Kurtensiefen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kurtensiefen
Stadt Wiehl
Koordinaten: 50° 59′ 4″ N, 7° 33′ 18″ O
Höhe: 270 m ü. NN
Einwohner: 32 (31. Dez. 2004)
Postleitzahl: 51674
Vorwahl: 02262
Kurtensiefen (Wiehl)
Kurtensiefen

Lage von Kurtensiefen in Wiehl

Kurtensiefen im Oberbergischen Kreis ist eine von 51 Ortschaften der Stadt Wiehl im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt zwischen den Orten Vollmerhausen (Stadt Gummersbach) im Norden und Alferzhagen im Osten und ist in Luftlinie rund 7 km nördlich vom Stadtzentrum von Wiehl entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstnennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ca. 1519 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar "Bei Verhandlungen zwischen Berg und Sayn-Wittgenstein wird Kurtensieffen genannt."

In den Futterhaferzetteln der Herrschaft Homburg von 1580 werden als Abgabepflichtige 1 Wittensteinischer und 2 Bergische Untertanen gezählt.

Schreibweise der Erstnennung: Kurtensieffen (Bezeichnung für die Lage im Gelände: kurzer Siefen)

Freizeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wander- und Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Joachim Söhn, Lothar Wirths: Futterhaferzettel. Einwohner und Feuerstätten in der Herrschaft Homburg im Jahre 1580 (= Materialien und Quellen zur oberbergischen Regionalgeschichte. H. 3). Galunder, Gummersbach 2003, ISBN 3-89909-012-8.