Fußball-Karibikmeisterschaft 1994

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußball-Karibikmeisterschaft 1994
Shell Caribbean Cup 1994
Anzahl Nationen (von 21 Bewerbern)
Karibikmeister Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago (3. Titel)
Austragungsort Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago
Eröffnungsspiel 7. April 1994
Endspiel 17. April 1994
Spiele 16
Tore 56 (⌀: 3,5 pro Spiel)

Der Shell Caribbean Cup 1994 war die 5. Ausspielung der Fußball-Karibikmeisterschaft. Die Endrunde fand vom 7. bis 17. April 1994 auf Trinidad und Tobago statt. Die Spiele wurden im Hasely Crawford Stadium in Port of Spain ausgetragen. Namenssponsor des Turniers war das Mineralölunternehmen Shell mit Sitz in den Niederlanden.

Gastgeber Trinidad und Tobago gewann seinen dritten Titel und wurde Karibikmeister 1994. Das Turnier galt in diesem Jahr nicht als Qualifikation für den CONCACAF Gold Cup.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt nahmen 21 Mannschaften am Wettbewerb teil. Alle waren Mitglieder der Caribbean Football Union, einer regionalen Unterorganisation der CONCACAF. Die Amerikanische Jungferninseln, Antigua und Barbuda, Aruba, die Bahamas, Saint-Martin, die Niederländischen Antillen, die Turks-und Caicosinseln und St. Lucia nahmen nicht teil. Kuba zog kurz vor Beginn der Qualifikation zurück, so dass in Gruppe 6 lediglich zwei Mannschaften spielten.

19 Teams begannen daher in der Gruppenphase der Qualifikation, da Gastgeber Trinidad & Tobago und Titelverteidiger Martinique für die Endrunde gesetzt waren.

Regelexperiment[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Vorrunde erprobte die FIFA eine Regel, anhand derer auch die Gruppenspiele der Vorrunde bei Unentschieden in eine Verlängerung gingen. Die Verlängerung sollte nach dem ersten gefallenen Tor enden (Sudden Victory Overtime bzw. Golden Goal), jedoch sollte dieses Tor doppelt gewertet werden – da in der Endtabelle auch das Torverhältnis ausschlaggebend sein kann, sollte dies den „Nachteil“ ausgleichen, dass durch eine Golden-Goal-Regel keine Chance auf mehrere Treffer mehr besteht. Blieb eine Verlängerung torlos, ging das Vorrundenspiel ins Elfmeterschießen. Beide Teams erhielten einen Punkt, der Sieger des Elfmeterschießens bekam ein Tor für das Torverhältnis gutgeschrieben.

Nach der Vorrunde wurde diese neue Regel wieder abgeschafft, da sie sich als sehr problematisch erwies (s.u.), und in der Endrunde der bewährte Gruppenmodus ohne Verlängerungen angewandt.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort: Barbados

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
BarbadosBarbados Barbados 2 1 0 1 4:3 +1 3
GrenadaGrenada Grenada 2 1 0 1 4:4 ±0 3
Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 2 1 0 1 1:2 –1 3
23. Januar 1994
Barbados Puerto Rico 0:1
25. Januar 1994
Grenada Puerto Rico 2:0 n. V.
27. Januar 1994
Barbados Grenada 4:2 n. V.

Kuriosum beim Spiel Barbados gegen Grenada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch ein Regelexperiment - dass in der Qualifikationsrunde jedes Spiel zwingend mit einem Sieg bzw. mit einer Niederlage ausgehen müsse - und dadurch, dass ein Golden Goal nicht ein, sondern gleich zwei "Toren" entsprach, entstand ein sehr kurioses Spiel. Grenada lag mit 3 Punkten und einer Tordifferenz von +2 an der Tabellenspitze. Barbados lag mit 0 Punkten und -1 Tordifferenz dahinter. Um sich für die Meisterschaft zu qualifizieren, musste Barbados das Spiel mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen.

Nachdem in der 83. Minute Grenada das Tor zum 2:1 schoss, glich Barbados durch ein Eigentor zum 2:2 aus - in der Hoffnung, mit einem Golden Goal das benötigte Resultat von 4:2 zu erzielen. Da Grenada mit einem Tor Unterschied - aber mit einem verlorenen Spiel - trotzdem noch in die Meisterschaft einziehen würde, musste Barbados danach beide Tore verteidigen, um ein grenadisches Tor oder Eigentor zu verhindern.

