musikbereich die Aussage nicht zufrifft, und Amstrong einen grösseren Einfluss in der Szene hatte. Gruss---Aktiver Arbeiter 07:12, 5. Nov. 2007 (CET)[]

Als (für MD zu) enge Berufs(!)bezeichnung lasse ich Jazzmusiker gerade noch durchgehen, aber hier geht's um seinen Wirkbereich, und der war die Musik. (Schreib's bitte richtig ;-)
Bitte sieh ein bzw stell dich nicht so an: "einer der" ordnet doch keineswegs die Cage, Stockhausen, Jackson (welcher Jackson?), Elvis (hoho, starke Ansage), Beatles, Stones, Armstrong dem MD unter, oder schlösse sie gar aus der Gruppe "der einflussreichsten, innovativsten" aus!
Übrigens habe ich bewusst innovativsten und nicht wie von dir zitiert bedeutendsten geschrieben. Der Unterschied ist wie zwischen "Tisch" und "Abendrot". Armstrong (ich liebe ihn) hat übrigens nicht zwei Mal den Ton neu angegeben und war am Ende Jahrzehnte hinter der Zeit. Aber versteh bitte erst mal die Ausdrücke "einer der einflussreichsten und innovativsten"! Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich dir vielleicht die genannten Namen abwiegen, aber ich fürchte, wir beide werden uns stur verbohren, dazu hab ich keine Lust.
Ist sowieso egal, denn wie gesagt tut die von mir wiederbelebte Formulierung den anderen keinen Tort an. Deine dem MD aber sehr wohl, weil sie ihn verkrampft niedrig nivelliert. Das ist wirklich überflüssig. Unter Instrumentalisten der westlichen Sphäre mit breitem Horizont hatte er einen Riesenstatus, das kann man einfach nicht ignorieren. (Naja, im wörtlichen Sinn vielleicht doch ;-) --Waldir 11:06, 5. Nov. 2007 (CET)[]

Man kann sicher stundenlang darüber streiten ob Miles Davis jetzt ein grossartiger Musiker war oder nur ein begnadeter Konzeptualist. Also du scheints ja ein echter MD-Fan zu sein. Und mit Fans streite ich nicht, denn die folgen fast immer ihrem Geschmack und nur selten ihrer Natur; sind deshalb für eine kritischen Auseindersetzung mit ihren Idol wenig geeignet. Gruss---Aktiver Arbeiter 13:39, 5. Nov. 2007 (CET)[]


Hallo Aktiver Arbeiter!

Wenn jetzt bei Schiller steht, er gelte als einer der bedeutendsten Schriftsteller, dann würde das mE stimmen. Du müsstest sagen: Nein, weil: Einen gescheiten Roman hat er nicht geschrieben, und was ist mit Dostojewski, Kafka, Camus, Hemingway, Miller, Tschechow und überhaupt: Goethe und Shakespeare waren noch größer. (Und du verkneifst dir, um es nicht allzu kontroversiell und damit auch für dich mühsam zu machen "Am größten aber ist Heimrad Bäcker, der wird am meisten unterschätzt".) Solche Einwände gehen logisch ins Leere, da sie sich gegen zwei Dinge wenden, die gar nicht behauptet wurden:

  • Dass er objektiv messbar unzweifelhaft zu den Besten gehörte (in der Kunst ein Unding! daher steht doch "gilt als"; somit wird nur die communis opinio belegt - und die ist belegbar und unzweifelhaft und messbar), und
  • dass Schiller über die anderen gestellt würde und niemand neben oder über ihm mehr Platz hätte. Ich habe bereits erklärt, dass du zu Unrecht diesen Worten eine solche Bedeutung in die Schuhe schiebst.

Der Einleitungsparagraf zur Orientierung ist eben der Platz, wo genau solche relativ vagen Gemeinplätze hinkommen, für Ahnungslose.

Da kommt man nicht mit Detailvorbehalten daher (aber Heine hat kein gscheites Drama verfasst, und Kafka auch nicht! und es gibt doch auch...), sondern hier ist der Ort fürs Verallgemeinern! Hier werden keine persönlichen, möglichst kontroversiellen Hitlisten verwirklicht, sondern die am weitesten verbreiteten Ansichten wiedergegeben, nota die Wörtchen "gilt als"!

Und bring nicht mit jeder Wortmeldung ein anderes Thema aufs Tapet, sondern bleib bei der Sache! Konzeptualist oder nicht, Idol (selbstverständlich, ich bete 5x täglich zu ihm und dilettiere seinetwegen an einer sauteuren roten Trompete) oder nicht hat mit der Sache nichts zu tun. Wenn sich die Nebel mal lichten und du für einen Moment lang selbst die Sache sachlich sähest, könntest du dir und mir solche Ablenkungsversuche ersparen, denn:

Die Sache hier ist nicht Miles Davis und seine deiner (Minder-)Meinung nach falsche Einschätzung, sondern leugnen zu wollen, dass eben diese Einschätzung von der überwältigenden Mehrheit der Musiker, Kritiker und Hörer vertreten wird. (Zu Unrecht? Ok. Der Satz stimmt trotzdem. XY gilt zu Unrecht als der Erfinder der Schreibmaschine, weil der wahre Erfinder yz früh verstarb. Aber xy gilt!! Und das charakterisiert ihn.)

Dein Ausdruck "bedeutender Jazzmusiker" war objektiv gesehen eine Untertreibung, denn eine gewisse Bedeutung ist doch wohl bei jedem hier in der WP Behandelten die Voraussetzung. Genügend trockene Zahlen drücken bei MD deutlich aus, dass er die Aufnahmekriterien deutlich übertroffen hat. (Nebenbei: Vergleich doch mal, wie viele Sprachversionen die wp Artikel zu den von dir genannten Musikgruppen und Musikern haben. Auch eine Annäherungsmöglichkeit an Fakten.) Schöne Grüße, Walter

Hallo Waldir! Deine Auslegungen entsprechen nicht der Unwahrheit, aber der Shaggedoc hat den Satz jetzt rausgenommen. Beleg ihn mit einer Quelle. Dann kannst du ihn wieder einbauen. Beste Grüsse---Aktiver Arbeiter 14:15, 7. Nov. 2007 (CET).[]

Nein, das muss ich nicht belegen. Das versteht sich von selbst. Diese Preise bekommt man nämlich nicht für schöne Augen oder geschicktes Marketing.

Würde ich Gil Evans, Joe Zawinul, Chick Corea, Jazzjournalisten zitieren, sagst du: Die sind voreingenommen. Brächte ich die Begründung der Sonning-Preis-Jury (dort geht's ums Lebenswerk), würdest du sagen: Die irren sich mächtig und bauschen natürlich publicityträchtig ihren Preisträger auf. Und aus einem MD-Booklet-Propagandaheftl zitiert?!?! Das richtet sich selbst. Und fünf beredte (legitime) Gegenmeinungen hättest du auch, die selbstverständlich viel mehr wiegen.
Das nenn ich hyperkritisch. Jenseits der gesunden Skepsis.
Und das wegen einer solchen Selbstverständlichkeit! Auf die Art verscheissen wir hier unsere Zeit... LG Walter.

Diskussion:Sportklettern[Quelltext bearbeiten]

Hi Waldir, ich habe Ende November hier wieder geantwortet. Gruß --cliffhanger Beschweren? Bewerten! 11:55, 8. Jan. 2008 (CET)[]

Urs Hefti[Quelltext bearbeiten]

Machst du das bei den anderen auch so, dass du deren Arbeit erst löscht und dann als eigene wieder einträgst? -- Gratisschreiberling 13:26, 21. Jan. 2008 (CET)[]

Nein. Es ging so vor sich, dass ich meine Arbeit fertig hatte (samt "Zusammenfassungszeile"), abspeichern wollte, da war deine inzwischen die neueste Version, dann kamen deine und meine Version in je einem Bearbeitungsfenster, das meldete: Das obere Fenster wird gespeichert, da zwängte ich meine Version hinein (immerhin hatte sie eine Handvoll Fortschritte gegenüber deiner, und keinen Mangel [dachte ich]), und speicherte ab. Dann sah ich noch das fehlende Sterbedatum, das du unten eingefügt hattest, ergänzte es (+ Geburtstag unten + Kategorie:Gestorben), dann war's vorläufig mal fertig. (Hier wäre vorwerfbar, dass ich die Korrektur meines eigenen Fehlers - deine "Leistung" gelöscht und dann wieder eingefügt - nicht genauer beschrieben habe.) Es ging mit nicht darum, unredlich deine Arbeit als meine auszugeben, eher: Dir zu zeigen, dass man es ordentlicher machen sollte. Dies ist kein Wettrennen. Wenigstens den Lebenslauf durchlesen und die Gegenwart auf Mitvergangenheit umschreiben usw... --Waldir 13:36, 21. Jan. 2008 (CET)[]
Ach so. -- Gratisschreiberling 13:43, 21. Jan. 2008 (CET)[]

