Jan Kodeš

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Kodeš Tennisspieler
Jan Kodeš
Nationalität: TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag: 1. März 1946
Größe: 175 cm
Gewicht: 81 kg
1. Profisaison: 1968
Rücktritt: 1983
Spielhand: rechtshändig
Preisgeld: 693.197 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 410:241
Karrieretitel: 11
Höchste Platzierung: No. 4 (September 1973)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 313:183
Karrieretitel: 17
Höchste Platzierung: 12
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jan Kodeš (* 1. März 1946 in Prag) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Tennisspieler.

Er gewann zu Beginn der 1970er Jahre drei Grand-Slam-Turniere.

Kodeš' erster großer Triumph war auf dem Aschenplatz von Roland Garros in Paris bei den French Open. Er gewann dort 1970, als er Željko Franulović 6:2, 6:4 und 6:0 schlug. Im folgenden Jahr verteidigte er gegen Ilie Năstase seinen Titel, ehe er 1973 auf Gras in Wimbledon gewann. Zunächst verbuchte er einen Sieg im Halbfinale gegen Roger Taylor und setzte sich im anschließenden Finale gegen Aleksandre Metreweli durch. Kodeš konnte diese Siege in Paris und Wimbledon nicht mehr wiederholen, bei den Australian Open ist er nie angetreten. Bei den US Open in New York stand er in den Jahren 1971 und 1973 jeweils im Finale.

Seine höchste Ranglistenplatzierung war Position 4 im September 1973, insgesamt errang er acht Einzel- und 17 Doppeltitel. 1990 wurde er in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Er bekam auch eine Fairplay-Auszeichnung von dem Tschechischen Olympischen Komitee.

Erfolge[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Finalergebnis
1. 1970 FrankreichFrankreich French Open Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Željko Franulović 6:2, 6:4, 6:0
2. 1971 ItalienItalien Catania Sand FrankreichFrankreich Georges Goven 6:3, 6:0, 6:2
3. 1971 FrankreichFrankreich French Open Sand Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase 8:6, 6:2, 2:6, 7:5
4. 1972 Spanien 1945Spanien Barcelona Sand Spanien 1945Spanien Manuel Orantes 6:3, 6:2, 6:3
5. 1973 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Köln Teppich NeuseelandNeuseeland Brian Fairlie 6:1, 6:3, 6:1
6. 1973 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon Rasen Sowjetunion 1955Sowjetunion Alex Metreveli 6:1, 9:8, 6:3
7. 1975 Spanien 1945Spanien Madrid Sand ItalienItalien Adriano Panatta 6:2, 3:6, 7:6, 6:2
8. 1976 SchweizSchweiz Basel Mateflex TschechoslowakeiTschechoslowakei Jiří Hřebec 6:4, 6:2, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Finalergebnis
1. 1969 KolumbienKolumbien Barranquilla Sand Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase 4:6, 4:6, 10:8, 6:2, 3:6
2. 1970 ItalienItalien Rom Sand Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase 3:6, 6:1, 3:6, 6:8
3. 1971 FrankreichFrankreich Nizza Sand Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase 8:10, 9:11, 1:6
4. 1971 ItalienItalien Rom Sand AustralienAustralien Rod Laver 5:7, 3:6, 3:6
5. 1971 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith 6:3, 3:6, 2:6, 6:7
6. 1971 SchwedenSchweden Stockholm Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Arthur Ashe 1:6, 6:3, 2:6, 6:1, 4:6
7. 1972 FrankreichFrankreich Nizza Sand Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase 0:6, 4:6, 3:6
8. 1972 ItalienItalien Rom Sand Spanien 1945Spanien Manuel Orantes 6:4, 1:6, 5:7, 2:6
9. 1973 KanadaKanada Vancouver Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Gorman 6:3, 2:6, 5:7
10. 1973 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Rasen AustralienAustralien John Newcombe 4:6, 6:1, 6:4, 2:6, 3:6
11. 1973 TschechoslowakeiTschechoslowakei Prag Mateflex TschechoslowakeiTschechoslowakei Jiří Hřebec 6:4, 1:6, 6:3, 0:6, 5:7
12. 1975 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hampton Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Connors 6:3, 3:6, 0:6
13. 1975 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hamburg Sand Spanien 1945Spanien Manuel Orantes 6:3, 2:6, 2:6, 6:4, 1:6
14. 1975 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Düsseldorf Sand ChileChile Jaime Fillol 4:6, 6:1, 0:6, 5:7
15. 1975 OsterreichÖsterreich Kitzbühel Sand ItalienItalien Adriano Panatta 6:2, 2:6, 5:7, 4:6
16. 1976 FrankreichFrankreich Nizza Sand ItalienItalien Corrado Barazzutti 2:6, 6:2, 7:5, 6:7, 6:8
17. 1976 OsterreichÖsterreich Kitzbühel Sand Spanien 1945Spanien Manuel Orantes 6:7, 2:6, 6:7
18. 1977 OsterreichÖsterreich Kitzbühel Sand ArgentinienArgentinien Guillermo Vilas 7:5, 2:6, 6:4, 3:6, 2:6

