Hotel Transsilvanien 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelHotel Transsilvanien 2
OriginaltitelHotel Transylvania 2
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2015
Länge89 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
JMK 6[2]
Stab
RegieGenndy Tartakovsky
DrehbuchRobert Smigel,
Adam Sandler
ProduktionMichelle Murdocca
MusikMark Mothersbaugh
SchnittCatherine Apple
Synchronisation
Chronologie

← Vorgänger
Hotel Transsilvanien

Hotel Transsilvanien 2 (Originaltitel: Hotel Transylvania 2) ist ein von Sony Pictures Animation (Für die Animation) und Sony Pictures Imageworks produzierter Animationsfilm aus dem Jahre 2015 und die Fortsetzung des Filmes Hotel Transsilvanien (2012). Veröffentlicht wurde der Film am 25. September 2015 von Columbia Pictures. Der deutsche Kinostart war am 15. Oktober 2015. Ein dritter Film, namens Hotel Transylvanien 3, ist für den 21. September 2018 geplant.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit den Ereignissen aus dem ersten Film sind sieben Jahre vergangen und es hat sich einiges geändert: Johnny und Mavis sind nun verheiratet und haben einen kleinen Sohn namens Dennis. Dieser hat allerdings keine vampirischen Eigenschaften, was sein Großvater Dracula nicht hinnehmen will. Mavis denkt sogar, dass es für Dennis besser wäre, bei ihren Schwiegereltern in Kalifornien zu wohnen. Dracula entschließt sich, seinen Enkel zu einem echten Vampir zu machen. Sollte ihm dies allerdings nicht bis zu dessen fünftem Geburtstag gelingen, würde es nicht mehr realisierbar sein. Er schickt daher Johnny und Mavis nach Kalifornien mit der Begründung, sie sollten sich etwas von ihren elterlichen Pflichten erholen und er würde währenddessen auf den Kleinen aufpassen. Dracula macht sich mit seinem Enkel und seinen Freunden Frank, Murray, Griffin, Wayne und Blobbi auf, um Dennis zu einem echten Monster zu machen. Als dies aber nicht funktioniert, was sowohl an den mangelnden Talenten von Dennis und seiner aus der Übung gekommenen Freunde liegt, fahren sie zu einem Vampir-Sommercamp, in dem er selbst einst das Fliegen gelernt hat. Dracula muss dort aber erkennen, dass sich das Camp mittlerweile vollkommen verändert hat und praktisch nichts Monsterartiges mehr veranstaltet wird. Da er jedoch immer noch entschlossen ist, Dennis zu einem Vampir zu machen, klettert er mit ihm auf den alten, baufälligen und abgesperrten Sprungturm, der eigentlich nicht betreten werden darf. Von dort aus wirft er Dennis hinab, doch dieser verwandelt sich nicht in eine Fledermaus. Dracula kann ihn zwar noch rechtzeitig auffangen, doch er bekommt von dem Campleiter eine Standpauke. Dennis’ Sturz wurde indes gefilmt, als Video ins Netz gestellt und erreicht so Johnny und Mavis in Kalifornien, woraufhin Mavis sofort nach Transsilvanien aufbricht.

Als Dracula mit den anderen wieder im Hotel ankommt, werden sie dort von der wütenden Mavis erwartet. Nun ist es für sie beschlossene Sache, dass sie mit Dennis abreisen wird, was Dracula sehr bekümmert. Vorher wollen sie aber noch Dennis’ fünften Geburtstag feiern, wozu die Großeltern und die anderen Verwandten kommen. Mavis erzählt, dass sie auch Draculas Vater Vlad eingeladen hat. Das beunruhigt diesen, weil Vlad eine tiefe Abneigung gegen Menschen hat. Daher behauptet er, die Feier wäre ein Maskenball, worauf sich die menschlichen Verwandten als Zombies verkleiden. Als Vlad erscheint, ist dieser von den fehlenden Fangzähnen seines Urenkels enttäuscht, schöpft aber keinen Verdacht, da er diesen einfach für einen "Spätzahner" hält. Während eines Versuches von ihm, Dennis mit einem Schreck die Fangzähne zu entlocken, fährt Dracula ihn an, das wäre die Sache nicht wert. Dennis fühlt sich an der Sache schuldig und verlässt die Party. Dabei wird er aber von Vlads Diener, der Riesenfledermaus Bela gefangen, der Menschen abgrundtief hasst. Als Bela aber Dennis' beste Freundin, das Werwölfchen Winnie bedroht, erwachen die Vampirinstinkte in ihm und er setzt sich zur Wehr. Bela ruft seine Fledermausgehilfen herbei, doch Dracula, Mavis, Johnny und all ihre Freunde kommen herbei und fahren bei dem Kampf wieder zu ihrer alten Stärke auf. Vlad, von den Einsatzkräften der Beteiligten sichtlich beeindruckt, schrumpft Bela und verbannt ihn, als dieser versucht, Johnny umzubringen. Mavis meint nun, dass sie angesichts von Dennis' Vampirfähigkeiten nun doch im Transsilvanien bleiben könnten, was sie mit einer großartigen Geburtstagsfeier für Dennis würdigen.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originalsprecher Deutscher Sprecher[4]
Dracula Adam Sandler Rick Kavanian
Johnny Andy Samberg Andreas Bourani
Mavis Selena Gomez Palina Rojinski
Dennis Asher Blinkoff Vicco Clarén
Frank Kevin James Hans-Eckart Eckhardt
Murray Keegan-Michael Key Daniel Zillmann
Wayne Steve Buscemi Tobias Lelle
Winnie Sadie Sandler
Vlad Mel Brooks Dieter Hallervorden
Griffin David Spade Simon Desue

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regisseur Genndy Tartakovsky erwähnte die Möglichkeiten einer Fortsetzung im Oktober 2012, "Everyone is talking about it, but we haven't started writing it. There are a lot of fun ideas we could totally play with. It's a ripe world." Zu Deutsch: "Jeder redet darüber, aber wir haben noch nicht mit dem Schreiben begonnen. Es gibt viele lustige Ideen, mit den wir arbeiten könnten." Am 9. November 2012, wurde angekündigt, dass die Fortsetzung grünes Licht bekam, und die Veröffentlichung für den 25. September 2015 geplant sei.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2015, wurde angekündigt, dass Mark Mothersbaugh, welcher beim ersten Film mitwirkte, nun wieder für die Musik verantwortlich sei.[5] Fifth Harmony nahm für den Film den Song "I'm in Love with a Monster" auf. [6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Hotel Transsilvanien 2. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Oktober 2015 (PDF; Prüf­nummer: 154 774 K).
  2. Alterskennzeichnung für Hotel Transsilvanien 2. Jugendmedien­kommission.
  3. Hotel Transylvania 3. Abgerufen im 19. Juni 2016.
  4. Hotel Transsilvanien 2. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 19. Juni 2016.
  5. Mark Mothersbaugh to Return for Hotel Transylvania 2. In: Film Music Reporter, 3. März 2015. Abgerufen im 4. März 2015. 
  6. Fifth Harmony Checks iNTO 'Hotel Transylvania 2' With New Song 'I'm In Love With A Monster'. Abgerufen im 19. Juni 2016.