Stadtgemeinde ungleich Stadt[Quelltext bearbeiten]

Hi, danke für den Hinweis, habe dort geantwortet... --Chris Carter (bla|+/-) 19:05, 1. Feb. 2008 (CET)[]

Hauptseite Verstorbene[Quelltext bearbeiten]

Hallo Waldir, habe ich Dich mit meiner Antwort sprachlos gemacht, oder ist von Deiner Seite aus jetzt alles gesagt? Schönen Gruß, --ThoR 17:29, 27. Feb. 2008 (CET)[]

Sprachlos geht bei mir nicht so schnell... Antwort checken aber auch nicht :-)
Ich hab' noch mal, abschließend geantwortet. --ThoR 18:33, 27. Feb. 2008 (CET)[]

SUL[Quelltext bearbeiten]

Hi Waldir. I don't know if you heard about this, but the unified login has been activated on all wikimedia wikis (only available for sysops at the moment), and as such I proceeded to unify my accounts user:Waldir on the various wikimedia wikis, namely:

  • commons.wikimedia.org
  • en.wikipedia.org
  • en.wikinews.org
  • www.mediawiki.org
  • meta.wikimedia.org
  • pt.wikipedia.org
  • pt.wikinews.org
  • pt.wikiquote.org
  • pt.wiktionary.org
  • test.wikipedia.org
  • wikimania2008.wikimedia.org

You are probably aware of the problem, by now: I can't finish the unification since user:Waldir belongs to you here on de.wikipedia and on de.wiktionary. I am writing you to see how we can manage this situation. Would you be willing to change your username? Note that that can't be done yet, since there is a bug preventing it, and there are no prediction on when it will be fixed. However, I wanted to talk to you so we can start thinking on a solution. Best regards, Waldir@pt18:51, 26. Mär. 2008 (CET)[]

Do you contribute to de.wikipedia.org, or intend to do so? Waldir 13:30, 28. Mär. 2008 (CET)[]
For what I've been reading, the accounts unification will eventually occur even forcefully through the software. I am not sure, but it seems that the unification will have to happen one way or another. Do not take my word for granted on this, though, as I couldn't find the place where I read this. Unfortunately I believe that as of now the renaming of an account makes all its previous edits vanish. That is bad, but it would be even worse if the edits went to someone who took the previous username. I suppose the devs wont let this happen and might come up with a solution.
That said, and replying to your question: I have already contributed to de.wikipedia, namely on the Kap Verde article (I had to edit the talk page since the article was protected), and right now I am awaiting a reply on Diskussion:Krawattenknoten#Frage (I asked a fellow editor from pt.wikipedia to write that since I don't speak german). I also edited the village pump regarding a request for comment on meta. These are the examples I can remember at the moment but there might be more. I intent to keep on making sporadical edits like interwiki fixing and such. Waldir@pt 17:04, 28. Mär. 2008 (CET)[]
On the one hand: Picking a new user name for me or you: The sooner one does it, the fewer names are taken by others. I would not hesitate to switch to WaldiR (if case sensitive), Waldirei or WaldiRei.
On the other hand: Giving up the account (! not only the name) - only if forced.
I hope the wikipedia programmers will come up with a solution, and why shouldn't they? I mean, the SUL poses this above mentioned problem to quite a number of users, plus we all have, it seems to me: unique, user-ID-numbers. So why not enable user name changes, at least for these cases?
I don't find it urgent to take any action now and hope for the solution I have described.
Best regards from Waldir 15:13, 31. Mär. 2008 (CEST)[]
  1. I'll try to contact the developers and see if it is possible to change username but keep the account. afteral, as you said, each account is uniquely identified by a number, not the username :)
  2. Second, I think there's no rush. First because noone has registered user:waldir since when the projects started, apart from me and you. And second, because I already made the unification -- so "User:Waldir" is protected on all WikiMedia wikis now. In any case, the unification can be undone, I suppose, in case we request the devs so.
  3. Yes, usernames are indeed case sensitive, so WaldiR should be fine. I suppose the first letter is not case-sensitive though, since I've been able to login by entering both "Waldir" and "waldir" in the login form.
So, I'll contact the devs and come back to you once I have an answer :) Stay tuned! Cheers, Waldir@pt 18:49, 31. Mär. 2008 (CEST)[]
Hi there! I just informed, and indeed a name change would bring along all your edits, preferences, etc etc. to the new username. Thus, all you have to do is contact a bureaucrat and request a name change. And as I said, since the usernames are case sensitive, you can use WaldiR, which is a minimal change ^^
Best regards! Waldir@pt 20:05, 31. Mär. 2008 (CEST)[]
Hi Waldir! Good research, and good news! Thank you. One of our bureaucrats pointed me to Wikipedia:BÄ (Benutzernamenänderung = user name change) - you could get yourself immortal glory if you translate it into Portuguese :-) Entries in article histories will be fixed; but signatures in discussions will not; I have well over 400 (http://tools.wikimedia.de/~interiot/cgi-bin/count_edits?user=waldir&dbname=dewiki_p) :-( which will then link to your German discussion page. They don't provide bot help (lack of time), it can only be fixed manually. I have applied for WaldiR in de.wikipedia, de.wiktionary and en.wikipedia. --Waldir 00:09, 1. Apr. 2008 (CEST)[]
Hey Waldir! Indeed very good news :) And I have news for you too ;) There are several users on pt.wikipedia who run bots to replace signatures by renamed users. I know most of them and can ask those who also have bot accounts here to do the work, if there is permission to do so. I am thinking of talking to Benutzer:Rei-bot, he will surely agree. Please ask around if there is any problem regarding him doing the job. I will inform you of his confirmation as soon as I talk to him. Best regards, and don't thank me, you're the one who's changing username! So thank you, a lot :) Waldir@pt 02:09, 1. Apr. 2008 (CEST)[]
Well, I'd say it will be sufficient to put a large disclaimer on your page that people will most likely be looking for WaldiR when clicking on links to Waldir. No need to have bots replacing every single link. --X-'Weinzar 02:28, 1. Apr. 2008 (CEST)[]
You are welcome. Other than the time spent on this communication and retrieving some useful information, it is hardly a strain to me. My new name is as good as the old one.
I already got WaldiR at de.wp, but de.wiktionary is a smaller business, the last name change done dates back five months, and three(!) are waiting. So, you hurry now to get the free Waldir in de.wp!
Thank you for your contacting the tamers of the bots. Will you please take care of my request, as you know these persons: I will be happy if my signatures in the namespaces talk ("Diskussion" in German), and user talk ("Benutzer Diskussion") in both de.wikipedia and de.wiktionary will be redirected from Waldir to WaldiR, edit summary "user name change". Sometimes, I included a link to my talk page in my signature, for convenience of the responder. I don't know if a bot can fix this also, and work itself through all namespaces at once, so if not, don't bother for the few entries in the rest of the namespaces, I can fix them myself manually.
I consider myself more a reader and user than an editor or researcher. Therefore, now and then I posed questions on article discussion pages, asking to notify me of answers, and I really got one or two "already" after years. I expect, at least hope, for more long-term communication and information from the past and would have hated to cut off the connection.
I do not agree with X-Weinzar's disclaimer idea. It does not solve the issue from its roots, as the bot will, and that's exactly the kind of service that bots were made for. How long should Waldir keep that disclaimer? How many people will ever need this disclaimer? One, five, 25? How many will manually follow its instructions? How many will give up? We can't know how WaldiR@de and Waldir@de will develop in the future, it's best that each one has his own account neat and tidy. Best greetings, --WaldiR 15:29, 1. Apr. 2008 (CEST)[]
Also auf Wikipedia:BÄ#Problem:_Alte_Unterschriften steht jedenfalls: "Eine automatische Umbenennung von alten Signaturen per Bot wird grundsätzlich nicht durchgeführt." Ich weiß allerdings nicht, ob es komplett "verboten" ist wegen Belastung der Server oder ob einfach die Botbetreiber keine Lust darauf haben, ständig genervt zu werden wegen solcher Aufträge. Mich wundert es, das dazu noch keiner eine Frage im Zusammenhang mit SUL gestellt hat. Sicherlich wurde das Thema schon irgendwo mal angesprochen, jedoch konnte ich nichts derartiges finden. Schilder das Problem am besten nochmal auf der Diskussionsseite von WP:BOT oder WP:BÄ. Da WaldirPT keine wirkliche Aktivität hier plant, halte ich einen Disclaimer für voll ausreichend.
@ WaldirPT: Sorry for writing in German. I just told him where to ask around for in order to find out whether it would be okay to run a bot for this. In general people are concerned with keeping bot activities low at de-WP in order to save server bandwidth. Greets, --X-'Weinzar 16:34, 1. Apr. 2008 (CEST)[]
-> X-Weinzar: wird nicht durchgeführt verstand ich als Abwimmeln wegen Arbeitsüberlastung, sonst erwartete ich darf man nicht, entsprechend der hier üblichen Ausdrucksweise bei unerwünschtem Verhalten. Es geht mir nicht um die künftige Aktivität von ihm, sondern die vergangene von mir. Wenn mir alte Fragen beantwortet werden sollten, sollen die Braven nicht frappiert an der falschen Stelle landen, wo man - wer weiss für wie lange und für welchen Bedarf überhaupt - zu einer mehr oder weniger manuellen Umleitung angeregt wird, eventuell verwirrt wird, noch dazu wenn bots gerade für diese Zwecke gemacht wurden. Waldir berichtet mir ja (s.o.), dass sie es im portugiesischen Teil fleissig so handhaben wie es hier im deutschen Teil nicht angeboten wird. WaldiR 17:13, 1. Apr. 2008 (CEST)[]
(quetsch) Ich stieß nur zufällig irgendwie auf deine Seite und wollte dies als unbürokratischen Vorschlag einfach mal kurz loswerden. Um diese Problematik eingehender zu diskutieren bin ich der falsche Ansprechpartner. Ich verstehe deine Einwände, keine Sorge;-) Hoffentlich kannst du mir dennoch verzeihen, wenn ich mich aus der Diskussion ohne große weitere Worte verabschiede, weil mich andere Verpflichtungen beschäftigen;-) LG --X-'Weinzar 18:15, 5. Apr. 2008 (CEST)[]
Danke für deine Mühe! Gehe hin in Frieden :-) WaldiR 22:05, 6. Apr. 2008 (CEST)[]

