Dirk (Vorname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dirk ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dirk stammt aus dem Althochdeutschen, ist eine Kurzform von Dietrich und bedeutet „mächtiger Herrscher (rich) des Volkes (diet).

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Niederdeutschen und Niederländischen ist Dirk als Rufname seit Langem gebräuchlich, allerdings findet sich in Urkunden oft die Form Dietrich (deutsch) oder Theodorus (lateinisch, statt der latinisierten Form Theodericus). In den 1940er und 1950er Jahren gehörte Dirk in Deutschland zu den hundert häufigsten Jungennamen. Anfang der 1960er Jahre erlebte der Name erneut einen Popularitätsschub und war in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts einige Male unter den zehn häufigsten Jungennamen. Dann ging seine Beliebtheit zunächst allmählich, ab den 1980er Jahren, dann stark zurück.[1]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Derek
  • Derk
  • Dierck
  • Dierk
  • Dirck
  • Dirg
  • Dirko
  • Dörk
  • Dye (friesisch)
  • Thirk (älteste Form th=d)

Namenstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dierk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik auf „Beliebte Vornamen“