Sven Andrighetto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SchweizSchweiz Sven Andrighetto Eishockeyspieler
Sven Andrighetto
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. März 1993
Geburtsort Zürich, Schweiz
Grösse 178 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #10
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2013, 3. Runde, 86. Position
Canadiens de Montréal
Karrierestationen
2006–2010 ZSC Lions
2010–2011 GCK Lions
2011 EHC Visp
2011–2013 Huskies de Rouyn-Noranda
2013–2015 Hamilton Bulldogs
2015–2017 Canadiens de Montréal
St. John’s IceCaps
seit 2017 Colorado Avalanche

Sven Andrighetto (* 21. März 1993 in Zürich) ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit März 2017 bei der Colorado Avalanche aus der National Hockey League unter Vertrag steht und für diese auf der Position des rechten Flügelstürmers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrighetto begann seine Karriere beim EHC Dübendorf im Kanton Zürich und wechselte 2006 in die Nachwuchsabteilung der ZSC Lions. Mit der Mannschaft gewann er in der Saison 2009/10 den U17-Meistertitel bei den Elite Novizen und war mit 16 Toren und 24 Punkten aus zehn Spielen Topskorer der Play-offs. Im folgenden Jahr gab er sein Profidebüt für die GCK Lions in der National League B und wurde am Ende der Saison an den Ligakonkurrenten EHC Visp ausgeliehen, mit dem er schliesslich Meister in der NLB wurde.

Nachdem er im CHL Import Draft 2011 an elfter Gesamtposition von den Huskies de Rouyn-Noranda aus der Ligue de hockey junior majeur du Québec (LHJMQ) ausgewählt wurde, wechselte er im Herbst 2009 nach Nordamerika. In seiner Debütsaison 2011/12 war der Schweizer mit 74 Punkten hinter Michail Grigorenko und Nathan MacKinnon drittbester Rookie-Scorer der Liga. Gleichzeitig wurde er ins All-Rookie-Team der LHJMQ gewählt. In der folgenden Saison konnte er seine Punktausbeute erneut steigern und schloss die Saison mit 98 Punkten aus 53 Spielen ab. Damit war er erneut bester Skorer der Huskies und belegte ligaweit den sechsten Platz.[1] Zudem war er zweitbester Vorlagengeber der LHJMQ. In den Play-offs zog er mit der Mannschaft bis ins Halbfinale ein, wo die Huskies am späteren Titelgewinner Halifax Mooseheads scheiterten. Nachdem Andrighetto die Skorerliste bis zum Halbfinale angeführt hatte, belegte er schliesslich mit 30 Punkten aus 14 Spielen den vierten Platz.

Im NHL Entry Draft 2013 wurde er in der dritten Runde an insgesamt 86. Position von den Canadiens de Montréal ausgewählt. Zuvor war Andrighetto bereits zweimal im NHL Entry Draft zur Verfügung gestanden, aber von keiner Mannschaft ausgewählt worden.[2] Auch in den Abschluss-Rankings der Central Scouting Services war er vor der Veranstaltung nur auf Rang 196 gelistet.[3] Er nutzte daraufhin eine Ausstiegsklausel im Vertrag mit dem Genève-Servette HC, den er im Dezember 2012 unterzeichnet hatte, und unterschrieb einen Einstiegsvertrag über drei Jahre mit den Canadiens.[4]

In der Saison 2013/14 spielte Andrighetto für das damalige Farmteam der Canadiens, die Hamilton Bulldogs, in der American Hockey League. Am 10. Februar 2014 wurde er als AHL-Spieler der Woche ausgezeichnet.[5]

Im Dezember 2014 wurde er in das Kader der Canadiens berufen und gab am 6. Dezember im Spiel gegen die Dallas Stars sein NHL-Debüt. Bei der 1:4-Niederlage erzielte Andrighetto auf Pass von Tomáš Plekanec und Jiří Sekáč das einzige Tor der Canadiens an diesem Abend.

