Erzbistum Oristano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erzbistum Oristano
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Sardinien
Diözesanbischof Ignazio Sanna
Emeritierter Diözesanbischof Pier Giuliano Tiddia
Generalvikar Umberto Lai
Fläche 3.112 km²
Vikariate 9 (15.12.2008)
Pfarreien 85 (AP2008)
Einwohner 147.650 (AP2008)
Katholiken 147.120 (AP2008)
Anteil 99,6 %
Diözesanpriester 99 (AP2008)
Ordenspriester 24 (AP2008)
Katholiken je Priester 1.196
Ständige Diakone 5 (AP2008)
Ordensbrüder 29 (AP2008)
Ordensschwestern 293 (AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Santa Maria Assunta
Website www.diocesioristano.it
Suffraganbistümer Bistum Ales-Terralba

Das Erzbistum Oristano (lat.: Archidioecesis Arborensis, ital.: Arcidiocesi di Oristano) ist eine auf Sardinien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche in Italien. Der Bischofssitz ist in Oristano.

Sie ist das Metropolitanbistum der Kirchenprovinz Oristano in der Kirchenregion Sardinien, ihr einziges Suffraganbistum ist das Bistum Ales-Terralba.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Oristano stammt aus dem 11. Jahrhundert. Derzeitiger Erzbischof ist Ignazio Sanna.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Erzbistum Oristano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien