Stockton Heat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stockton Heat
Logo der Stockton Heat
Gründung 2015
Geschichte Maine Mariners
19771987
Utica Devils
19871993
Saint John Flames
19932003
Omaha Ak-Sar-Ben Knights
20052007
Quad City Flames
20072009
Abbotsford Heat
20092014
Adirondack Flames
2014–2015
Stockton Heat
seit 2015
Stadion Stockton Arena
Standort Stockton, Kalifornien
Teamfarben Rot, Weiß, Schwarz, Gelb
Liga American Hockey League
Conference Western Conference
Division Pacific
Cheftrainer KanadaKanada Ryan Huska
Besitzer Calgary Sports and Entertainment
Kooperationen Calgary Flames (NHL)
Kansas City Mavericks (ECHL)
Calder Cups keine

Die Stockton Heat sind ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise aus Stockton, Kalifornien. Das Team spielt seit der Saison 2015/16 in der American Hockey League (AHL) und fungiert als Farmteam der Calgary Flames.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2015 gab die American Hockey League eine umfangreiche Umstrukturierung zur Saison 2015/16 bekannt, in deren Rahmen eine neue Pacific Division gegründet wurde und fünf Teams nach Kalifornien übersiedelten. Eines dieser fünf Teams waren die Adirondack Flames, die erst eine Saison unter diesem Namen absolviert hatten. Die Calgary Flames, der NHL-Kooperationspartner der Mannschaft, gaben bekannt, dass das Team nach Stockton ziehen werde; zudem sollte das Team mit dem bestehenden ECHL-Team Stockton Thunder die Plätze tauschen, sodass die Adirondack Thunder mit Beginn der Saison 2015/16 in der ECHL spielen. Bei der Namenswahl für das neue AHL-Team verließ man sich auf Vorschläge der Fans, bei der die Namen Blaze, Inferno, Heat, Flames und Scorch zur finalen Auswahl standen.[1] Im März 2015 wurde verkündet, dass die Mannschaft unter dem Namen Stockton Heat firmieren wird.

Ryan Huska, der zuvor bereits für die Adirondack Flames hinter der Bande stand, wurde zum ersten Cheftrainer der Heat ernannt. Die Adirondack Thunder, mit denen das Team die Plätze tauschte, fungiert als neues ECHL-Kooperationsteam.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ryan Pike: Stockton Narrows Name Candidates Down To Five. flamesnation.ca, 26. Februar 2015, abgerufen am 7. Juli 2015 (englisch).