Echosmith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Echosmith
Echosmith Live in München 2015
Echosmith Live in München 2015
Allgemeine Informationen
Genre(s) Indie-Pop
Gründung 2009
Website www.echosmith.com
Gründungsmitglieder
Graham Sierota
Sydney Sierota
Bass, Gesang
Noah Sierota
Leadgitarre, Gesang
Jamie Sierota
Aktuelle Besetzung
Graham Sierota
Sydney Sierota
Bass, Gesang
Noah Sierota
Ehemalige Mitglieder
Leadgitarre, Gesang
Jamie Sierota

Echosmith ist eine US-amerikanische Indie-Pop-Band. Sie wurde im Februar 2009 in Toluca Lake, USA gegründet und setzt sich aus den Geschwistern Graham, Sydney, Noah und Jamie Sierota zusammen.[1] Echosmith wurde im Mai 2012 von Warner Bros. Records unter Vertrag genommen.[2] Die Band ist in ihrem Heimatland am meisten für die Single Cool Kids bekannt. Diese stieg bis auf Platz 13 der Billboard-Hot-100-Charts. Ihre erste Single Tonight We’re Making History wurde am 5. Juni 2012 veröffentlicht und wurde in einer NBC-Promotion für die Olympischen Sommerspiele 2012 verwendet.[3] Im Juni 2013 wurde die neue Single und das offizielle Musikvideo Come Together vorgestellt. Das Debütalbum Talking Dreams kam am 8. Oktober 2013 in die Läden.[4]

Entstehung und musikalische Einflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sängerin Sydney Sierota 2015 Live in München

Die Geschwister wuchsen in einem musikalischen Haushalt auf und kamen deshalb bereits in ihrer frühen Kindheit mit diversen unterschiedlichen Musikinstrumenten in Kontakt. Von der Band heißt es, dass sie sich von Künstlern beeinflussen ließen wie Coldplay, Echo & the Bunnymen, The Smiths, U2, Joy Division und Fleetwood Mac. Das jüngste Mitglied, Graham (* 5. Februar 1999), spielt Schlagzeug. Das einzige weibliche Mitglied, Sydney (* 21. April 1997), ist die Leadsängerin und spielt ab und zu Tamburin und Keyboard. Noah (* 1. Januar 1996) spielt den Bass und der älteste Bruder, Jamie (* 9. April 1993), die Leadgitarre. Die beiden älteren Brüder betätigen sich auch als Backgroundsänger.[5]

Echosmith hat als Einflüsse Indie-Rock und 80’s Dance-Rock.[6] Die Sängerin Sydney Sierota wurde auch in Reviews mit Ellie Goulding verglichen.[7]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Echosmith veröffentlichte eine Reihe von Coversongs wie I Will Wait von Mumford & Sons,[8] Set Fire to the Rain von Adele[9] und Princess of China von Coldplay und Rihanna.[10]

Das Management der Band setzt sich aus Jeffery David und The Knoller Group zusammen.[11] Im April 2013 wurde Echosmith in die Liste der 100 Bands, die man kennen sollte („100 Bands You Need To Know“) der Alternative Press aufgenommen.[12] Am 31. Mai 2013 veröffentlichte die Band ihr neuestes Lied Come Together auf ihrem YouTube-Kanal. Regie für das Musikvideo führte Justin Coloma. Gedreht wurde es in Los Angeles.[13]

Ihre erste Single Cool Kids wurde am 4. Juni 2013 veröffentlicht. Das Lied stieg auf Platz 87 in die Billboard Hot 100 ein. In der nächsten Woche fiel die Single bereits wieder heraus.[14] Das Lied stieg auch auf Platz 94 in die US Airplay Top 100 ein und erreichte in den folgenden Wochen den Spitzenplatz 50. Die Single verblieb vier Wochen in diesen Charts.[14]

Am 7. Juni 2013 trat die Band bei einem Konzert bei Warner Bros. Records in Burbank auf. Es wurde gleichzeitig auf Youtube gestreamt.[15] Echosmiths Songs Come Together, Let’s Love und March Into The Sun wurden im Juni auf ESPN ausgestrahlt.[16] Echosmith nahm auch auf der gesamten Vans Warped Tour im Jahr 2013 teil.[17] Sie waren die Vor-Band bei Konzerten von Owl City, Twenty One Pilots und Neon Trees.[18] Auf der 2013-Midsummer-Station-Tour von Owl City, waren sie der Eröffnungsakt in den Vereinigten Staaten und Kanada.[19]

