Kanton Épinac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Épinac
Region Burgund
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Hauptort Épinac
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.491 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km²
Fläche 150,19 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 7118

Der Kanton Épinac war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Autun im Département Saône-et-Loire und in der Region Burgund; sein Hauptort war Épinac. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1992 bis 2015 Jean-François Nicolas (PS).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton war 15.019 Hektar (150,19 km²) groß und hatte (1999) 4.645 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 31 Einwohnern pro km² entspricht. Er lag im Mittel auf 369 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 274 m in Change und 530 m in Sully.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton ist 2015 im Kanton Autun-1 aufgegangen.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus elf Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Change 235 (2013) 6,56 36 Einw./km² 71085 70570
Collonge-la-Madeleine 36 (2013) 5,29 7 Einw./km² 71140 71360
Créot 81 (2013) 2,17 37 Einw./km² 71151 71490
Épertully 65 (2013) 3,36 19 Einw./km² 71188 71360
Épinac 2.295 (2013) 25,77 89 Einw./km² 71190 71360
Morlet 74 (2013) 6,69 11 Einw./km² 71322 71360
Saint-Gervais-sur-Couches 206 (2013) 20,47 10 Einw./km² 71424 71490
Saint-Léger-du-Bois 549 (2013) 21,26 26 Einw./km² 71438 71360
Saisy 324 (2013) 17,12 19 Einw./km² 71493 71360
Sully 521 (2013) 31,84 16 Einw./km² 71530 71360
Tintry 75 (2013) 9,66 8 Einw./km² 71539 71490

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
5.177 5.625 5.195 4.803 4.718 4.645 4.586 4.491