Nach knapp dreieinhalb Jahren in der Organisation der Canadiens wurde Andrighetto zur Trade Deadline am 1. März 2017 im Tausch für Andreas Martinsen an die Colorado Avalanche abgegeben.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International spielte Andrighetto für die Schweiz bei den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2010 und 2011. Ein Jahr später vertrat er erstmals die U20-Auswahl bei der Junioren-Weltmeisterschaft. Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2013 wurde Andrighetto zum Assistenzkapitän der Mannschaft ernannt und beendete das Turnier als Topscorer der Schweiz mit acht Punkten aus sechs Spielen. Durch einen dritten Platz in der Vorrunden-Gruppe führte er die Mannschaft schliesslich zum sechsten Platz.

Im Senioren-Bereich debütierte Andrighetto bei der Weltmeisterschaft 2016 und wurde dabei mit sieben Punkten in sieben Spielen zum besten Scorer der Schweiz. Zwei Jahre später gewann er bei der Weltmeisterschaft 2018 die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2017/18

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 ZSC Lions U17 Elite Novizen 1 0 0 0 0
2007/08 ZSC Lions U17 II Top Novizen 17 10 13 23 26
2008/09 ZSC Lions U17 Elite Novizen 28 14 11 25 38 10 3 2 5 8
2009/10 ZSC Lions U17 Elite Novizen 22 24 31 55 14 10 16 8 24 18
2009/10 GCK Lions U20 Elite Jr. A 14 3 4 7 4
2010/11 GCK Lions NLB 36 11 12 23 20
2010/11 EHC Visp NLB 2 0 0 0 0 17 1 2 3 12
2011/12 Huskies de Rouyn-Noranda LHJMQ 62 36 38 74 50 4 0 2 2 4
2012/13 Huskies de Rouyn-Noranda LHJMQ 53 31 67 98 45 14 8 22 30 14
2013/14 Hamilton Bulldogs AHL 64 17 27 44 40
2014/15 Hamilton Bulldogs AHL 60 14 29 43 42
2014/15 Canadiens de Montréal NHL 12 2 1 3 0
2015/16 St. John’s IceCaps AHL 26 10 13 23 22
2015/16 Canadiens de Montréal NHL 44 7 10 17 6
2016/17 St. John’s IceCaps AHL 20 8 14 22 8
2016/17 Canadiens de Montréal NHL 27 2 6 8 4
2016/17 Colorado Avalanche NHL 19 5 10 15 8
2017/18 Colorado Avalanche NHL 50 8 14 22 10 6 1 0 1 6
NLB gesamt 38 11 12 23 53 17 1 2 3 12
LHJMQ gesamt 115 67 105 172 95 18 8 24 32 18
AHL gesamt 170 49 83 132 112
NHL gesamt 152 24 42 66 28 6 1 0 1 6

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2010 Schweiz U18-WM 5. Platz 6 0 3 3 2
2010 Schweiz Hlinka Memorial 6. Platz 4 2 2 4 4
2011 Schweiz U18-WM 7. Platz 6 3 2 5 8
2012 Schweiz U20-WM 8. Platz 6 1 1 2 2
2013 Schweiz U20-WM 6. Platz 6 5 3 8 4
2016 Schweiz WM 11. Platz 7 3 4 7 4
2018 Schweiz WM 2. Platz, Silber 9 2 7 9 27
Junioren gesamt 28 11 11 22 20
Herren gesamt 16 5 11 16 31

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Canadiens' Andrighetto working hard to reach NHL, NHL.com, 29. November 2013
  2. Ken Peters: AHL: Swiss sniper Andrighetto focused on more than his change of scenery, The Hamilton Spectator, 26. September 2013
  3. Sven Andrighetto auf der Website des NHL Entry Draft
  4. Andrighetto unterschreibt bei Montreal für 3 Jahre, SRF, 15. Juli 2013
  5. Andrighetto named CCM/AHL Player of the Week, American Hockey League, 10. Februar 2014