Kanton Mâcon-Centre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Mâcon-Centre
Region Bourgogne
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Mâcon
Hauptort Mâcon
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 16.529 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 2
INSEE-Code 7155

Der Kanton Mâcon-Centre war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Mâcon, im Département Saône-et-Loire und in der Region Burgund. Hauptort war Mâcon. Vertreterin im Generalrat des Départements war zuletzt von 2004 bis 2015 Joëlle Marzio (PS).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er umfasste das Zentrum der Stadt Mâcon (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten etwa 10.000 Einwohner der Stadt) und eine weitere Gemeinde:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Charnay-lès-Mâcon 6.919 (2013) –  –  Einw./km² 71105 71850
Mâcon 33.350 (2013) –  –  Einw./km² 71270 71000