Castelmassa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castelmassa
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Castelmassa (Italien)
Castelmassa
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Rovigo (RO)
Lokale Bezeichnung la Màsa
Koordinaten 45° 1′ N, 11° 19′ OKoordinaten: 45° 1′ 0″ N, 11° 19′ 0″ O
Höhe 12 m s.l.m.
Fläche 11,9 km²
Einwohner 2.401 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 202 Einw./km²
Postleitzahl 45035
Vorwahl 0425
ISTAT-Nummer 044027
Volksbezeichnung Massesi
Website Castelmassa

Castelmassa ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 2401 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Rovigo in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 38 Kilometer westsüdwestlich von Rovigo am Po und grenzt unmittelbar an die Provinz Mantua (Lombardei). Castelmassa ist Teil der Transpadana Ferrarese.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

938 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Durch seine Lage an einem Kreuzungspunkt antiker Straßen dürfte eine frühere Besiedlung wahrscheinlich sein. 1017 wurde der Ort unter die Herrschaft der Benediktinerabtei von Nonantola gestellt. Der Besitz ging 1101 an den Bischof von Ferrara über.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castelmassa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.