José Holebas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José Holebas

Holebas (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 27. Juni 1984
Geburtsort AschaffenburgDeutschland
Größe 184 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
FC Südring Aschaffenburg
FC Kleinwallstadt
FSV Teutonia Obernau
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2005
2005–2006
2006–2010
2007–2010
2010–2014
2014–
SV Aschaffenburg-Damm
FC Viktoria Kahl
TSV 1860 München II
TSV 1860 München
Olympiakos Piräus
AS Rom
 ? 0(?)
33 (15)
47 (12)
74 0(7)
94 0(9)
18 0(1)
Nationalmannschaft2
2011– Griechenland 27 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. Februar 2015
2 Stand: 9. September 2014
Holebas 2009

José Holebas (griechisch Ιωσήφ Χολέβας Iosif Cholevas; * 27. Juni 1984 in Aschaffenburg) ist ein griechischer Fußballspieler. Seit der Spielzeit 2014/15 steht der Abwehrspieler im Aufgebot von AS Rom.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten]

José Holebas begann 1991 als Stürmer beim örtlichen Verein FC Südring Aschaffenburg, später spielte er in den Jugendmannschaften des FC Kleinwallstadt und des FSV Teutonia Obernau. Als seine Freundin 2001 schwanger wurde, beendete er sein Engagement im Fußball, brach seine Lehre ab und arbeitete als Lagerarbeiter im Schichtdienst.

Damm und Kahl[Bearbeiten]

Nach einer zwölfmonatigen Pause kehrte er in den aktiven Fußball zurück. Er schloss sich dem Kreisligisten SV Damm-Aschaffenburg an, mit dem er dreimal in Folge aufstieg. 2005 wechselte er in die Landesliga Nord zum FC Viktoria Kahl. Dort erzielte er in der Spielzeit 2005/06 in 33 Einsätzen 15 Tore. In dieser Saison wurde auch der TSV 1860 München auf ihn aufmerksam.

1860 München[Bearbeiten]

Obwohl der damals 22-Jährige laut Nachwuchsleistungszentrumsleiter Ernst Tanner eigentlich schon zu alt für das Nachwuchskonzept der Münchner Löwen war, wurde er im Sommer 2006 für die zweite Mannschaft verpflichtet. Am 5. August 2006 kam er beim Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim zu seinem ersten Einsatz. In der Spielzeit 2006/07 kam er auf 32 Einsätze und erzielte dabei zwölf Tore.

Im Sommer 2007 wurde er in den Profikader berufen, für den er am 21. September 2007 im Spiel gegen den FC St. Pauli sein Debüt in der 2. Fußball-Bundesliga gab. Von 2007 bis 2009 kam er 43-mal in der Zweitligamannschaft des TSV 1860 zum Einsatz. Meist wurde er im Sturm oder im offensiven Mittelfeld eingesetzt, erzielte drei Tore und bereitete fünf weitere vor.

In der Vorbereitung zur Spielzeit 2009/10 wurde Holebas von Trainer Ewald Lienen aus der Offensive in die Defensive versetzt. Seitdem spielte er auf der Position des linken Außenverteidigers. Er kam in dieser Saison in 31 Spielen zum Einsatz, hierbei schoss er vier Tore und bereitete drei weitere vor. Neben seinen insgesamt 74 Ligaeinsätzen bestritt Holebas seit 2007 auch sieben DFB-Pokalpartien für den TSV.

Olympiakos Piräus[Bearbeiten]

Zur Saison 2010/11 wechselte Holebas zum griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus. In seiner ersten Saison gewann er mit Olympiakos Piräus die griechische Meisterschaft.

AS Rom[Bearbeiten]

Zur Spielzeit 2014/15 wechselte Holebas zur AS Rom.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 19. Oktober 2011 bekundete Holebas sein Interesse, für die A-Nationalmannschaft Griechenlands zu spielen.[2] Im Zuge dessen ließ er die lateinische Schreibung seines Nachnamens in „Cholevas“ ändern, die die griechische Phonetik (Cho-LE-was) besser wiedergibt. Am 4. November 2011 wurde Holebas von Trainer Fernando Manuel Costa Santos für die Länderspiele gegen Russland und Rumänien nominiert. Er gab am 11. November 2011 gegen Russland sein Debüt in der Nationalelf. Einen Monat zuvor hatte sich Griechenland für die Fußball-Europameisterschaft 2012 qualifiziert. Am 21. Mai 2012 wurde er in das vorläufige Aufgebot der Griechen nominiert[3] und schaffte es dann auch in den endgültigen Kader. Holebas kam in allen drei Gruppenspielen – gegen Polen (1:1), Tschechien (1:2) und Russland (1:0) – zum Einsatz. Im Viertelfinale, in dem Griechenland gegen Deutschland ausschied (2:4), fehlte er aufgrund einer Gelbsperre.

Privates[Bearbeiten]

Holebas ist der Sohn eines Griechen und einer Deutsch-Uruguayerin. Er hat eine Tochter, die 2002 geboren wurde, und ist seit 2011 mit Diana Holebas (geb. Jäger) verheiratet.

Erfolge[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AS Rom holt Ex-Löwe Holebas. Sport1.de, 31. August 2014.
  2. Daniel Reimann: Jose Holebas von Olympiakos Piräus im Interview: „Mario Götze? Interessiert mich nicht!“ Spox.com, 19. Oktober 2011
  3. Santos beruft drei Bundesliga-Legionäre. In: kicker online. 21. Mai 2012, abgerufen am 11. Juni 2014.