Hi WaldiR! Everything is fine with the username unification now! :D Thanks a lot for everything. Please let me know when you guys make a decision whether it is ok or not to run the bot, and I will promptly warn user:rei-bot to do the task. I'll let the userpage and discussion for User:Waldir redirect to User:WaldiR while this is not decided yet. Best regards! Waldir msg 22:47, 1. Apr. 2008 (CEST)[]

listen Waldir,[Quelltext bearbeiten]

du hast mehrere leute angeschrieben wegen ihrer meinung bezüglich der 'top ten languages'... englisch ist die weltsprache nr.eins(das weisst du) und deutsch wird mehr gesprochen, als man glaubt... was wolltest du eigentlich genau? ich fühle mich leicht verarscht - besonders wenn ich an 'denglish' denke... gruß, --ulli purwin 04:11, 18. Apr. 2008 (CEST)[]

Was, wann, wo, wie? Ich hatte bis vor einem Monat den Benutzernamen "Waldir", jetzt "WaldiR", doch der meinen alten Namen übernommen hat, kann glaub ich kein Deutsch. WaldiR 13:16, 18. Apr. 2008 (CEST)[]
...na, solange es diesen (oben beschriebenen) redirect gibt, wirst du sicher noch öfter 'verwechselt' ;) ... gruß, --ulli purwin 14:04, 18. Apr. 2008 (CEST)[]
(nach BK) Tja also mein Vorschlag mit dem Redirect ging von der Annahme aus, dass WaldirPT hier nicht großartig Edits durchführt. Nun haben wir den Salat;-) @ulli purwin: Der Eintrag stammt von pt:Waldir, der im Zuge des Single User Login den Namen von "unserem" Waldir übernommen hat. @WaldiR: er hat ja auch englisch geschrieben, siehe z.B. hier. -- X-'Weinzar 14:12, 18. Apr. 2008 (CEST)[]
Vorschlag zur Problemlösung: BKL-Hinweis wie bei Benutzer:TM. --32X 21:54, 18. Apr. 2008 (CEST)[]
WaldiR, we have to do the changes to your signatures as son as possible, so I can remove the redirect from my pages and avoid more confusions like the above... Please try to explain the problem to the bureaucrats and get their permission, if they allow it I'll take care of the changes. Best regards, Waldir msg 14:25, 24. Mai 2008 (CEST)[]

Hi Waldir, I now got permission from the bureaucrat Stefan Kühn here at de.WP. to run a bot. I want you to make sure of two issues: Stefan pointed out it must be distinguished between Waldir before and after the user account change. And, on the occasion, I wish to add a request to my old signatures.
So: All signatures that so far read ~~~ (OR: ~~~~), to be understood as [[Benutzer:Waldir|###whatever, most times "Waldir", I'm just not sure if EVERY time###]] at de.wp and date before April 1st, 2008, 8:25 CEST (when I got baptized "WaldiR"; my last one as "Waldir" was March 31st, 23:45 CEST)

be changed to
"~~~, to be understood as [[Benutzer:WaldiR|WaldiR]], bitte hier anworten und mir das [[Benutzer_Diskussion:WaldiR|dort melden]]!" and the old dates
By this, clever Walter is adding "please answer here and notify my there" (at my discussion page).

More clear:

old: Waldir,
new: WaldiR, bitte hier antworten und mir das [[Benutzer_Diskussion:WaldiR|dort melden]]!

If that will turn out as I imagine, I will be happier with my new user name and account than with my old one :-) Thank you in advance for your organizing the bot run! Greetings from Austria, at 0:40 in the morning... Walter

Meldung[Quelltext bearbeiten]

Antwort ist da. --sk 18:24, 26. Mai 2008 (CEST)[]

Hi WaldiR. I just talked to Rei-bot but he advised me to try asking a local bot first because he was solely approved to add interwikis and such an operation would be beyond his permitted range of edits. I took the liberty to contact user:ABF. Feel free to complete or clarify my words here. Cheers, Waldir 23:52, 27. Mai 2008 (CEST)[]

Nives und Co.[Quelltext bearbeiten]

Ich habe hier geantwortet. --PietJay AufeinWort 08:27, 27. Mai 2008 (CEST) Ich habe auch nochmal geantwortet. --PietJay AufeinWort 11:53, 27. Mai 2008 (CEST)[]

JuliusPayer: danke für die strengen Anweisungen zum "schön Deutsch schreiben" bezüglich Vuerich und Lhotse, es kann halt nicht jeder gleich schreiben, aber vielleicht kann man ja ein Software-Paket entwickeln, wo man einfach reinspricht und dann standardisierte objektive Plastiksätze rauskommen, wär auch für Politiker interessant, nein Scherz, ich werde mir alles zu Herzen nehmen, muss auch erst lernen, aber an den Deutschunterricht fühlt man sich schon erinnert... zu Vuerich will ich nur sagen, irgenwo anfangs steht, dass er immer mit Meroi&co geht, also habe ich nur neue Besteigungspartner angegeben, wenn Vuerich mal mit anderen gegangen ist, sonst waren immer Meroi&co, oder besser er bei Meroi&co mit dabei...es hätte sonst in jeder Zeile immer Meroi und Benett stehen müssen, dann wäre der Text noch fader geworden... ich bin zu guter letzt überhaupt froh, dass Vuerich erhalten geblieben ist... der Artikel wird von mir im Juli neu aufgearbeitet, werde mich mit neuen Informationen versorgen, also bis dahin

Signatur-Änderungen[Quelltext bearbeiten]

Hallo WaldiR. Ich habe (in Vertretung für ABF, der ja erst am Montag wieder Zeit hätte) die Signatur-Reparatur durchgeführt. Bitte prüfe du, welche Edits von Spezial:Linkliste/Benutzer:Waldir bzw. Spezial:Linkliste/Benutzer Diskussion:Waldir von dir sind (die Beitragszahlen-Seiten sind vollgesperrt und daher für den Bot nicht änderbar - obendrein verflixt groß, also Vorsicht). Im Gegensatz zu deinem bei ABF geäißerten Wunsch habe ich allerdings keinerlei Änderungen an der Signatur selber durchgeführt, sondern lediglich den Benutzernamen geändert - alles andere wären "Verfälschungen" in Diskussionen, die ich extra hätte genehmigen lassen müssen. --Guandalug 20:30, 31. Mai 2008 (CEST)[]

