Lucianische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Lucia
St. Lucia
Verbandslogo
Verband St. Lucia Football Association
Konföderation CONCACAF
Cheftrainer Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Jamaal Shabazz (seit 2019)
Co-Trainer Saint LuciaSt. Lucia Francis McDonald
FIFA-Code LCA
FIFA-Rang 172. (975 Punkte)
(Stand: 25. Juli 2019)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
JamaikaJamaika Jamaika 1:1 St. Lucia Sankt Lucia 1979St. Lucia
(Kingston, Jamaika; 18. Juni 1989)
Höchster Sieg
Sankt Lucia 1979St. Lucia St. Lucia 14:1 Amerikanische Jungferninseln Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln
(Port-au-Prince, Haiti; 14. April 2001)
Höchste Niederlage
Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 8:0 St. Lucia Saint LuciaSt. Lucia
(Kingston, Jamaika; 1. Oktober 2006)
(Stand: unbekannt)

Die lucianische Fußballnationalmannschaft ist die Fußball-Nationalmannschaft des karibischen Inselstaates St. Lucia. Sie gehört zu den besseren der kleinen karibischen Nationalmannschaften des Kontinentalverbandes CONCACAF. Bisher ist es der Mannschaft noch nicht gelungen, sich für den CONCACAF Gold Cup oder die Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CONCACAF Gold Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 bis 2007nicht qualifiziert
  • 2009nicht teilgenommen
  • 2011 bis 2019nicht qualifiziert

Karibikmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989 – nicht qualifiziert
  • 1991 – 3. Platz
  • 1992 – nicht qualifiziert
  • 1993 – Vorrunde
  • 1994nicht teilgenommen
  • 1995 – Vorrunde
  • 1996 bis 2007 – nicht qualifiziert
  • 2008nicht teilgenommen
  • 2010Vorrunde
  • 2012nicht qualifiziert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 25. Juli 2019, abgerufen am 25. Juli 2019.