Das Debüt-Album Talking Dreams kam am 8. Oktober 2013 in die Läden.[20] Echosmith veröffentlichte am 3. Dezember 2013 ihre Version des bekannten Weihnachtsliedes I Heard the Bells on Christmas Day. Es stand auf ihrer Webseite während des Dezembers kostenlos als Download zur Verfügung.[21] Die Band führte den Song Cool Kids am 31. Dezember 2013 während der TeenNick-Show TeenNick Top 10: New Year’s Eve Countdown auf, die von Nick Cannon moderiert wurde.[22] Echosmith wurde während in die Liste der „MTV’s 2014 Artists To Watch“ aufgenommen.[23] Das Lied Surround You gehört zum Soundtrack des Films Endless Love.[24]

Echosmith spielte 2014 auf der Vans Warped Tour. Es war das zweite Jahr in Folge.[25] Für das Fernsehpublikum spielten sie ihr Lied Cool Kids in den Sendungen Conan von Conan O’Brien[26] und der Aftershow (Wolf Watch) von Teen Wolf. Am 10. Juni veröffentlichte Echosmith eine akustische EP mit dem Titel Acoustic Dreams, die akustische Versionen der vier Lieder aus Talking Dreams, wie auch ein neues Lied mit dem Titel Terminal enthält.

Echosmith war der MTV Push Artist of the Month im November 2014. Es folgte eine Tour mit The Colourist als Support im Februar 2015 in den USA und eine Europa-Tour mit Alvarez Kings. 2015 arbeitete Sängerin Sydney mit dem international erfolgreichen deutschen DJ Zedd für den Song Illusion auf dem album True Colors zusammen. Im August wurde angekündigt, dass Gitarrist Jamie sich nach der Geburt seines Sohnes eine Auszeit nimmt und wurde durch einen Support-Gitarristen auf Konzerten vertreten. Die Band hatte einen Gastauftritt in The Muppets (Single All The Way, S1:E10), welche am 8. Dezember 2015 ausgestrahlt wurde. Es gab via Twitter und Instagram vereinzelt Nachrichten, dass die Band u. a. mit Gerard Way an einem neuen Album arbeite.[27][28] 2016 kündigte Sängerin Sydney eine Zusammenarbeit mit Hollister an.[29] Am 14. November 2016 kündigte die Band via Twitter, Facebook und Newsletter an, dass Jamie nicht mehr Teil der Band sein könne und sich von nun an um seine Familie kümmern werde[30] und die verbleibenden Geschwister als Trio weitermachen werden.[31]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[32]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2013 Talking Dreams DE47
(2 Wo.)DE
AT39
(1 Wo.)AT
CH35
(1 Wo.)CH
US38
Gold
Gold

(47 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Oktober 2013
2020 Lonely Generation
Erstveröffentlichung: 10. Januar 2020

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Summer Sampler
  • 2014: Acoustic Dreams
  • 2015: Spotify Sessions
  • 2017: Inside a Dream
  • 2017: An Echosmith Christmas

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[32]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2013 Cool Kids
Talking Dreams
DE8
Gold
Gold

(22 Wo.)DE
AT5
(19 Wo.)AT
CH9
Gold
Gold

(19 Wo.)CH
UK17
Gold
Gold

(19 Wo.)UK
US13
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(23 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. Juni 2013
Charteinstieg USA im Juli 2014, in Europa 2014/15
2015 Bright
Talking Dreams
US40
Platin
Platin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. Februar 2015

Weitere Singles

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • NeuseelandNeuseeland Neuseeland
    • 2015: für die Single Cool Kids
  • SpanienSpanien Spanien
    • 2015: für die Single Cool Kids

Platin-Schallplatte

  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2014: für die Single Cool Kids
  • ItalienItalien Italien
    • 2014: für die Single Cool Kids
  • KanadaKanada Kanada
    • 2015: für die Single Cool Kids
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 2015: für die Single Cool Kids