Hallo Guandalug! Vielen Dank für deine Mühe. Die wenigen offen gebliebenen Stellen beinhalten nur vier oder fünf meinige Signaturen (und zwei stürzen mir tatsächlich wegen der Größe ab), der Rest ist eh vom "neuen" Waldir. Es tut mir nicht wirklich weh - ich hatte es mir halt so schön ausgedacht - dass mein neuer Hinweisteil in der Signatur fehlt. (Ganz nebenbei: Sei mutig! Als Jurist finde ich natürlich, dass man nicht an den Buchstaben der Regeln kleben muss, sondern ihren Sinn erfüllen, der allenfalls abweichen, enger oder weiter sein kann. Verfälschung der Diskussion liegt davon - das zu beurteilen traue ich mir zu - sehr weit abseits.) Schöne Grüße, WaldiR 17:16, 3. Jun. 2008 (CEST)[]

Liszt[Quelltext bearbeiten]

OK. --Dr. 91.41 11:40, 7. Jun. 2008 (CEST)[]

Wenn du die Seite, auf der du postest, in deine Beobachtungslist übernimmst, erübrigt sich die umständliche Sondermeldung. --Dr. 91.41 11:23, 20. Jun. 2008 (CEST)[]
Jein. Die Seitenbeobachtung funktioniert nur für die, die jede Änderung einer Seite auf sich selbst beziehen bzw nach drei Tagen ein Thema endgültig liegen lassen. Dass ich an etlichen Stellen nachsehen soll, ob etwas mich Betreffendes passiert ist - es könnte nach Wochen oder Monaten sein - das ist umständlich :-) WaldiR 13:55, 20. Jun. 2008 (CEST)[]
Der brave Mann denkt an sich selbst zuerst. --Dr. 91.41 15:47, 20. Jun. 2008 (CEST)[]
Wenn ich jemandem anderswo antworte, ist es für mich ok, denjenigen darauf hinzuweisen. Vor allem, wenn dessen Beitrag schon länger zurück liegt oder er eventuell nur sporadischer Leser/Schreiber hier ist. Schliesslich ist es undurchführbar und unzumutbar, von ihm zu verlangen, jahrelang seine hunderte Diskussionsanfragen zu beobachten, und das in 2/3 oder mehr der Fälle nutzlos. WaldiR 16:02, 20. Jun. 2008 (CEST)[]

SUL 2[Quelltext bearbeiten]

WaldiR, hi there. I noticed you talked to ABF here, but since I don't understand German, I would like you to tell me what has been ultimately decided on this issue. Cheers, Waldir msg 05:37, 29. Jun. 2008 (CEST)[]

Hi Waldir, sorry I waited so long to inform you (June was exam period here - the bot-driver was more anxious to get it done than I was). All my old signatures have been robot-edited to conform with my new user name. They now link to my user, respectively discussion pages. The state is as if I had always been WaldiR. You can now run de-user Waldir without restrictions, we do not need the redirect any more. The only issue that generated a bit of discussion was: I was denied to have added my note (to promote the correct use of discussions: "answer here [to keep the discussion together], but notify me at my home discussion [so I learn about it even after weeks, months, years...]") argumento "falsification of the original content" or so... :-/ Greetings, Walter
Great news, WaldiR! I am sorry you couldn't add that note to your old signatures, but nothing's perfect, right? Everything is solved well, now. I will blank my talk page (now you can reply there :D instead of going to ptwiki) and point my userpage to the proper direction (that is, my ptwiki userpage). Many regards, Waldir msg 12:52, 1. Jul. 2008 (CEST)[]

SUL III - Archives[Quelltext bearbeiten]

I just found this page. What should be done about it? delete (no incoming links)? Note that this page is also a redirect with no incoming links, so perhaps both could be deleted since they are useless by now (at least that's what it looks like to me). What do you think? --Waldir msg 14:30, 4. Jul. 2008 (CEST)[]

You are right. Remains of a failed attempt to archive my discussion page. WaldiR 21:17, 5. Jul. 2008 (CEST)[]
Perhaps both could be deleted, to reduce chances of any future confusion... could you propose them to be deleted? If you like, you can keep the one under User:WaldiR, of course, but I'd prefer to remove the one which is a subpage of my userpage, if you don't mind :) --Waldir talk 01:01, 11. Jul. 2008 (CEST)[]
They should be deleted - for tidiness reasons only, as they can not bother anyone - but I am too lazy/busy to go through that deletion proposition procedure, which I would have to learn from scratch. I do not remember if I have ever done this before. Please go ahead and propose your page for deletion, and while you are at it, let's get rid of mine, too. Don't worry about your not understanding German. English spoken :-) here too. WaldiR 15:32, 21. Jul. 2008 (CEST)[]
erledigtErledigt! Check out [20] and [21] :) --Waldir talk 22:49, 28. Jul. 2008 (CEST)[]

Zu viel Alkohol ist auch keine Lösung[Quelltext bearbeiten]

Moin, hattest du heute Nacht evtl. ein paar Drinks zu viel? Oder wieso hast du in etlichen Artikeln "Bühnenname" entfernt und dafür "Künstlername" oder gar "Pseudonym" eingesetzt mit der Begründung Deutsch statt Anglizismus???--KV 28 08:13, 9. Nov. 2008 (CET)[]

Ich bin zwar nicht der so nett Angesprochene (bitte WP:KPA beachten), aber was soll denn ein "Bühnenname" sein? Der Duden kennt's auch nicht. Nun heisst aber einer der Begriffe, die der Duden in diesem Zusammenhang sehr wohl kennt "Künstlername" und das heisst auf Englisch "stage name". Da läge auch bei mir die Vermutung nahe, dass hier einem falschen Anglizismus aufgessen wurde, der so "keinen Sinn macht" und etwas anderes "meint".
So oder so halte ich "Bühnenname" in einem deutschen Artikel für grundfalsch und z. B. "Künstlername" für besser. "Pseudonym" ginge auch. --AchimP 11:46, 9. Nov. 2008 (CET)[]

Danke für den freundlichen Hinweis. Gibt's da auch irgendwo ein Meinungsbild, dass ich vielleicht übersehen habe? Und heißt es nicht immer, dass hier keine "deutsche Wikipedia" sei?? So sind und bleiben das nur haufenweise Änderungen ohne jegliche Artikelverbesserung.--KV 28 12:15, 9. Nov. 2008 (CET)[]

Wieso Meinungsbild? Du hältst "Bühnenname" für ein korrektes deutsches Wort? --AchimP 12:31, 9. Nov. 2008 (CET)[]

Die Frage stellt sich mir erst sekundär. Ein chinesisches Wort ist es sicher nicht. Ich kann es vor allem schlichtweg nicht ertragen, wenn einer nach eigenem Gutdünken dutzende Artikel nach seiner Meinung abändert und "deutschtümelei" einführt. Ich frage nochmals: Wo steht explizit geschrieben, dass "Anglizismen" keine Verwendung in wiki haben können/dürfen?? --KV 28 13:00, 9. Nov. 2008 (CET)[]

