Bosaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bosaro
Kein Wappen vorhanden.
Bosaro (Italien)
Bosaro
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Rovigo (RO)
Lokale Bezeichnung Bosaro
Koordinaten 45° 0′ N, 11° 46′ OKoordinaten: 45° 0′ 0″ N, 11° 46′ 0″ O
Höhe m s.l.m.
Fläche 6 km²
Einwohner 1.491 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 249 Einw./km²
Postleitzahl 45033
Vorwahl 0425
ISTAT-Nummer 029007
Volksbezeichnung bosaresi
Schutzpatron San Sebastiano
Website Homepage

Bosaro ist eine Gemeinde mit 1491 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Rovigo der Region Venetien in Italien.

Sie bedeckt eine Fläche von 6 km². Ortsteile sind Balladore, Bosco del Monaco, Chiaviche Roncagalle, Gagliani, Golene, Gorghetto und Passo. Sie gehört zur Area Geografica Medio Polesine und ist Mitglied der Associazione dei Comuni Virtuosi[2] und der Associazione Rete Italiana Città Sane - OMS.

Die Nachbargemeinden sind Arquà Polesine, Guarda Veneta, Polesella, Pontecchio Polesine, Rovigo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowohl in der Cisalpinen Republik als auch zunächst im Königreich Lombardo-Venetien war Bosaro Ortsteil von Pontecchio, erst 1845 wurde es selbständige Gemeinde.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bosaro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Homepage des Verbandes
  3. Historischer Überblick bei SIUSA