Bromberg (Niederösterreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bromberg
Wappen Österreichkarte
Wappen von Bromberg
Bromberg (Niederösterreich) (Österreich)
Bromberg (Niederösterreich)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Wiener Neustadt-Land
Kfz-Kennzeichen: WB
Fläche: 31,09 km²
Koordinaten: 47° 40′ N, 16° 11′ OKoordinaten: 47° 40′ 0″ N, 16° 11′ 0″ O
Höhe: 487 m ü. A.
Einwohner: 1.232 (1. Jän. 2018)
Bevölkerungsdichte: 40 Einw. pro km²
Postleitzahlen: 2802, 2811, 2813, 2822, 2833
Vorwahl: 02629
Gemeindekennziffer: 3 23 25
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Markt 2
2833 Bromberg
Website: www.bromberg.at
Politik
Bürgermeister: Josef Schrammel (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(19 Mitglieder)
13
3
2
1
13 
Insgesamt 19 Sitze
Lage der Marktgemeinde Bromberg im Bezirk Wiener Neustadt-Land
Bad ErlachBad Fischau-BrunnBad SchönauBrombergEbenfurthEggendorfFelixdorfGutensteinHochneukirchen-GschaidtHochwolkersdorfHohe WandHollenthonKatzelsdorfKirchschlag in der Buckligen WeltKrumbachLanzenkirchenLichteneggLichtenwörthMarkt PiestingMatzendorf-HöllesMiesenbach (Niederösterreich)MuggendorfPernitzRohr im GebirgeSchwarzenbachSollenauTheresienfeldWaidmannsfeldWaldeggWalpersbachWeikersdorf am SteinfeldeWiesmathWinzendorf-MuthmannsdorfWöllersdorf-SteinabrücklZillingdorfWiener NeustadtNiederösterreichLage der Gemeinde Bromberg (Niederösterreich) im Bezirk Wiener Neustadt-Land (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Bromberg ist eine österreichische Marktgemeinde mit 1232 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2018) im Bezirk Wiener Neustadt-Land in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bromberg liegt im Südosten des niederösterreichischen Industrieviertels in der Buckligen Welt. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 30,89 Quadratkilometer. 43,44 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende vier Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Januar 2018[1]):

  • Breitenbuch (54)
  • Bromberg (301)
  • Schlag (43)
  • Schlatten (834)

Die Gemeinde besteht aus der Katastralgemeinde Schlatten.

Zugehörige Siedlungen sind Hofstätten und Oberschlatten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor Christi Geburt war das Gebiet Teil des keltischen Königreiches Noricum und gehörte zur Umgebung der keltischen Höhensiedlung Burg auf dem Schwarzenbacher Burgberg. Später unter den Römern lag das heutige Bromberg dann in der Provinz Pannonia. Der Ort Bromberg wurde im Jahr 1835 wegen seiner Erzeugnisse aus Holz, namentlich Weinpflöcke, Holzschindeln und birkene Faßreifen genannt.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf die Fläche des Gemeindegebietes umgelegt, leben 39 Einwohner pro Quadratkilometer.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den Daten der Volkszählung 2001 sind 95,9 % der Einwohner römisch-katholisch und 0,4 % evangelisch. 0,8 % sind Muslime, 0,4 % gehören orthodoxen Kirchen an. 1,8 % der Bevölkerung haben kein religiöses Bekenntnis.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderatswahlen
(in %)
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
63,97
(+10,04)
n. k.
(-19,72)
16,93
(-0,61)
12,05
(+5,98)
7,06
(n. k.)
n. k.
(-2,75)
2005

2010


Im Marktgemeinderat gibt es bei insgesamt 19 Sitzen nach der Gemeinderatswahl vom 14. März 2010 folgende Mandatsverteilung: Liste ÖVP 11, AKTIV 4, SPÖ 3, FPÖ 1, andere keine Sitze.

Bürgermeister
  • bis 2014 Franz Fahrner (ÖVP)
  • seit 2014 Josef Schrammel (ÖVP)

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bromberg (Niederösterreich)
  • Bromberg Waldbühne Bucklige Welt: Ab Sommer 2004 bis 2010 fand jährlich der Hexensommer, eine kleine Theaterveranstaltung, auf der Waldbühne statt.
  • Das "Schattentheater Bucklige Welt" wurde 2013 durch die Dorferneuerung Bromberg mit der Premiere des Stückes "HexenZeitreise" von Elisabeth Daniel gestartet. Gespielt wird im Theatersaal des Pfarrhofs Bromberg.
  • Bromberger Hexenweg: Auf dem 3 Kilometer langen Wanderweg von der Au in Bromberg entlang des Schlattenbachs erlebt man Natur und Geschichte. Auf 7 Schautafeln wird die Geschichte von Afra Schickh (kräuterkundige Frau aus Schlatten, 1671 in Wiener Neustadt als Hexe verbrannt) erzählt. Die Tafeln geben einen Überblick über den Hexenglauben und die Hexenverfolgungen in dieser Zeit. Zudem wird die soziale und gesellschaftliche Rolle der Frau, der harte Existenzkampf in einer Zeit der Unruhen, Seuchen und des Aberglaubens beschrieben.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 44, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 111. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 591. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 50,2 Prozent.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bromberg, Lower Austria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2018 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2018), (Excel)
  2. Wenzel Carl Wolfgang Blumenbach: Bromberg. In: Neueste Landeskunde von Oesterreich unter der Ens. Band 2. Verlag Carl Reichard, Güns 1835, S. 268 (reader.digitale-sammlungen.de).