DFB-Pokal 1983/84 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Frauen-DFB-Pokal 1983/84
Pokalsieger SSG 09 Bergisch Gladbach (3. Titel)
Beginn 28. August 1983
Finale 31. Mai 1984
Stadion Waldstadion, Frankfurt am Main
Frauen-DFB-Pokal 1982/83

Der DFB-Pokal der Frauen 1984 wurde von der SSG 09 Bergisch Gladbach gewonnen. Im Finale schlug man den VfR Eintracht Wolfsburg mit 2:0. Für die SSG war es der dritte Pokalsieg und durch den Gewinn der Meisterschaft das dritte Double.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den DFB-Pokal haben sich folgende Verbandspokalsieger qualifiziert:

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Berlin

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jeweils oben genannte Mannschaft hatte Heimrecht. Fett geschriebene Mannschaften erreichten die nächste Runde.

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                             
 TSV Siegen 0                  
 Bergisch Gladbach 5  
 Bergisch Gladbach 1
 
   KBC Duisburg 0  
 KBC Duisburg 160
 Bremer TS Neustadt 1  
 Bergisch Gladbach 2
   FSV Frankfurt 0  
 VfL Schorndorf 4    
 SC Klinge Seckach 1  
 VfL Schorndorf 2
 
   FSV Frankfurt 3  
 1. FC Schweinfurt 05 0
 FSV Frankfurt 8  
 Bergisch Gladbach 2
   Eintracht Wolfsburg 0
 SC 07 Bad Neuenahr 5        
 
 VfB Unzhurst 3  
 SC 07 Bad Neuenahr 4
 
   1. FC Kaiserslautern 1  
 1. FC Kaiserslautern 4
 VfR 09 Saarbrücken 0  
 SC 07 Bad Neuenahr 1
   Eintracht Wolfsburg 2  
 BFC Meteor 06 1    
 FSV Harburg 4  
 FSV Harburg 0
 
   Eintracht Wolfsburg 6  
 Eintracht Wolfsburg 4
 ATSV Stockelsdorf 2  

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gespielt wurde am 28. August 1983.

Ergebnis


TSV Siegen 0:5  SSG 09 Bergisch Gladbach
SC 07 Bad Neuenahr 5:3  VfB Unzhurst
1. FC Kaiserslautern 4:0  VfR 09 Saarbrücken
BFC Meteor 06 Berlin 1:4  FSV Harburg
KBC Duisburg 16:10  Bremer TS Neustadt
VfR Eintracht Wolfsburg 4:2  ATSV Stockelsdorf
VfL Schorndorf 4:1  SC Klinge Seckach
1. FC Schweinfurt 05 0:8  FSV Frankfurt

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gespielt wurde am 16. und 17. November 1983.

Ergebnis


FSV Harburg 0:6  VfR Eintracht Wolfsburg
SSG 09 Bergisch Gladbach 1:0  KBC Duisburg
VfL Schorndorf 2:3  FSV Frankfurt
SC 07 Bad Neuenahr 4:1  1. FC Kaiserslautern

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gespielt wurde am 24. und 25. März 1984.

Ergebnis


SC 07 Bad Neuenahr 1:2  VfR Eintracht Wolfsburg
SSG 09 Bergisch Gladbach 2:0  FSV Frankfurt

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SSG 09 Bergisch Gladbach VfR Eintracht Wolfsburg
SSG 09 Bergisch Gladbach
31. Mai 1984 in Frankfurt am Main (Waldstadion)
Ergebnis: 2:0 (1:0)
Zuschauer: 10.000 (Vorspiel zum Männerfinale)
Schiedsrichter: Manfred Neuner (Leimen)
VfR Eintracht Wolfsburg


Rosemarie Neuser - Erika Neuenfeldt - Gaby Dlugi-Winterberg, Monika Degwitz, Adele Corica (60. Ingrid Gebauer) - Gisela Dahl, Bettina Krug, Brigitte Klinz (42. Silvia Neid), Mila Schauerova - Doris Kresimon, Petra Bartelmann
Trainerin: Anne Trabant-Haarbach
Glück - Christel Klinzmann - Karin Mustroph, Maike-Katrin Knopf, Vornkahl - Quischinski, Dagmar Penk, Petra Damm, Lange - Inge Schrader, Wiggers (34. Ulrich)
Trainerin: Blume
Tor 1:0 Petra Bartelmann (28.)
Tor 2:0 Gaby Dlugi-Winterberg (78.)
Gelbe Karten Monika Degwitz

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hardy Grüne: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 2: Bundesliga & Co. 1963 bis heute. 1. Liga, 2. Liga, DDR Oberliga. Zahlen, Bilder, Geschichten. AGON Sportverlag, Kassel 1997, ISBN 3-89609-113-1, S. 158.
  • Carsten Töller (Hrsg.): Frauen-Fußball in Deutschland. Eigenverlag, Mettmann 2010, S. 42.