Jalisse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jalisse ist ein italienisches Pop-Duo, das ab 1995 mehrfach am Sanremo-Festival teilnahm und es 1997 gewann und daher Italien beim Eurovision Song Contest vertrat.

Geschichte des Duos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Mal trafen sich Alessandra Drusian und Fabio Ricci 1990 bei einer Plattenfirma in Rom. Drusian hatte Sängerwettbewerbe gewonnen und wurde zu einem Termin eingeladen, Ricci hatte grade seine erste Single mit der Gruppe Vox Populi veröffentlicht und stellte sich solo als Singer-Songwriter vor. 1992, anlässlich einer Fernsehshow, trafen sie wiederum aufeinander und beschlossen, musikalisch gemeinsame Wege zu versuchen.

Als Jalisse, 1994 ins Leben gerufen, wurden sie 1995 zum Sanremo-Festival eingeladen. Mit dem Titel Vivo („Ich lebe“) erreichten sie positive Kritiken – und wurden im darauffolgenden Jahr wiederum zum Festival von Sanremo gerufen. Liberarmi („Befrei mich“) schaffte einen Achtungserfolg, was eine weitere Einladung zum Festival zur Folge hatte.[1] Die Festivalteilnahme 1997 sollte die Karriere von Jalisse beflügeln: mit dem selbst geschriebenen Song Fiumi di parole („Nur Gerede“) wurden sie Sieger vor bekannten Musikern wie Patty Pravo, Loredana Bertè, Nek, Albano Carrisi, Anna Oxa und Toto Cutugno. Im selben Jahr erschien das Debütalbum Il cerchio magico del mondo des Duos, die mittlerweile auch privat gemeinsame Wege gingen. Die Festivals Vina del mar in Chile und der Eurovision Song Contest 1997 (Platz vier) machten Jalisse einem Millionenpublikum bekannt.

Ab 1999 legten die beiden eine musikalische Schaffenspause zur Familienplanung ein. Alessandra Drusian trat allerdings immer wieder als Schauspielerin in diversen Programmen auf, bis sie sich entschieden, der richtige Zeitpunkt sei gekommen, ein neues musikalisches Produkt in Angriff zu nehmen: 6 desiderio („Du bist der Wunsch“), die Maxi, mit der sie sich auf dem italienischen Musikmarkt zurückmeldeten.

Ein weiteres Album von Jalisse erschien im September 2006 mit zwölf Liedern.

Diskografie (Alben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 - Il cerchio magico del mondo
  • 2006 - Siedi e ascolta
  • 2009 - Linguaggio universale

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jalisse@1@2Vorlage:Toter Link/www.independent.com.mt (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei independent.com.mt