Guardialfiera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guardialfiera
?
Guardialfiera (Italien)
Staat Italien
Region Molise
Provinz Campobasso (CB)
Koordinaten 41° 48′ N, 14° 48′ OKoordinaten: 41° 48′ 13″ N, 14° 47′ 36″ O
Höhe 274 m s.l.m.
Fläche 43 km²
Einwohner 980 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 86030
Vorwahl 0874
ISTAT-Nummer 070027
Bezeichnung der Bewohner guardiesi
Schutzpatron San Gaudenzio
Website comune.guardialfiera.cb.it

Guardialfiera ist eine italienische Gemeinde (comune) in der Provinz Campobasso in der Region Molise mit 980 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guardialfiera liegt etwa 30 km nordöstlich von Campobasso und etwa 30 Autominuten südwestlich von Termoli entfernt auf 274 m s.l.m. im Valle del Biferno. Der befindet sich auf der orographisch linken Seite des Flusses Biferno, der hier zum Lago di Guardialfiera aufgestaut wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte der Stadt geht auf das 10. Jahrhundert zurück. Im 11. Jahrhundert wurde Guardialfiera Sitz eines Bischofs, was es bis zum Jahr 1818 blieb. Auf das Bistum geht das Titularbistum Guardialfiera der römisch-katholischen Kirche zurück.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Gemeindegebiet führt die Strada statale SS 647 Fondo Valle del Biferno. Guardialfiera besitzt einen Bahnanschluss an der Bahnlinie Termoli-Campobasso.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Guardialfiera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.