Anglizismus ist ein weiter Begriff. "Die Harddisk" ist ein Anglizmus, der etabliert ist. "Das macht Sinn" ist ein Grenzfall, im Zweifel schlechter Stil. "Bühnenname" ist einfach falsch. Der Begriff sollte gestrichen werden, weil er falsch ist - nicht, weil er ein Anglizismus ist. --AchimP 15:40, 9. Nov. 2008 (CET)[]
Weder Duden, noch www.leo.org, noch Langenscheidt kennen "Bühnenname". (Das mag dich, KV 28, befremden, aber bemühe dich, es zu anzunehmen. Wenn ich statt "Schneckentempo" "Schildkrötentempo" sagen würde, weil es im Englischen "turtle's pace" gibt, dann fiele es dir aber wohl auch auf, nicht wahr?) Bühnenname ist zweifellos mehr als ein gedankenloser und überflüssiger Anglizismus, nämlich eine Neuschöpfung. Es fand sich vor meinem segensreichen Eingreifen in de.Wikipedia 50x(!) mehr "Künstlername" als "Bühnenname", und "Bühnenname" äußerst stark überwiegend nirgends sonst als in Artikeln über KünstlerInnen aus dem angloamerikanischen Kulturkreis, die häufig die Schülergeneration dieses oder des vergangenen Jahrzehnts ansprechen. Der ganze Gesamtzusammenhang sollte sich jedem verständigen, mehrsprachigen Menschen mit sprachlichem Gefühl - sobald sein Adrenalin wieder auf Normalniveau ist - eindeutig zeigen. KV 28, sei fair, Pseudonym habe ich nur einmal verwendet, als im selben Satz neben "Bühnenname" bereits 1x "Künstlername" stand - schließlich habe ich ein Stilgefühl ;-) Deutschtümelei mir, einem mit einer asiatischen Amerikanerin liierten etwa Vier- bis Fünfsprachigen vorzuwerfen, ist, naja, verkneif ich mir. Klares Denken drückt sich für mich auch in klarer Trennung der Sprachen aus. (Dass sie zusammenwachsen, ist ein längeres Projekt und ein anderes Thema.) Hier geht es darum:
  • Es gibt kein deutsches Wort "Bühnenname", so wenig wie "Schildkrötentempo" oder "Zellfon". Duden, leo.org und Langenscheidt sind eindeutig. Wer bei leo "stage name" eingibt, erhält "Künstlername", wer "Künstlername" sucht, "stage name" UND es gibt sogar eine entsprechend abgehandelte Übersetzungsanfrage eines Benutzers. Wenn das nicht genügt, dann weiss ich auch nicht mehr. Es fällt mir schwer, in dem Hinweis auf ein fehlendes Meinungsbild (nebenbei: das leidige Diskutieren statt Arbeiten...) in diesem klaren Nicht-Streitfall etwas anderes als destruktive, boshafte Provokation zu sehen. Oder einen letzten Rettungsstrohhalm in der Argumentationsnot.
  • Die Übersetzung von "stage name" lautet "Künstlername", "Pseudonym" oder ähnlich.
  • Die Übersetzung "Bühnenname" wäre darüber hinaus hilflos ungewandt, wie wenn ich zB none of your business als "nicht deine Geschäftigkeit", oder cell phone als "Zellfon" übersetzte. Für all das gibt es echt idiomatische deutsche Ausdrücke, "Künstlername", "geht dich nichts an", "Handy" (fg - ja, "Handy" ist deutsch... spätdeutsch sozusagen). Umgekehrt hoffe ich auch, dass niemand zB "Haubenstock" oder "Strohkopf" als cap stick oder straw head übersetzt. Dafür gibt's ebenfalls echt idiomatisch englisch "pinhead". Usw usf.
Reverts sind, sobald es kein Vandalismus war, zu begründen, was dir nicht leicht fallen wird. Du setzt dich damit ins Unrecht, umso mehr, falls du es wiederholst. WaldiR 00:16, 10. Nov. 2008 (CET)[]

Just in case you have not read it on Benutzer Diskussion:AchimP: (C&P folgt)

Kurz als Hinweis: So veraltet kann der Begriff nun auch noch nicht sein, denn Langenscheidts Handwörterbuch Englisch (Teil I, Englisch-Deutsch, Neubearbeitung; inhaltsgleich mit Langenscheidts Großes Schulwörterbuch Englisch-Deutsch, Neubearbeitung), 19959 gibt ihn auf S. 617 unter stage als Übersetzung für stage name an: „~ name, s. Bühnen-, Künstlername m;“. Ich hoffe, das reicht jetzt mal. Gruß --Jo Atmon Trader Jo 10:28, 11. Nov. 2008 (CET)[]

--Jo Atmon Trader Jo 15:09, 11. Nov. 2008 (CET)[]

Danke Jo für die Forschung. Das Langenscheidts Großes Schulwörterbuch Englisch-Deutsch, da steht drin "(c)1959, 1961, 1967, 1977" (unverändert oder jedesmal neubearbeitet?), 80.000 Stichwörter, erwähnt schon nicht mal stage-name... Naja, hilft uns nicht weiter. Der Schwesterband Deutsch-Englisch nennt "Bühnenname" nicht, aber "Künstlername" (üs als stage-name natürlich). Dass es im Langenscheidt mal vorhanden war, mal aber nicht, spricht nicht dafür, dass es etabliert wäre. Nach wie vor nennen weder dieser Langenscheidt (allerdings nur 45.000 Stw, hat nicht mal "Künstlername"), noch Duden, noch www.leo.org "Bühnenname". Leo hat im Englischwörtbuch 558.000 Einträge (allerdings zählt jedes Synonym extra). Auch die Volltextsuche in wiktionary.de ist ergebnislos, und in den umfangreichen Einträgen "Künstlername" (kein Synonym genannt), und "Pseudonym" (viele Synonyme: Deckname, Künstlername, Ordensname, Beiname, Scheinname, falscher Name, Tarnname, Alias, Alias-Name) tritt es nicht auf.
Übrigens denke ich bei zusammenhanglosem "Bühnenname" wohl nicht alleine eher an den Namen der Bühne ("Burgtheater", "Kabarett und Komödie"), als an ein Pseudonym einer Person für Bühnenzwecke. --WaldiR 01:00, 12. Nov. 2008 (CET)[]

Dann darf ich noch ergänzen Langenscheidts Enzyklopädisches Wörterbuch der englischen und deutschen Sprache (Teil I, Englisch-Deutsch, 2. Band N–Z), 19785, das auf S. 1365 dieselbe Übersetzung für stage name („~ name, s. Bühnen-, Künstlername m;“) gibt wie o.a. Handwörterbuch. Hier aber finden wir in Teil II, Deutsch-Englisch, 1. Band A–K (Auflage 19792), S. 328, unter dem deutschen Begriff „Bühnenkunst“ in der Folge auch „~name m stage name.“ Denkst Du bei stage name auch an den Namen einer Bühne? The Concise Oxford Dictionary of Current English, 8th edition 1990/91, BCA by arr. w/Oxford University Press, p.1185, jedenfalls nicht; dessen Definition von stage name: "a name assumed for professional purposes by an actor". - Und mein DUDEN Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter - Der große Duden Band 1, Mannheim 1967, kennt das Stichwort „Künstlername“ ebensowenig wie „Bühnenname“ (auf „künstlerisch“ folgt „Künstlertum“). Heißt das, dieses Wort existierte damals auch nicht? Und was sagte man zu der Zeit stattdessen? Fragen über Fragen ;-) LG --Jo Atmon Trader Jo 01:44, 12. Nov. 2008 (CET)[]

Und nun möchte ich noch als Zeugen den der Anglizismen doch eher unverdächtigen Gustav Meyrink zitieren, der seine Protagonistin Izzi Pizzi in der gleichnamigen Novelle sagen lässt: „Izzi ist nur mein Bühnenname, eigentlich heiße ich Ida.“ Entstanden 1913. Quelle: „Des deutschen Spießers Wunderhorn“, Gesammelte Novellen, Onlineversion bei symbolon.de, S. 51. Vielleicht ist es ein wenig ungebräuchlich (geworden?); ich jedoch bin für Sprachvielfalt in der WP - besonders, wenn man hier schöne alte deutsche Wörter wie „Bühnenname“ am Leben erhalten kann. Grüße nochmals --Jo Atmon Trader Jo 17:04, 13. Nov. 2008 (CET)[]

