Derek Grant (Eishockeyspieler, 1990)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Derek Grant Eishockeyspieler
Derek Grant
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. April 1990
Geburtsort Abbotsford, British Columbia, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #57
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 4. Runde, 119. Position
Ottawa Senators
Spielerkarriere
2005–2006 Vancouver SE Flames
2006–2007 Abbotsford Pilots
2007–2009 Langley Chiefs
2009–2011 Michigan State University
seit 2011 Binghamton Senators
Ottawa Senators

Derek Grant (* 20. April 1990 in Abbotsford, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit März 2011 bei den Ottawa Senators in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Grant war zunächst von 2005 bis 2006 für die Vancouver SE Flames aus der unterklassigen kanadischen Juniorenliga BC Hockey Major Midget League aktiv. In der Saison 2006/07 stand er für die Abbotsford Pilots aus der Pacific Junior Hockey League aufs dem Eis. Im Anschluss an diese Spielzeit lief der Stürmer von 2007 bis 2009 für die Langley Chiefs in der British Columbia Hockey League auf. Seine Rookiespielzeit im Trikot der Langley Chiefs beendete Grant mit 63 Scorerpunkten in 57 Begegnungen der regulären Saison, womit er teamintern nach Topscorer Taylor Stefishen zweitbester Punktesammler der Mannschaft war. Im Anschluss wurde er beim NHL Entry Draft 2008 in der vierten Runde an insgesamt 119. Position von den Ottawa Senators ausgewählt. In der folgenden Saison bestritt der Linksschütze lediglich 35 Partien in der British Columbia Hockey League, in denen der Stürmer 60 Punkte erzielte. Grant setzte daraufhin seine Laufbahn mit einem Studium an der Michigan State University fort und lief für deren Eishockeymannschaft, die Spartans, in der Central Collegiate Hockey Association auf.

Dort absolvierte er zwei persönlich erfolgreiche Spielzeiten, ehe der Kanadier im März 2011 einen dreijährigen Einstiegsvertrag bei den Ottawa Senators unterzeichnete. Im Verlauf der Saison 2010/11 debütierte er für deren AHL-Farmteam, die Binghamton Senators, auf Profiebene. Bis zum Saisonende stand er in insgesamt 21 AHL-Partien für die Senators auf dem Eis und steuerte acht Punkte zum Calder-Cup-Gewinn der Binghamton Senators bei. Das darauffolgende Spieljahr bestritt Grant ausschließlich in Binghamton.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Vancouver SE Flames BCMML 21 9 12 21 8
2006/07 Abbotsford Pilots PIJHL 47 31 20 51 42 11 6 5 11 20
2007/08 Langley Chiefs BCHL 57 24 39 63 44 12 5 5 10 15
2008/09 Langley Chiefs BCHL 35 25 35 60 22 4 2 1 3 2
2009/10 Michigan State University CCHA 38 12 18 30 10
2010/11 Michigan State University CCHA 38 8 25 33 44
2010/11 Binghamton Senators AHL 14 1 5 6 0 7 1 1 2 2
2011/12 Binghamton Senators AHL 60 8 15 23 26
BCMML gesamt 21 9 12 21 8
PIJHL gesamt 47 31 20 51 42 11 6 5 11 20
BCHL gesamt 92 49 74 123 66 16 7 6 13 17
CCHA gesamt 76 20 43 63 54
AHL gesamt 74 9 20 29 26 7 1 1 2 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]