DFB-Pokal 2000/01 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der DFB-Pokal der Frauen 2001 wurde vom 1. FFC Frankfurt gewonnen. Dies war der dritte Erfolg hintereinander. Der FFC Flaesheim-Hillen wurde im Finale mit 2:1 geschlagen. Dabei führte Flaesheim-Hillen zur Halbzeit. Es war das erste Mal, das die zur Halbzeit führende Mannschaft das Endspiel verlor.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Für den DFB-Pokal haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:

BUNDESLIGA
die Vereine der Saison 1999/2000 1
AUFSTEIGER
die Aufsteiger in die Bundesliga
LANDESPOKALSIEGER
die Pokalsieger der 21 Landesverbände des DFB

SC07BadNeuenahr.gif SC 07 Bad Neuenahr

BrauweilerPulheim.gif FFC Brauweiler Pulheim

FCRumelnDuisburg.jpg FCR Duisburg

FFC Flaesheim-Hillen.gif FFC Flaesheim-Hillen

FSV Frankfurt 1899.svg FSV Frankfurt

TuSNiederkirchen.jpg TuS Niederkirchen

1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball Logo.svg 1. FC Nürnberg

SSVTurbinePotsdam.jpg SSV Turbine Potsdam

1. FFC Frankfurt

1. FC Saarbrücken.svg 1. FC Saarbrücken

Sportfreunde Siegen Logo alt.svg Sportfreunde Siegen

WSV Wolfsburg.gif WSV Wolfsburg

Logo FC Bayern München.svg Bayern München

Ffcheikerheine.jpg FFC Heike Rheine

1 Die Frauenfußballabteilung von Grün-Weiß Brauweiler gründete nach der Saison 1999/2000 einen eigenständigen Verein.

Übersicht[Bearbeiten]

Die jeweils oben genannte Mannschaft hatte Heimrecht. Fett geschriebene Mannschaften zogen in die nächste Runde ein. Zahlen in Klammern nennen die Tore im Elfmeterschießen. Die Qualifikationsspiele sind nicht berücksichtigt.

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Bad Neuenahr II 1  
 Vikt. Neckarhausen 5  
   Vikt. Neckarhausen 0  
   FSV Frankfurt 7  
 SpVgg Rehweiler 0
 FSV Frankfurt 4  
   FSV Frankfurt 3  
   Bayern München 2  
 1. FC Nürnberg 1  
 Bayern München 5  
   Bayern München 5
   1. FC Saarbrücken 1  
 FSV Schwarzbach 0
 1. FC Saarbrücken 2  
   FSV Frankfurt 1  
   1. FFC Frankfurt 2  
 Herforder SV 5  
 SV Neuenbrook 0  
   Herforder SV 1
   WSV Wolfsburg 5  
 PSV Neubrandenburg 1
 WSV Wolfsburg 130  
   WSV Wolfsburg 0
   1. FFC Frankfurt 6  
 1. FC Saarbrücken II 0  
 1. FFC Frankfurt 7  
   1. FFC Frankfurt 100
   Sportfreunde Siegen 0  
 ATS Buntentor 0
 Sportfreunde Siegen 5  
 1. FFC Frankfurt 2
 Flaesheim-Hillen 1
 TuS Niederkirchen 0  
 SC Freiburg 2  
   SC Freiburg 2 (4)  
   SC 07 Bad Neuenahr 22 (5)2  
 Pfersee Augsburg 0
 SC 07 Bad Neuenahr 5  
   SC 07 Bad Neuenahr 2 (3)  
   Turbine Potsdam 22 (4)2  
 Turbine Potsdam II 1  
 Essen-Schönebeck 4  
   Essen-Schönebeck 0
   Turbine Potsdam 110  
 Berliner SV 1892 0
 Turbine Potsdam 160  
   Turbine Potsdam 0 (2)
   Flaesheim-Hillen 20 (4)2  
 Hamburger SV 121  
 FCR Duisburg 1  
   Hamburger SV 1 (4)
   Flaesheim-Hillen 21 (5)2  
 Fortuna Magdeburg 1
 Flaesheim-Hillen 6  
   Flaesheim-Hillen 20 (3)2
   Brauweiler Pulheim 0 (2)  
 Victoria Gersten 2  
 Heike Rheine 5  
   Heike Rheine 1
   Brauweiler Pulheim 2  
 Uni SV Jena 0
 Brauweiler Pulheim 7  

1 Sieg nach Verlängerung
2 Sieg im Elfmeterschießen

Qualifikation[Bearbeiten]

Ergebnis
Westsachsen Zwickau 2:5 Fortuna Magdeburg-Wolmirstedt
SC Freiburg 4:0 TSV Crailsheim
Hamburger SV 10:20 TuS Köln rrh.

