Chevrolet Corsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chevrolet Corsa
Produktionszeitraum: seit 1993
Klasse: Kleinwagen
Vorgängermodell: Chevrolet Chevette
Nachfolgemodell: Chevrolet Celta/Chevrolet Chevy (Steilheck), Chevrolet Classic/Chevrolet Sail (Stufenheck), Chevrolet Onix (Steilheck), Chevrolet Montana (Pick-up)

Der Chevrolet Corsa (auch Chevrolet Chevy) ist ein von General Motors gebauter Kleinwagen auf Basis des Opel Corsa.

Bereits in den 1960er Jahren gab es eine Modellversion des Chevrolet Corvair mit der Bezeichnung Corsa. Später bot General Motors verschiedene Opel-Modelle in Lateinamerika unter dem Markennamen Chevrolet an, darunter besonders Ableger des Opel Corsa.

Erste Generation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GM4200
Corsa Sedan (Mexiko)

Corsa Sedan (Mexiko)

Produktionszeitraum: 1993–2002
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine, Kombi,
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,6 Liter
(37–79 kW)
Länge: 3730 mm
Breite: 1610 mm
Höhe: 1390 mm
Radstand: 2445 mm
Leergewicht: 845–960 kg

Der Chevrolet Corsa wurde parallel zur Markteinführung des Opel Corsa B auch auf verschiedenen Lateinamerikanischen Märkten eingeführt. Er war neben dem drei- und fünftürigen Steilheck auch als viertürige Stufenheck-Limousine, fünftüriger Kombi und als zweitüriger Pick-up erhältlich. Gebaut wurden die Modelle in Argentinien und Brasilien.

Nach dem Generationswechsel des Opel Corsa kam es auch zu Veränderungen im Chevrolet-Programm. Während auf den meisten Märkten der Corsa C als Chevrolet Corsa angeboten wurden, wurde das alte Modell unter neuem Namen und mit leichten optischen Veränderungen weiterhin produziert.

Der Corsa B ist noch in einigen Ländern erhältlich. In Argentinien und Uruguay wird er als Corsa Classic, in Brasilien als Classic und in Chile als Corsa angeboten. Während er in Argentinien, Brasilien und Chile mit Schräg- und Stufenheck verkauft wird, wird er in Uruguay mit Stufenheck und als Corsa Wagon genannter Caravan vertrieben.

Ein Ableger des Corsa B mit veränderter Frontpartie ist der Chevrolet Chevy, der von 2004 bis 2011 produziert und in Kolumbien und Mexiko mit Schräg- und Stufenheck angeboten wurde.

Laut Automobil Revue, Katalognummer 1995 (techn. Daten)

Zweite Generation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GM4300
Chevrolet Corsa 20150814-DSC05622.JPG
Produktionszeitraum: seit
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine,
Motoren:
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand: 2491 mm
Leergewicht:

Auch der Corsa C wurde unter der Marke Chevrolet angeboten. Teilweise wurden beide Modelle parallel angeboten, wobei das jeweils neuere Modell als Corsa verkauft wurde und das ältere Modell als Corsa Classic (bzw. Classic). Lediglich in Chile wurde das neue Modell als Corsa Evolution angeboten und das alte weiterhin als Corsa.

Chevrolet Celta/Prisma[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Weiterentwicklung des Corsa B, wird in Brasilien der Celta seit dem Jahr 2000 als 3-Türer und seit 2005 auch als 5-Türer gebaut. Neben dem Steilheck gab es eine Stufenheckversion mit dem Namen Prisma.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chevrolet Corsa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien