Jonas Minthe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jonas Minthe (* 8. August 1989 in Mainz) ist ein deutscher Schauspieler und Sprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minthe studierte von 2009 bis 2013 Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.[1] Erste Engagements führten ihn während seines Studiums ans Theater Bremen.[1][2] Von 2013 bis 2015 war er festes Ensemble-Mitglied am Theater Bonn.[2] Seit 2015 führten ihn Gastengagements u. a. ans Thalia Theater Hamburg und ans Ernst-Deutsch-Theater. Im Jahr 2013 gewann er bei den Bad Hersfelder Festspielen den Hersfeld-Preis für seine Rolle als d'Artagnan in Die drei Musketiere unter der Regie von Volker Lechtenbrink.[3]

Minthe lebt in Hamburg.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Die Schatzinsel – Regie: Leonhard Koppelmann (HR)
  • 2014: Wirtschaftskomödie – Regie: Leonhard Koppelmann (BR)
  • 2014: Stirb für mich – Regie: Walter Adler (WDR)
  • 2014: Elfriede Jelinek: Die Schutzbefohlenen – Regie: Leonhard Koppelmann (Hörspiel – BR/ORF)
  • 2015: Das schweigende Mädchen – Regie: Leonhard Koppelmann (BR)
  • 2015: Party – Regie: Christiane Ohaus (NDR)
  • 2015: Zweiundzwanzig – Regie: Irene Schuck (NDR)
  • 2015: Die Überfahrt – Regie: Irene Schuck (MDR)
  • 2016: Der Tod von Sweet Mister – Regie: Roman Neumann (NDR)
  • 2017: Der Club – Regie: Theresia Singer (headroom)
  • 2017: Cocktail für eine Leiche – Regie: Irene Schuck (audoba)
  • 2018: Sabine Stein: Sumatra – Regie: Roman Neumann (NDR)
  • 2018: Bell und Harry (Hörbuch Hamburg)
  • 2019: Arthur Conan Doyle: Mayerling (Sherlock Holmes – Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs Folge 41) – Regie: Marc Gruppe (Titania Medien)[5]
  • 2019: Warum gibt es uns? – Regie: Angelika Schaack (Hörcompany)
  • 2020: Wilhelm Hauff: Das kalte Herz (Gruselkabinett Folge 159) – Regie: Marc Gruppe (Titania Medien)[6]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover: Jonas Minthe, abgerufen am 4. November 2014
  2. a b Theater Bonn: Schauspiel Ensemble: Jonas Minthe – Schauspieler, abgerufen am 4. November 2014
  3. Hersfelder Zeitung: Hersfeld-Preis 2013 – Verleihung in der Stiftsruine, Bad Hersfeld, Maaz, 7. Juli 2013
  4. schauspielervideos: Jonas Minthe - FullProfile von schauspielervideos. In: www.schauspielervideos.de. Abgerufen am 28. Februar 2017.
  5. Sherlock Holmes Folge 41: Mayerling - Titania Medien | Atmosphärische Hörspiele mit den dt. Stimmen vieler Hollywoodstars. Abgerufen am 12. Oktober 2020.
  6. Der Hörold: Das kalte Herz (von Wilhelm Hauff) – unheimlich unabhängig interpretiert. 9. Oktober 2020, abgerufen am 12. Oktober 2020.