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Finalergebnis
1. 1971 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Željko Franulović Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Clark Graebner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erik Van Dillen
7:6, 5:7, 6:3
2. 1972 FrankreichFrankreich Nizza Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
6:3, 3:6, 7:5
3. 1972 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hamburg Sand Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Rumänien 1965Rumänien Ion Țiriac
4:6, 6:0, 3:6, 6:2, 6:2
4. 1973 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz TschechoslowakeiTschechoslowakei Vladimír Zedník Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Connors
RumänienRumänien Ilie Năstase
6:2, 6:4
5. 1973 TschechoslowakeiTschechoslowakei Prag Mateflex TschechoslowakeiTschechoslowakei Vladimír Zedník Ungarn 1957Ungarn Róbert Machán
Ungarn 1957Ungarn Balázs Taróczy
7:6, 7:6
6. 1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Palm Desert Hartplatz TschechoslowakeiTschechoslowakei Vladimír Zedník Sudafrika 1961Südafrika Raymond Moore
NeuseelandNeuseeland Onny Parun
6:4, 6;4
7. 1974 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Düsseldorf Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Jiří Hřebec JapanJapan Ken-Ichi Hirai
JapanJapan Toshiro Sakai
6:1, 6:4
8. 1975 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland München Sand Polen 1944Polen Wojciech Fibak Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Milan Holeček
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Karl Meiler
7:5, 6:3
9. 1975 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Düsseldorf Sand FrankreichFrankreich François Jauffret Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Harald Elschenbroich
OsterreichÖsterreich Hans Kary
6:2, 6:3
10. 1975 Spanien 1945Spanien Madrid Sand Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase Spanien 1945Spanien Juan Gisbert, Sr.
Spanien 1945Spanien Manuel Orantes
6:4, 3:6, 9:7
11. 1976 OsterreichÖsterreich Kitzbühel Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Jiří Hřebec Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Jürgen Fassbender
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hans-Jürgen Pohmann
6:7, 6:2, 6:4
12. 1977 MonacoMonaco Monte Carlo Sand FrankreichFrankreich François Jauffret Polen 1944Polen Wojciech Fibak
NiederlandeNiederlande Tom Okker
2:6, 6:3, 6:2
13. 1977 Spanien 1977Spanien Barcelona Sand Polen 1944Polen Wojciech Fibak Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
6:0, 6:4
14. 1978 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Stuttgart Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd Brasilien 1968Brasilien Carlos Kirmayr
ChileChile Belus Prajoux
6:3, 7:6
15. 1978 Spanien 1977Spanien Madrid Sand Polen 1944Polen Wojtek Fibak TschechoslowakeiTschechoslowakei Pavel Složil
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd
6:7, 6:1, 6:2
16. 1979 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hamburg Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd AustralienAustralien Mark Edmondson
AustralienAustralien John Marks
6:3, 6:1, 7:6
17. 1982 NiederlandeNiederlande Hilversum Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd Ungarn 1957Ungarn Balázs Taróczy
SchweizSchweiz Heinz Günthardt
7:6, 6:4
18. 1982 KeniaKenia Nairobi Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Drew Gitlin OsterreichÖsterreich Bernard Pils
OsterreichÖsterreich Hans Stiegler
6:4, 3:6, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Finalergebnis
1. 1970 SchwedenSchweden Båstad Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Željko Franulović AustralienAustralien Dick Crealy
AustralienAustralien Allan Sande
2:6, 6:2, 12:12 Aufgabe
2. 1970 OsterreichÖsterreich Kitzbühel Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Željko Franulović AustralienAustralien John Alexander
AustralienAustralien Phil Dent
8:10, 2:6, 4:6