2× Platin-Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2015: für die Single Cool Kids
  • NorwegenNorwegen Norwegen
    • 2015: für die Single Cool Kids

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Australien (ARIA) Australien (ARIA) 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 140.000 aria.com.au
Dänemark (IFPI) Dänemark (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 60.000 ifpi.dk
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 150.000 musikindustrie.de
Italien (FIMI) Italien (FIMI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 30.000 fimi.it
Kanada (MC) Kanada (MC) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 80.000 musiccanada.com
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ) Gold record icon.svg Gold1 0! P 7.500 nztop40.co.nz
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 20.000 ifpi.no
Schweden (IFPI) Schweden (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 40.000 sverigetopplistan.se
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 15.000 hitparade.ch
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) Gold record icon.svg Gold1 0! P 15.000 elportaldemusica.es
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 4× Platin4 4.500.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 400.000 bpi.co.uk
Insgesamt Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 12× Platin12

Künstlerauszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Echosmith, Myspace. 
  2. Ready Set Go! Is Now Echosmith, Warner Bros. Records. 
  3. Tonight We’re Making History, Popcrush. 
  4. Warped Tour, Alternative Press. 
  5. Echosmith Bio, Warner Music group. @1@2Vorlage:Toter Link/www.media.wmg-is.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Echosmith – Biography. Billboard. Abgerufen am 10. Juli 2014.
  7. Daniel Bromfield: Album review: Echosmith’s ‘Talking Dreams’ lacks originality. E Daily Emerald. Archiviert vom Original am 2. Januar 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dailyemerald.com Abgerufen am 22. Juli 2014.
  8. Echosmith Cover Mumford & Sons, Warner Bros. Records News. 
  9. Echosmith – Set Fire To The Rain, NME. @1@2Vorlage:Toter Link/www.nme.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  10. Echosmith Covers Coldplay & Rihanna’s Princess of China, Warner Bros. Records News. 
  11. Contact, Echosmith Tumblr. 
  12. Echosmith, Warner Bros. Records. Archiviert vom Original am 11. Februar 2015 i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/press.wbr.com. Abgerufen am 7. Juni 2013. 
  13. Echosmith’s New Music Video, Warner Bros. Records News. 
  14. a b Echosmith – Cool Kids. Acharts.us. Abgerufen am 19. Juli 2014.
  15. Echosmith Releases Summer Sampler, AbsolutePunk. 
  16. Echosmith on ESPN June programming, ESPN. 
  17. Bands, Vans Warped Tour. 
  18. Echosmith, SoundKick. 
  19. Owl City, Alive Magazine. Archiviert vom Original am 15. Juni 2013 i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alivemag.com. 
  20. Echosmith announce new album, „Talking Dreams“, Idobi Network. 
  21. http://www.warnerbrosrecords.com/news/free-holiday-song-download-echosmith
  22. Nick Cannon Hosts TeenNick Top 10: New Years Eve Countdown, BroadwayWorld. 
  23. MTV Artists To Watch 2014, MTV BuzzWorthy. 
  24. Endless Love Tracklist, Metrolyrics. 
  25. Archivlink (Memento des Originals vom 15. Februar 2014 im Webarchiv archive.today) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/vanswarpedtour.com
  26. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 11. Januar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/teamcoco.com
  27. Echosmith's Sydney Sierota on the Band's New Album and Her Viral Video With Fifth Harmony's Ally Brooke. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 15. November 2016]).
  28. ECHOSMITH on Twitter. In: Twitter. (twitter.com [abgerufen am 15. November 2016]).
  29. Sydney Sierota Teases New Echosmith Song with New Hollister Collection Sneak Peek! In: Sydney Sierota Teases New Echosmith Song with New Hollister Collection Sneak Peek! | Echosmith, Sydney Sierota : Just Jared Jr. Abgerufen am 15. November 2016.
  30. ECHOSMITH on Twitter. In: Twitter. (twitter.com [abgerufen am 15. November 2016]).
  31. ECHOSMITH on Twitter. In: Twitter. (twitter.com [abgerufen am 15. November 2016]).
  32. a b Chartquellen: DE AT CH UK US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Echosmith – Sammlung von Bildern