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort: St. Vincent und die Grenadinen

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe 2 2 0 0 11:00 +11 6
Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent u. die Grenadinen 2 1 0 1 02:02 0±0 3
AnguillaAnguilla Anguilla 2 0 0 2 00:11 –11 0
 
Guadeloupe Anguilla 9:0
 
St. Vincent u. die Grenadinen Anguilla 2:0
 
St. Vincent u. die Grenadinen Guadeloupe 0:2

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort: Suriname

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
SurinameSuriname Suriname 2 2 0 0 4:0 +4 6
Franzosisch-GuayanaFranzösisch-Guayana Französisch-Guayana 2 0 1 1 2:3 –1 1
GuyanaGuyana Guyana 2 0 1 1 1:4 –3 1
 
Suriname Französisch-Guayana 2:0 n. V.
 
Guayana Französisch-Guayana 1:1 n. V.1
 
Suriname Guayana 2:0
1 Das anschließende Elfmeterschießen gewann Französisch-Guayana.

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort: St. Kitts und Nevis

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
DominicaDominica Dominica 2 2 0 0 07:04 0+3 6
Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis 2 1 0 1 11:05 0+6 3
Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua und Barbuda 2 1 0 1 10:03 0+7 3
MontserratMontserrat Montserrat 2 0 0 2 01:17 –16 0
 
St. Kitts und Nevis Montserrat 9:1
 
Dominica Antigua und Barbuda 3:2
 
St. Kitts und Nevis Dominica 2:4 n. V.
 
Antigua und Barbuda Montserrat 8:0
 
St. Kitts und Nevis Antigua und Barbuda ?:?2
 
Dominica Montserrat 3
2 Ergebnis ist nicht bekannt.[1]
3 Spiel fand wegen Unruhen im Publikum nicht statt.[1]

Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort: Kaimaninseln

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
Cayman Islands 1958Cayman Islands Cayman Islands 3 3 0 0 13:02 +11 9
JamaikaJamaika Jamaika 3 2 0 1 18:05 +13 6
Sint MaartenSint Maarten Sint Maarten 3 1 0 2 05:09 0–4 3
Jungferninseln BritischeBritische Jungferninseln Britische Jungferninseln 3 0 0 3 00:20 –20 0
 
Kaimaninseln Britische Jungferninseln 05:0
 
Jamaika Sint Maarten 04:2 n. V.
 
Kaimaninseln Sint Maarten 05:0
 
Jamaika Britische Jungferninseln 12:0
 
Sint Maarten Britische Jungferninseln 03:0
 
Kaimaninseln Jamaika 03:2

Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
HaitiHaiti Haiti 1 1 0 0 1:0 +1 3
Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 1 0 0 1 0:1 –1 0
KubaKuba Kuba
10. März 1994
Dominikanische Republik Haiti 0:1
 
Dominikanische Republik Kuba 1
 
Haiti Kuba 1
1 Diese Spiele wurden nicht ausgetragen, da Kuba zurückzog.

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsort: Trinidad und Tobago

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago 3 2 1 0 7:00 0+7 7
GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe 3 1 2 0 7:02 0+5 5
BarbadosBarbados Barbados 3 0 2 1 3:05 0–2 2
DominicaDominica Dominica 3 0 1 2 1:11 –10 1
11. April 1994
Barbados Guadeloupe 2:2
 
Trinidad und Tobago Dominica 5:0
7. April 1994
Barbados Dominica 1:1
 
Trinidad und Tobago Guadeloupe 0:0
 
Guadeloupe Dominica 5:0
9. April 1994
Trinidad und Tobago Barbados 2:0

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
MartiniqueMartinique Martinique 3 2 1 0 6:1 +5 7
SurinameSuriname Suriname 3 1 1 1 3:3 ±0 4
HaitiHaiti Haiti 3 1 1 1 4:6 –2 4
Cayman Islands 1958Cayman Islands Cayman Islands 3 0 1 2 3:6 –3 1
 
Martinique Suriname 2:0
 
Haiti Kaimaninseln 3:2
 
Suriname Kaimaninseln 2:0
 
Haiti Martinique 0:3
 
Suriname Haiti 1:1
 
Martinique Kaimaninseln 1:1

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14. April
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago SurinameSuriname Suriname 3:2 n. V. (Golden Goal)
14. April
MartiniqueMartinique Martinique GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe 4:2

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. April
GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe SurinameSuriname Suriname 2:0

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17. April
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago MartiniqueMartinique Martinique 7:2
TS: Hutson Charles (2), Dean Pacheco (2), Angus Eve (2), Alvin Thomas TS: Thierry Fondelot, Jean-Hubert Sophie

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b http://www.rsssf.com/tabless/shell-car94.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]