Danke für die fleissige Recherche! Jein, bei - zusammenhanglosem - stage name denke ich auch an den Namen der Bühne zuerst (darum ging's ja gar nicht, sondern dass Bühnenname das schlechtere Künstlername ist), aber im nächsten Moment kommen Zweifel, weil mir scheint, dass das Englische stage vom theater etwas mehr auseinander hält als das Deutsche es mit Bühne und Theater tut. Daher ist dt. Bühnenname leichter als Hausname möglich, was aber in Englisch theater's name sein sollte. Vielleicht schüttelt ein englischer Muttersprachler da jetzt nur mehr den Kopf, wer weiss...
Nebenbei zur wissenschaftlich systematischen Vorgangsweise ;-) --- Ob Bühnenname ein dt. Wort ist, wird ein Englischwörterbuch (Verdacht ungewollter, unbewusster Anglizismen) wohl weniger klären können als ein Deutschwörterbuch, auch ein zB Ital.- oder Frz-Wörterbuch wären unverdächtiger. Meine Duden 20. Aufl (1991) und 21. Aufl (1996), mein Frz-Langenscheidt (80.000 Stw in eine Richtung), sogar mein kleiner Spanisch-Langenscheidt ("Taschenwörterbuch"), ausserdem leo.org Frz und leo.org Span. kennen alle Künstlernamen, und keines Bühnenn. (mein schlechtes Neugriechischwörterbuch (75.000), sowie die relativ kleinen leo.org Ital. und Chines. kennen keines von beiden).
Die alten Sachen sind sehr interessant und wir konstruieren nun eine brillante Theorie: Das alte Synonym von Künstlername, welches Bühnenname lautete, kam im 20. Jh. ziemlich restlos (ausgen. in einem Teil der Langenscheidts) ausser Gebrauch, erlebt aber Anf. 21. Jh. einen leichten Aufschwung als - Anglizismus(!).
Nämlich das ist so: "Bühnenname" in WP stand ganz hübsch aufgeteilt in diesen zwei ungleich großen Gruppen: Alt (Europa, v.a. dt, keiner engl): Farinelli, Gizziello, Marianne Ehrmann, Paul Lincke, Eugen Sandow, Marianne Golz, Jakob Meyer, Monrose, Gustaf Gründgens.
Neu (fast restlos US- und UK-Popkultur mit starker Schlagseite zum späten 20. und 21. Jh.): Taj Mahal (Musiker), Five for Fighting, Zak Starkey, The Congregation, Thomas Dolby, Kim Deal, Fox, Don Was, Donald Dark, Elva Hsiao, Lady Saw, Zeppo Marx, Osa Massen, Don Adams, Henry Gibson, Albert Dekker, Joe Lewis Thomas, Sky Saxon, Shock G, Kenny G, Groucho Marx, P. T. Barnum, Sophia Santi, Don Adams, John Maus, Harry Champion, Fran Warren, Large Variety, Jae Millz, Aoxomoxoa, Big Bill Broonzy, Tenor Saw. In die auf die zweite Art (Artikelverfasser mit US-Popkultur in der Wolle gefärbt) entstandene Artikelgruppe würde ich auch noch Maximilian Mutzke tun. Das waren vollständig alle Anwendungen von Bühnenname. Eine Analyse der einzelnen Verfasser, die wann wo Bühnenname hineingeschrieben habe, gibt's morgen.
Nein, Scherz, erspare ich mir und dir. WaldiR 00:15, 14. Nov. 2008 (CET)[]

DÖW-Urteil[Quelltext bearbeiten]

Hallo WaldiR, ich habe das Urteil. Schick mir doch bitte eine Email (http://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:E-Mail/Eintragung_ins_Nichts), dann sende ich es dir zu. Beste Grüße, --Eintragung ins Nichts 11:43, 2. Jun. 2009 (CEST)[]

Auschwitz I, Hauptseite[Quelltext bearbeiten]

Hallo WaldiR, habe Deinen Verbesserungsvorschlag umgesetzt. Und Diskussionsanregungen, Vorschläge etc. kannst Du am besten auf Wikipedia Diskussion:Hauptseite/Aktuelles anbringen, wie Du es gemacht hast, ansonsten evtl. auch auf WP:AAF. Gruß --Happolati 11:54, 19. Dez. 2009 (CET)[]

Häuptling[Quelltext bearbeiten]

Wenn ich sehe wie der Artikel aussieht, nachdem ihr zusammen arbeitet, frage ich mich ob ihr nicht euch einfach mal die Hände reicht! Also Entschuldigung von WaldiR und Rücknahme der VM von Neon02. TorstenZ 17:39, 13. Apr. 2010 (CEST)[]

Danke für das nette Wort, TorstenZ! Aber leider, wie man sieht, hat Neon02 auch mit dem nächsten zufällig auf "Häuptling ideologisch" gestossenen und davon befremdeten Leser inzwischen eine ellenlange Diskussion geführt. Er wird nie die Schwäche seiner Position zugeben können, nämlich: Ideologisierte Einzelmeinung, die zwar gegen alle Lebenserfahrung von uns allen steht, aber den Vorzug hat, gedruckt zu sein - das klassische Wikipedia-Dilemma). (Wer käme je auf die Idee, das Wort "Häuptling" für per se abwertend zu halten? Ausser man ist Kulturwissenschaftlerin, die unter Neuerungszwang, Profilierungsdruck und im leidigen chronischen Finanznotstand ein Thema braucht.) Das geht mit Neon02 dort ja schon jahrelang und gegenüber mehreren Lesern; einem Großteil der Leser vermutlich, denn wer kommt schon auf die Idee, den Artikel "Häuptling" nachzuschlagen...
Meine einzige Artikeländerung (eine grundlegende Rehabilitation der indianischen Selbstbezeichnungen, deren Fehlen ausgerechnet er, der Rächer der "herabgewürdigten" Häuptlinge, bisher nicht einmal bemerkt hat) hat er reflexartig, kann mir vorstellen im Adrenalinrausch, sofort revertiert, als er mich in der Versionsgeschichte sah. [Dies alles bitte nicht im entrüsteten Ton, sondern heiter gemeint von mir; man braucht das alles nicht so wichtig nehmen - auch wenn ich gerne viiiiel schreibe...] Gleich die Vandalismusmeldung gemacht - geübt in den Interna dürfte er sein. Hat erst nach zwanzig Minuten erkannt, dass meine Änderung erstens gut ist und zweitens ich ihm seine geliebte Häuptling-Abwertung eh gar nicht angetastet habe. Seine Wiedergutmachung war aber schlampig, sodass deine Verbesserung verloren ging (hab sie gerettet, strahl ;-).
Somit steigt vor meinem inneren Auge ein Typ auf (Frau?), der hektisch herumbessert (mehrere Änderungen in wenigen Minuten sind die Regel), dem nicht der Artikelinhalt (zB deine Verbesserung), sondern seine Ideologie im Mittelpunkt steht - und vieles, zu vieles deutet mir auf einen Wirrkopf, Eiferer und womöglich Psychopathen hin. (Nur zur Klarstellung, weil auch die banalsten Selbstverständlichkeiten anscheinend hier oft einer solchen bedürfen: eine Krankheit ist kein Vorwurf, folglich auch keine Beleidigung oder Herabsetzung. Ich skizziere nur etwas, das ich für möglich halte, um aus dieser Skizze meine Schlüsse und Reaktionen zu entwickeln bzw mir klar zu machen. Narzisstische Störungen sind zB sehr häufig und ihre Abgrenzung wie immer unscharf - eine weitere alltägliche Banalität, deren Klärung ich eigentlich überflüssig finde, aber sicher ist sicher.) Dafür - sachlich relativ unbedeutendes Thema und kommunikativ nur winzige Erfolgsaussichten - sind mir meine Zeit, Nerven und Energie zu schade; entschuldige, dass jetzt du zum Handkuss kommst, diese Philippika zu lesen.
Neon02s Vandalismusmeldung ist das DER Knaller, denn die zeigt erst recht seine ganze Voreiligkeit, um nicht zu sagen Unzurechnungsfähigkeit. Das einzige, was ich dort geschrieben habe, war eben dieses bereits Erwähnte! Nationalismus, ich glaub, mein Schwein pfeift... Viele Bücher übersetzen die indianischen Namen in unsere Sprache, und das in der richtigen Reihenfolge konsequent und konsistent in der de(!).WP zu tun ist Nationalismus (Ite-o-Magazu / Regen-im-Gesicht / Rain-in-the-Face; was liegt näher als das?!?). Da wundert mich nichts mehr - wes Geistes Kind, wer bei Erwähnung der deutschen Sprache "Nationalismus!" kontert...
Ich zweifle aber nicht, dass besonnene Dritte, die bedauernswerter Weise auf sich nehmen müssten, unseren ganzen Schmarrn da durchzuackern, an meinem Handeln weniger Böses finden werden als an Neon02s. Schliesslich schreibt er fragwürdiges Zeug in den Artikel, im Gegensatz zu mir. (Nun hat er, sehr schlau, die Kennzeichnung des Ideologiethemas beseitigt und den Text an "Etymologie" angefügt, was den falschen Schein von unbestreitbaren Fakten schafft.)
Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es Grobheiten von mir direkt gegen ihn gibt, die überzogen waren und für die ich mich entschuldigen würde. (Was er mir in der VM vorwirft, hat er ja 1. manipulativ aus dem Zusammenhang geschnitten [das unterschlagene wenn ist natürlich wesentlich], 2. selbst provoziert durch seine höhnisch wegwerfende Weigerung, mir sachliche Fragen zu beantworten, welche ihn oder mich, je nach Tauglichkeit seiner Antworten, zur Erkenntnis geführt hätten, und 3. hat er die VM auf einer der Wahrheit diametral entgegengesetzten Lüge aufgebaut [eben ganz und gar nicht "völlig unprovoziert"]. Also eigentlich müsste er sich für die verleumderische, unehrliche VM entschuldigen. Aber ich sehe sie ihm nach; ist ja nach meinen Mutmassungen derzeit vielleicht gar nicht schuldfähig. Zur Raison kommen wird er ja wohl ohnehin irgendwann im Lauf des Lebens.)
In der Sache wäre aber Bedingung, dass er alle meine in der Diskussion gestellten Sachfragen beantwortet, denn das war besonders provokant und mies von ihm (auch gegenüber h-stt das selbe Muster), vor einer sachlichen Beweisführung und Auseinandersetzung zu kneifen und noch zu höhnen, dass es für seine (hier mehrfach als abwegig erkannte) Sondermeinung EINE gedruckte Stelle gibt, während wir dagegen nur glauben, Deutsch zu können und zu wissen, was wir schreiben, sagen und - meinen. Das alles gesagt im Bewusstsein, dass WP keine Wissensproduktion, sondern Reproduktion betreibt - aber die Reproduktion von Allgemeinwissen eben NICHT eine Privatmeinung sein muss, sondern auch schon mal zumindest gleichwertig mit wissenschaftlicher (nota bene kulturwissenschaftlicher...) Einzelmeinung stehen darf. Schöne Grüße und einen Tapferkeitsorden fürs Durchlesen vom WaldiR 03:29, 15. Apr. 2010 (CEST)[]