3. 1970 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlie Pasarell AustralienAustralien Dick Crealy
AustralienAustralien Ray Ruffels
6:7, 3:6
4. 1970 ArgentinienArgentinien Buenos Aires Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Željko Franulović AustralienAustralien Bob Carmichael
AustralienAustralien Ray Ruffels
5:7, 2:6, 7:5, 7:6, 3:6
5. 1971 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Macon Teppich Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Željko Franulović Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Clark Graebner
Brasilien 1968Brasilien Thomaz Koch
3:6, 6:7
6. 1971 ItalienItalien Catania Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Jan Kukal FrankreichFrankreich Pierre Barthès
FrankreichFrankreich Francois Jauffret
6:7, 6:2, 3:6
7. 1972 KanadaKanada Canada Masters Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Jan Kukal Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
Rumänien 1965Rumänien Ion Țiriac
6:7, 3:6
8. 1975 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Salisbury Teppich Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Roger Taylor Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Connors
Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
6:7, 2:6
9. 1975 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hamburg Sand Polen 1944Polen Wojciech Fibak Spanien 1945Spanien Juan Gisbert, Sr.
Spanien 1945Spanien Manuel Orantes
3:6, 6:7
10. 1975 KanadaKanada Canada Masters Hartplatz Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase Sudafrika 1961Südafrika Cliff Drysdale
Sudafrika 1961Südafrika Raymond Moore
4:6, 7:5, 6:7
12. 1977 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Baltimore Teppich AustralienAustralien Ross Case Rumänien 1965Rumänien Ion Țiriac
ArgentinienArgentinien Guillermo Vilas
3:6, 7:6, 4:6
13. 1977 FrankreichFrankreich French Open Sand Polen 1944Polen Wojciech Fibak Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Gottfried
MexikoMexiko Raúl Ramírez
6:7, 6:4, 3:6, 4:6
14. 1977 OsterreichÖsterreich Wien Teppich Polen 1944Polen Wojciech Fibak Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
4:6, 3:6
15. 1977 Spanien 1977Spanien Oviedo Teppich MexikoMexiko Raúl Ramírez Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fred McNair
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart
3:6, 1:6
16. 1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Springfield Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marty Riessen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Lutz
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
3:6, 3:6
17. 1978 FrankreichFrankreich Nizza Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd FrankreichFrankreich Patrice Dominguez
FrankreichFrankreich François Jauffret
4:6, 0:6
18. 1978 ItalienItalien Rom Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd Paraguay 1954Paraguay Víctor Pecci
ChileChile Belus Prajoux
7:6, 6:7, 1:6
19. 1978 FrankreichFrankreich Aix-en-Provence Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd Rumänien 1965Rumänien Ion Țiriac
ArgentinienArgentinien Guillermo Vilas
6:7, 1:6
20. 1979 NiederlandeNiederlande Hilversum Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd NiederlandeNiederlande Tom Okker
Ungarn 1957Ungarn Balázs Taróczy
1:6, 3:6
21. 1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gene Mayer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
4:6, 6:7
22. 1980 Spanien 1977Spanien Barcelona Sand Ungarn 1957Ungarn Balázs Taróczy Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Denton
TschechoslowakeiTschechoslowakei Ivan Lendl
2:6, 7:6, 3:6
23. 1980 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Köln Teppich TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd Sudafrika 1961Südafrika Bernard Mitton
SimbabweSimbabwe Andrew Pattison
4:6, 1:6
24. 1983 NiederlandeNiederlande Hilversum Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd SchweizSchweiz Heinz Günthardt
Ungarn 1957Ungarn Balázs Taróczy
6:3, 2:6, 3:6

Weblinks[Bearbeiten]