Clara Sanchez (Radsportlerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clara Sanchez Straßenradsport
Clara Sanchez (2008)
Clara Sanchez (2008)
Zur Person
Geburtsdatum 20. September 1983
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Bahn (Kurzzeit)
Karriereende 2013
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2004, 2005 Weltmeister - Keirin
Team(s) als Trainer
seit 2016 Nationalteam Kurzzeit - Frankreich
Letzte Aktualisierung: 6. Dezember 2017
Keirin-Finale bei den Bahn-EM 2011, mit Clara Sanchez (Nr. 21)

Clara Sanchez (* 20. September 1983 in Martigues) ist eine ehemalige französische Bahnradfahrerin. Sie wurde zweimal Weltmeisterin im Keirin. Seit 2016 ist sie Trainerin des französischen Nationalteams.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2001 belegte Clara Sanchez bei den Europameisterschaften in Fiorenzuola d’Arda den ersten Platz im Sprint der Juniorinnen; 2004 wurde sie Europameisterin im Keirin. 14-mal wurde sie inzwischen Französische Meisterin im Sprint und im 500-m-Zeitfahren.[1]

Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking belegte sie den fünften Platz im Sprint.

2002, bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften in Kopenhagen wurde sie Vize-Weltmeisterin im Keirin; dem folgten 2004 in Melbourne und 2005 in Los Angeles die Weltmeisterschaft. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2009 in Pruszków wurde sie erneut Vize-Weltmeisterin in dieser Disziplin. Bei den Europameisterschaften 2010 errang sie den Titel im Teamsprint gemeinsam mit Sandie Clair. In der Saison 2010/2011 gewann sie die Gesamtwertung des Bahnrad-Weltcups im Keirin. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2011 in Apeldoorn errang sie Bronze im Keirin. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2011 belegte sie im Keirin Rang drei. 2013 beendete sie ihre aktive Sportlaufbahn.

Berufliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2016 arbeitet Clara Sanchez als Trainerin für den französische Radsportverband FFC im Kurzzeitbereich.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001
  • Bronze Junioren-Weltmeisterschaft - 500-Meter-Zeitfahren
  • Europameister Junioren-Europameisterin - Sprint
  • Silber Junioren-Europameisterschaft - 500-Meter-Zeitfahren
2002
2003
  • MaillotFra.PNG Französische Meisterin - Sprint, 500-Meter-Zeitfahren
2004
  • Weltmeister Weltmeisterin - Keirin
  • Europameister Europameisterschaft (U23) - Keirin
  • Silber Europameisterschaft (U23) - Sprint
  • Bronze Europameisterschaft (U23) - 500-Meter-Zeitfahren
  • MaillotFra.PNG Französische Meisterin - Sprint, 500-Meter-Zeitfahren
2005
  • Weltmeister Weltmeisterin - Keirin
  • Silber Europameisterschaft (U23) - Keirin, Sprint, 500-Meter-Zeitfahren
  • MaillotFra.PNG Französische Meisterin - Sprint
2006
2007
  • MaillotFra.PNG Französische Meisterin - Sprint
2008
2009
2010
2011
2012
  • MaillotFra.PNG Französische Meisterin - Sprint, Scratch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clara Sanchez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Laprovence.com: „Le 14e maillot tricolore de Clara Sanchez“ (französisch)
  2. Piste : les Français, toujours sans entraîneur, restent dans le flou. In: rmcsport.bfmtv.com. 11. Februar 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017 (französisch).