Korrigiers doch einfach, statt auf die Disk.-Seite zu schreiben[Quelltext bearbeiten]

[22]. That's a wiki... --Micha 11:48, 24. Okt. 2010 (CEST)[]

Recherche wäre nötig, die kostet Zeit. Hatte weder Zeit noch Lust. Der Anstoss, den ich gab, ist wenigstens besser als nichts, oder? WaldiR 20:02, 24. Okt. 2010 (CEST)[]

Nordlys (Schiff)[Quelltext bearbeiten]

Moin Waldi! Das verstehe ich nicht. Abgesehen davon, dass man Diskussionsbeitäge inhaltlich normalerweise unverändert lassen sollte, wirkt es auf mich etwas widersprüchlich, wenn Du deinen Beitrag, in dem Du dich über die "Newsgeilheit" einiger WP-Teilnehmen beschwerst, selber nach Gusto dem aktuellen Stand anpasst. Ich will nicht lange darauf herumreiten, es aber zumindest kurz bemerkt haben. Nichts für ungut, --SteKrueBe Office 11:52, 20. Sep. 2011 (CEST)[]

Das Schiff liegt auch jetzt noch am Kai, obwohl der Hellseher die für gestern geplante Fahrt ins Trockendock am Samstag bereits für ausgemachte Sache hielt und als geschehen in den Artikel schrieb. Statt bei jedem neuerlichen Sichten der Nordlys am Kai per Webcam mit einer neuen, unten anschliessenden Meldung (als wär's eine Antwort an dich oder ein neuer Gedanke - ist es ja nicht) à la "sogar jetzt noch" zu nerven, habe ich in meinem(!) Text das Ausmass der beklagten "Voreiligkeit" jeweils aktualisiert. Dies nur für den Fall, dass es womöglich irgendwann noch jemand lesen sollte, dem es in Sachen Newshetzerei zu denken gäbe; je länger die Nordlys im Wasser ist, desto schwerer wiegt dieser Fehler. Als 'inhaltliche Änderung' sehe ich das noch nicht, sondern näher am Tippfehlerausbessern oder Formulierungsfeilen. Hat die geänderte Dauer irgend welche Auswirkungen? Wäre der weitere Dialog dort anders verlaufen?
Den fundamentalen Unterschied zwischen Falschmeldung im Artikel (ich bleib dabei: vor lauter Newsgeilheit durchgebrannte Sicherungen ;-) und meinen Aktualisierungen (richtiger, im Übrigen völlig nebensächlicher, Fakten) auf einer Diskussionsseite (im eigenen Text) bitte nicht verwischen. WaldiR 00:16, 21. Sep. 2011 (CEST)[]
Ohauerha, ist ja schon gut, ich hab' da offensichtlich ein dickeres Fell. Ich sag auch schon gar nichts mehr und bin dann wieder weg. Schönen Abend noch, --SteKrueBe Office 00:26, 21. Sep. 2011 (CEST)[]

Benutzerin Diskussion:Sicherlich#Verschieben La Fille du régiment[Quelltext bearbeiten]

Antwort :) ..Sicherlich Post 15:11, 16. Apr. 2012 (CEST)[]

Fabio Luisi[Quelltext bearbeiten]

Es ist genau das eingetreten, was du vor geraumer Zeit hellgesehen hast, die Leute konnten mit den ganzen Aufführungen nichts anfangen. Ich hab den Artikel jetzt stark erweitert aber auch in einigen Bereichen gekürzt. Hast du evtl. noch Anregungen für mich? --Zippos (Diskussion) 20:58, 23. Aug. 2012 (CEST)[]

Gezi-Park[Quelltext bearbeiten]

Hallo WaldiR! Hast Du gartenhistorische Fachliteratur zu dem Park gefunden? Also engl./franz.? Gartenplan alt / neu wäre gut. Ein schöner Artikel hilft dem Park ein wenig! Angesichts der Ereignisse ist es wichtig. Ich versuche mal etwas zu dem franz. Architekten zu finden. LG -- RTH (Diskussion) 18:00, 7. Jun. 2013 (CEST) PS:Au, au, ich fürchte, ich habe Deine Fußnoten versehentlich auseinandergerissen. Könntest Du es bitte wieder reparieren? Danke, tut mir leid. -- RTH (Diskussion) 19:13, 8. Jun. 2013 (CEST)[]

Nein, RTH, ich habe nur an den Formulierungen herumgefeilt, weil mich das Vorgefundene verwirrte und mir missfiel. Auch ich hatte Probleme, die Fußnoten ganz zu lassen, aber die waren alle schon vor mir da! Am Ende, in meiner jüngsten Version vom 7. Juni 2013, 11:09 Uhr hatte ich diesbezüglich wieder alles so, wie es vorher war. Aber wie ich jetzt bemerke, waren damals bereits welche fehl am Platz, und zwar solche, die mit den aktuellen Ereignissen zusammenhängen. Wenn etwas in die Nachrichten kommt, übernimmt die WP-Sturm- und Drang-Generation das Ruder (man könnte auch sagen: die hastigen, unreifen Übereifrigen), und dann kommt nie etwas Ordentliches heraus... WaldiR (Diskussion) 19:44, 27. Jun. 2013 (CEST)[]
Dank Dir für Deine Überprüfung! Ich habe da herumgebastelt wg. meiner Spezialität Gartenkunst + die aktuellen Ereignisse. Leider finde ich bis jetzt nichts in einer mir verständlichen Sprache! Hatte deshalb den Artikel über den Architekten des Parks, Henri Prost gemacht, wenigstens etwas. -- Mit den Fußnoten... also die Vorlage aus dem englischen funktioniert nicht richtig, beim PDF stimmt die Numerierung nicht mehr und die ref-Liste fehlt ganz, na ein ganz toller Bug, ich hatte erst vermutet, ich hätte da etwas kaputteditiert. (Man muss besser mit dem herkömlichen <ref> ... </ref> arbeiten.) Ich hoffe, es wird noch ein vernünftiger Artikel irgendwann, dann werden sich auch die Stürmer-und-Dränger beruhigt haben... (Ist dieser Mann, der da genannt wird, tatsächlich im Gezi-Park umgekommen? Wenn an einem anderen Ort, hat er hier nichts zu suchen, hab es erstmal stehengelassen, um Protest zu vermeiden, so schlimm die Sache natürlich ist.) -- Gut wäre, einen Gartenplan alt/neu gegenüberstellen zu können, die Anlage ist ja bereits erheblich dezimiert worden, ein Jammer. Habe einen Kartenwunsch plaziert deshalb. Wichtig wäre auch, den Erbauer des Brunnens herauszufinden, vielleicht ist der ja berühmt. Herzliche Grüße -- RTH (Diskussion) 18:30, 29. Jun. 2013 (CEST)[]

grammat[]isch?[Quelltext bearbeiten]

Hallo WaldiR,

Jetzt hat einer in Genus das Wort "grammati[kali]sch" endlich zu "grammat[ikal]isch" korrigiert und du machst es rückgängig. Ich würde da nicht von Silben ausgehen, sondern vom Suffix "-isch". Für mich ist es eindeutig als "grammat-isch" zusammengesetzt und nicht als "grammati-sch" -- das wäre es, wenns auf Benedetto Grammati zurückginge. Schade. Aber zurückändern tu ichs nicht; sollen andere machen, wenns ihnen wichtiger ist als mir. --Lantani (Diskussion) 18:36, 9. Sep. 2015 (CEST)[]

Hallo Lantani, hast Recht. Aber weitergesponnen: Warum nehmen wir nicht gleich "grammatisch"? WaldiR (Diskussion) 16:40, 10. Sep. 2015 (CEST)[]

Account name[Quelltext bearbeiten]

Hello! I'm sure you recall our previous interactions when your account was renamed so that I could unify mine across all Wikimedia wikis. I have recently changed my username, so if you want to request a renaming of your account back to its original name, you might want to do it ASAP before someone else registers that account ;)

If you decide to go ahead with that, please let me know because we'd need to fix the links to my previous account name, especially in the German-speaking wikis. Let me know what you think! Cheers, Waldyrious (Diskussion) 19:31, 27. Jul. 2019 (CEST)[]

Hello ex-Waldir..., of course I remember. Thank you kindly for being so thoughtful as to contact me again on this occasion of my old name becoming available again. But my present name would have been my first choice anyway, over my old name - which had been only a compromise in times of upper or lower case letters not being distinguished by the internet. (Waldi = pet name my father called me; R = initial of my surname.) I never aimed at the Portuguese form of my given name, although I liked the ambiguity evoked by waldir - from my German point of view back then. Meanwhile, I realised WaldiR is even better in this respect, too.
I like to remain WaldiR. Being quite idle as a contributor here in wikipedia these days, I shy from making any big change. Even more so, when this switch back would bring about more work... :-) Best greetings to Brazil from WaldiR, Austria (nicht signierter Beitrag von WaldiR (Diskussion | Beiträge) 14:46, 3. Aug. 2019 (CEST))[]

Sprachliche Feinheiten[Quelltext bearbeiten]

Hallo WaldiR, ich will nicht auf einen möglicherweise feinen Unterschied in der Bedeutung hinaus, aber fragen, was an der Formulierung „für den Straßenverkehr zugelassen“ sprachlich so schlecht ist, dass es geändert werden musste, und warum es „zum Straßenverkehr zugelassen“ heißen muss? Wenn es zum Beispiel darum ginge, dass ein Betrunkener nicht am Straßenverkehr teilnehmen darf, könnte man auch sagen, dass er „nicht zum Straßenverkehr zugelassen“ sein sollte. Aber bezogen auf den Porsche ist gemeint, dass er dank seiner technischen Beschaffenheit für den Straßenverkehr geeignet und mithin „für den Straßenverkehr zugelassen“ ist. Viele Grüße -- Lothar Spurzem (Diskussion) 17:51, 16. Sep. 2021 (CEST)[]

Vielen Dank für deine Anfrage. Ich bemerkte als Helfer im Deutschunterricht für Ausländer, dass sie das „für“ zu oft heranziehen, und nahm dann auch wahr, dass ein zu wenig verstandenes „für“ bereits unter Publizierenden und Muttersprachlern für immer mehr herhalten muss, wo es früher treffendere Präpositionen, Floskeln und Konstruktionen gab. Deutsch verarmt also hier. So gesehen halte ich im Zweifel fast jede Formulierung ohne „für“ für eine Verbesserung ;-).

Hier zB sowieso: „Die Geschworenen haben den Angeklagten für schuldig gesprochen.“ – aber auch in all den folgenden Fällen:

„Insgesamt 2.846 Einsätze für die Feuerwehren im Bezirk XY“ – niemand hat sich für die Feuerwehren eingesetzt.

Für widerrechtlich Rauchende drohen saftige Strafen.“ Wenn eine Strafe droht, dann niemals Zugunsten des von der Strafe Bedrohten 😉.

„Die aktuell bekannten globalen Reserven für Lithium, Kobalt und Nickel.“

„Ein epochales Kulturevent, für das Italien weltweit stolz sein kann.“

„Hohe Sicherheit für Strom und Wasser“ (gemeint: Versorgungssicherheit). Strom und Wasser werden gut versorgt.

„Fall Khashoggi: Türkei erlässt Haftbefehle für zwei Saudis“,

„Papst Franziskus hat das kirchliche Strafrecht verschärft und erweitert, auch für die Bereiche Missbrauch und Korruption.“

Für die inhaltliche Konzeption wurde XY betraut.“

„Die Nachfrage für Schwarzarbeit ist gesunken.“

„Die Militärjunta hatte vor Kurzem für sechs Stadtteile das Kriegsrecht verhängt."

„Ihre Mitgliedschaft werden wir für die Dauer der behördlich angeordneten Schließung verlängern.“ Das ist doch traurig, dass sie bei der Öffnung dann abgelaufen ist…

„Sollte das kirchliche Lehramt aber irgendwann feststellen, dass eine Weihe für Frauen möglich ist…“ Jetzt geht’s noch nicht darum, dass Frauen weihen, sondern erst einmal geweiht werden.

„Levi-Strauss hatte größte Hochachtung für die primitiven Kulturen.“

Für die einmonatige Sperre des Flughafens haben die Mediziner ein neues Systems für den Transport von Spenderherzen entwickelt.“

Diese unbeholfenen Beispiele aus den Medien, von Profischreibern, Rednern, Geisteswissenschaftlern sogar, sind kein Grund „für“ Optimismus, sondern haben sich bereits arg verbreitet. So manche sind aus Wikipedia.

Aber statt den schwammigen Allerwelts-Fürs sind doch eleganter, in dieser Reihenfolge: Genitiv, Dativ, an, auf, bei, gegen(!), in mit Dativ (auf die Frage „wo?“), mit, nach, über, um, von, vor, wegen, zu.

Ja, all diese Vielfalt kann man durch „für“ ersetzen – aber man muss nicht. Ich gehe den umgekehrten Weg 😊 LG WaldiR (Diskussion) 19:52, 18. Sep. 2021 (CEST)[]

Steak tartare[Quelltext bearbeiten]

Du hattest dich gefragt, warum in der frz. Wikipedia Steak tartare und nicht Tartare de bœuf als Lemma verwendet wird. Das wird doch schon aus der Einleitung ersichtlich, aus der hervorgeht, dass Steak tartare entweder aus Rind- oder aus Pferdefleisch hergestellt wird. Da unser Artikel das Pferdefleisch lieber auslässt, ist deine Änderung trotzdem nicht falsch. --LauenburgerIP (Diskussion) 14:49, 22. Sep. 2021 (CEST)[]

Danke schön, Lauenburger, das ist ja eine interessante Feinheit! Dass der frz Artikel deshalb so heisst, wie er heisst, durchschaue ich erst dank diesem Hinweis :-) Steckt da vielleicht dahinter, dass dort in F die Pferdefleischvariante gar nicht so selten ist (darüber weiss ich nichts)? Dann könnte man das wohl in "unseren" Artikel schreiben (bisher nur: Pferdevariante um Verona, im Übrigen tönt der ganz so, dass Rindfleisch die Norm sei). zB "In Frankreich gibt's das auch vom Pferd ((steak) tartare de cheval)."? WaldiR (Diskussion) 15:00, 24. Sep. 2021 (CEST)[]
Wieweit Steak tartare aus Pferdehack verbreitet ist, weiß ich nicht. Allerdings habe ich herausgefunden, dass im Jahr 2004 25600 Tonnen Pferdefleisch verarbeitet wurden (Quelle: https://web.archive.org/web/20071101044559if_/http://www.haras-nationaux.fr/portail/uploads/tx_vm19docsbase/DIP_ECO_03_HORSEMEAT_01.pdf ), was 411 Gramm pro Kopf entspricht. Im selben Jahr wurde in Frankreich 91,15 Kilogramm pro Kopf konsumiert (Quelle: https://ourworldindata.org/meat-production#per-capita-meat-consumption). Somit spielt Pferdefleisch eine untergeordnete Rolle, seinen Höhpunkt hatte der Konsum wohl in den 1950ern. --LauenburgerIP (Diskussion) 14:16, 25. Sep. 2021 (CEST)[]