Gassenhagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gassenhagen
Stadt Wiehl
Koordinaten: 50° 56′ 6″ N, 7° 30′ 37″ O
Höhe: 255 m ü. NN
Einwohner: 55 (31. Dez. 2004)
Postleitzahl: 51674
Vorwahl: 02262
Gassenhagen (Wiehl)
Gassenhagen

Lage von Gassenhagen in Wiehl

Gassenhagen ist eine von 51 Ortschaften der Stadt Wiehl im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt rund 3,5 km südwestlich vom Stadtzentrum von Wiehl entfernt, nahe der Landesstraße L 350.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1575 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar "Ort in der Karte von A. Mercator."
  • Schreibweise der Erstnennung: In den Kirßenbaumen (spätere Umbenennung?). Lage in Nachbarschaft zur früheren Burg Bellinghausen (vgl. Niederbellinghausen).
  • 1675 in den Kirchenbüchern von Marienberghausen erwähnt. Das Suffix -hagen bedeutet umfriedetes Gehöft.
  • Früher Eisenerzabbau.

Wander- und Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Ortsrundwanderweg O „Rund um Bielstein“ verläuft auf der Grenze zwischen Gassenhagen und Hau.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Dresbach, Fritz Licht:Börnhausen und seine Nachbarorte – die Geschichte des Bechtales. Burgen – Dörfer und Gehöfte an einer uralten Höhen- und Fernstraße. Gronenberg, Wiehl-Bomig 2004, ISBN 3-88265-251-9.