1. Runde[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 20. August 2000.

Ergebnis
SV Victoria Gersten 2:5 FFC Heike Rheine
Fortuna Magdeburg-Wolmirstedt 1:6 FFC Flaesheim-Hillen
PSV Neubrandenburg 01:13 WSV Wolfsburg
Berliner SV 92 00:16 1. FFC Turbine Potsdam
Uni SV Jena 0:7 FFC Brauweiler Pulheim
Hamburger SV 2:1 n.V. FCR Duisburg
ATS Buntentor 0:5 Sportfreunde Siegen
Herforder SV 5:0 SV Neuenbrook
1. FFC Turbine Potsdam II 1:4 SG Essen-Schönebeck
TSV Pfersee Augsburg 0:5 SC 07 Bad Neuenahr
1. FC Saarbrücken II 0:7 1. FFC Frankfurt
FSV Schwarzbach 0:2 1. FC Saarbrücken
SpVgg Rehweiler-Matzenbach 0:4 FSV Frankfurt
1. FC Nürnberg 1:5 Bayern München
TuS Niederkirchen 0:2 SC Freiburg
SC 07 Bad Neuenahr II 1:5 Viktoria Neckarhausen

Achtelfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 5. November 2000.

Ergebnis
Herforder SV 1:5 WSV Wolfsburg
Hamburger SV 1:1 n.V.
(4:5 i.E.)
FFC Flaesheim-Hillen
SG Essen-Schönebeck 00:11 1. FFC Turbine Potsdam
FFC Heike Rheine 1:2 FFC Brauweiler Pulheim
SC Freiburg 2:2 n.V.
(4:5 i.E.)
SC 07 Bad Neuenahr
Viktoria Neckarhausen 0:7 FSV Frankfurt
Bayern München 5:1 1. FC Saarbrücken
1. FFC Frankfurt 10:00 Sportfreunde Siegen

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 4. März 2001.

Ergebnis
FSV Frankfurt 3:2 Bayern München
WSV Wolfsburg 0:6 1. FFC Frankfurt
SC 07 Bad Neuenahr 2:2 n.V.
(3:4 i.E.)
1. FFC Turbine Potsdam
FFC Flaesheim-Hillen 0:0 n.V.
(3:2 i.E.)
FFC Brauweiler Pulheim

Halbfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 25. März 2001.

Ergebnis
FSV Frankfurt 1:2 1. FFC Frankfurt
1. FFC Turbine Potsdam 0:0 n.V.
(2:4 i.E.)
FFC Flaesheim-Hillen

Finale[Bearbeiten]

1. FFC Frankfurt FFC Flaesheim-Hillen
1. FFC Frankfurt
26. Mai 2001 in Berlin Olympiastadion
Ergebnis: 2:1 (0:1)
Zuschauer: 30.000 (Vorspiel zum Männerfinale)
Schiedsrichterin: Christine Beck (Darmsheim)
FFC Flaesheim-Hillen


Marleen Wissink - Tina Wunderlich, Jutta Nardenbach, Sandra Minnert - Nia Künzer, Pia Wunderlich, Renate Lingor, Steffi Jones, Judith Affeld (63. Bianca Rech) - Jennifer Meier, Birgit Prinz
Trainerin: Monika Staab
Melanie Höfkes - Carina Terberl, Claudia Mandrysch, Hiromi Katagiri - Kerstin Stegemann, Silke van den Berg, Katrin Lange, Annika Schmidt, Jeannette Götte (83. Stefanie Pohl) - Kathrin Voss, Antje Meier (85. Isabel Janßen)
Trainer: Hermann Erlhoff

Tor 1:1 Birgit Prinz (48.)
Tor 2:1 Jennifer Meier (77.)
Tor 0:1 Antje Meier (44.)
Gelbe Karten Jutta Nardenbach

Weblinks[Bearbeiten]