Eisklimate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Eisklimate der Erde

Das Eisklima (auch „Klima des ewigen Frostes“) ist eines der Hauptklimatypen der Erde nach der Definition von Köppen. Die wissenschaftliche Abkürzung dafür ist EF.

Dieser Klimatyp zeichnet sich im Klimadiagramm zunächst dadurch aus, dass der wärmste Monat eine Mitteltemperatur unter 10 °C besitzt, bei der kältesten Temperatur gibt es keine Grenzen. Der vorherrschende Vegetationstyp ist die Kältewüste. An das Eisklima schließt sich das Tundrenklima an.